le joueur de Prusse en exil » rsp-blogs _ le joueur de Prusse en exil: Most surprising game

4. August 2015

Teenage Mutant Ninja Turtles & Other Strangeness By Erick Wuijcik (1985), Palladiumbooks. Cue Kavinsky Ich bin kein besonderer Freund des Sujets, aber der Spielwert ist kaum zu überschätzen. Auf diese Perlen bin ich vor ein paar Jahren gestoßen, nachdem ich verstanden hatte, wieviel besser man die Palladiumbooks SDC & PPE Regeleditionen versteht, wenn man die […]

Fantasy Nerd Blog - Kino, Games, Rollenspiel » Rollenspiel: 10 zwingende Maßnahmen damit der neue D&D Film keine teuer produzierte Gurke wird

4. August 2015

Wie überall im Netz zu lesen ist, haben Warner Bros. und Hasbro in einer Pressemitteilung angekündigt, dass es Dungeons & Dragons nun endlich mit dem nötigen finanziellen Background auf die Kinoleinwand schaffen soll: Warner Bros. Pictures, Hasbro’s Allspark Pictures and Sweetpea Entertainment are moving forward on a feature film franchise based on Dungeons & Dragons, the world’s most popular role playing game. Hasbro’s Brian Goldner and Stephen Davis, Courtney Solomon and Allan Zeman of Sweetpea Entertainment, and Roy Lee (“The LEGO Movie,” “How to Train Your Dragon”) are attached as producers. FUCK IT! Um jetzt gleich mal alle D&D-Jünger (wie mich) auf den Teppich der furchtbaren Tatsachen zurück zu holen, müssen folgende Scheußlichkeiten erwähnt werden: Nur weil jetzt ein finanzstarkes Studio Drizzt und seine Kumpels zum Leben erwecken kann, heißt das leider noch gar nichts. Die Geldmittel bedeuten bis dato nur, dass Leute dahinter stecken, die in erster Linie den Brand melken wollen und uns im Zweifelsfall uninspirierten Quatsch mit verdammt geilen Spezialeffekten vorsetzen. Schauen wir uns doch mal WBs Historie bei der Veröffentlichung von „klassischen“ Fantasyfilmen an. Da hätten wir K(r)ampf der Titanen und Zorn der Titanen. Beides Gurken. Furchtbare, künstliche CGI-Gurken aus der Vorhölle des Mainstreamgeschmacks. Und David […]
Der Beitrag 10 zwingende Maßnahmen damit der neue D&D Film keine teuer produzierte Gurke wird erschien zuerst auf Fantasy Nerd Blog – Kino, Games, Rollenspiel.

Dreifaltige Rollenspiel-Lektüre: #RPGaDAY2015 Frage 3: Lieblingsspiel, welches in den letzten 12 Monaten erschienen ist?

4. August 2015

Puh, da wird es schon dünn. Bei Numenera und 13th Age habe ich auf die deutschen Versionen gewartet und folglich bisher nur überflogen. Firefly und Star Wars konnten mich nicht wirklich packen. Degenesis Rebirth sah (von den Previews her) interessant aus, ist mir aber zu teuer für ein Spiel, welches ich sowieso nur konvertiere (gleiches gilt für Esteren, Mutant Year Zero und ähnliche Artbook-RPGs für Nichtspieler). PbtA-Systeme sind mir eher unangenehm, da die (groß angepriesenen) Moves in 50% der Fälle langweilige Ergebnisse generieren.Daher würde ich sagen: Hillfolk. Zwar bin ich nicht 100% zufrieden damit, aber was in diesem Buch drin steht ist zumindest interessant genug, um hunderte von Kampagnen zu befruchten. Welches Spiel kann das schon von sich behaupten?

Edieh » Rollenspiele: #RPGaDAY2015 – Frage 4

4. August 2015

Frage 4: Überraschendstes Spiel (Most suprising game) Ich glaube, da muss ich passen. Jedes Spiel hat seine Überraschungen, meistens durch Spieler hervorgebracht. Regelmechaniken überraschen seltener, wenn man sie nicht erwartet hatte, sind sie meistens eher nervig und/oder überflüssig. Was ich eine … Weiterlesen →

DSA Intime Podcast: DSA46 Hintergrund

4. August 2015

Mit Gassenhauer Mario im Gepäck widmen wir uns heute der größten Stärke von Das Schwarze Auge: Die riesige, detailliert beschriebene und weitestgehend kohärente Welt Aventurien: Metaplot, Briefspiel, Aventurischer Bote, Regionalbände – zu lesen gibt es genug, aber wie sinnvoll ist diese Informationsflut letztlich? Wie viel davon kann man tatsächlich anwenden und wie?

craulabesh: Steigerung und Charakterlevel bei unterschiedlichen T&T-Editionen

4. August 2015

Cha-ching Level-up yeah! Bei T&T kursiert die Rede, dass die unterschiedlichen Versionen gar nicht soo unterschiedlich sind (Kampfsystem, Stunts, Rettungswürfe bleiben ja als sgn. Kernkomponenten). Ich bin ja eher als T&T5-Fan gestartet, aber mittlerweile fallen mir auch immer mehr die Vorteile von T&T7 auf (die dann in dT&T übernommen wurden), zum Beispiel bei Charakterleveln und Steigerung. Bei T&T […]

Rollenspiel Almanach: Bestien & Ungeheuer – Kreaturen von Lorakis

4. August 2015

Mondstahlklingen – Ausrüstung und Handwerk in Lorakis, der Ausrüstungsband für Splittermond ist beim Drucker und kommt Ende diesen Monats in den Handel. Zeit den nächsten dicken Band zu beleuchten, der im Oktober erscheinen wird: Bestien & Ungeheuer – Kreaturen von Lorakis Schlagworte:Ausrüstung, Splittermond, Uhrwerk

meisterperson » Rollenspiel: #RPGaDAY2015

4. August 2015

Was machen Blogger im Sommerloch? Genau: Challenges! Ich habe jetzt lange genug nichts mehr geschrieben, um als angemessen verzweifelt gelten zu können, mich diesem Trend anzuschließen. Mit perfektem Timing schnappe ich mir also die zu meinem Blog thematisch passende Aktion RPG a day, die im digitalen Zeitalter natürlich auch mit modernem #Hashtag daherkommt. Da ich […]

MONDBUCHSTABEN: #RPGaDAY2015 – Frage 4 – Pits & Perils

4. August 2015

4. August: Überraschendstes Spiel? (Ok, da hier nicht nach “… der letzten 12 Monate” gefragt wurde, kann ich guten Gewissens das Spiel nehmen, auf das ich gestern verzichten musste…) Die vierte Frage lautet: Most surprising game? Pits & Perils hat … Weiterlesen →

FATE - Offizielle deutsche Seite: Dresden Files mit Fate Core spielen

4. August 2015

Ich nehme den erfolgreichen Kickstarter der Dresden Files und die deutsche Übersetzung von Fate Core zum Anlass darüber zu schreiben wie man die Dresden Files, welche ja auf Fate 3 […]

Greifenklaue's Blog: #RPGaDay2015 Tag 4 – Das überraschenste Spiel

4. August 2015

Oft weiß man natürlich, was einen erwartet, wenn man sich ein neues Rollenspiel kauft oder auch, nachdem man es gelesen hat. Die größte Überraschung – und auch positivste – stellte sich bei mir mit Dungeonslayers 3 (hier) ein. Nach einem Interview mit Christian Kennig, hab ich zuerst ein Abenteuer angetestet und nach Labyrinth Lord konvertiert. Da […]

Nerd-Gedanken: Der perfekte Moment: Mehr Lametta, mehr Sorgen

4. August 2015

Die Kabine war winzig und sie stank. Wie auch immer es dieser Geruch nach ungewaschenen Körpern, jahrealtem Schmutz und verschimmeltem Essen geschafft hatte, sich im Durastahl der Schiffswände festzusetzen, er war dermaßen hartnäckig, dass auc…

obskures.de » Rollenspiele: #RPGaDay2015 – Most Surprising Game? Mutant: Year Zero

4. August 2015

Autocratik (David F Chapman). #RPGaDAY2015 – 4th day and question: Most Surprising Game? I add recently to the question. For me, Mutant: Year Zero by Modiphius Entertainment was in a good way the most surprising game of last year. My … Weiterlesen →

Würfelheld: [Rezension] Starship Troopers

4. August 2015

Autor: Robert A. Heinlein Verlag: Mantikore Verlag Format: Broschiert Seitenzahl: 383 Seiten Erschienen: 2014 ISBN: 978-3-939212-48-5 Preis: 14,95 Euro von: Würfelheld Der Mantikore Verlag hat in letzter Zeit sich einiger SciFi Klassiker angenommen und so verwundert es nicht, das auch Heinlein mit seinem wegweisendem Werk, aus den späten 1950zigern, den Weg zwischen die Buchdeckel fand. […]

Xeledons Spiegel » Rollenspiel: #RPGaday2015: Frage 2 bis 4

4. August 2015

  Nach dem langen Eintrag zu Frage 1 wirds jetzt kürzer und deshalb gibt es auch drei Antworten in einem Beitrag: Frage 2: Welches über Crowdfunding geförderte Spiel hast du am liebsten unterstützt? Ich habe bisher genau ein einziges Rollenspiel … Weiterlesen →

De Malspöler: #RPGaDay2015 Welches Rollenspiel hat mich überrascht?

4. August 2015

Was ist #RPGaDAY2015? *klick* Welches Rollenspiel hat mich am meisten überrascht? Da sind wir wieder bei Numenera, weil ich völlig übersehen habe, dass es ein “Erzählspiel” (oder wie auch immer man das nennen will, mir egal) wird. Nachdem ich es dann gebackt hatte und das bemerkt habe, war ich verdammt überrascht. Hm, die eigentliche Idee des #RPGaDAY2015 war doch positiv über Rollenspiele zu sprechen? Gelingt mir irgendwie nicht. Ich fand zwar einige Rollenspiele gut, aber das kam nicht überraschend. Ich […]

SPRAWLDOGS: #RPGaDAY2015 – 4 – Das Rollenspiel, das mich am meisten überrascht hat

4. August 2015

Der Monat August steht im Zeichen von #RPGaDAY2015 und so gibt es jeden Tag einen Beitrag von mir, der sich mit einer der 31 Fragen beschäftigt. Mehr über die Hintergründe und den Initiator findet sich hier.

Most surprising game

Ich …

Malmsturm - ein Fate-Rollenspiel: Shirts im Uhrwerk-Shop

4. August 2015

Hey, hey wir wollten nur mal drann erinnern das es im Uhrwerk-Shop noch Malmsturm-Shirts gibt. Bei dem Wetter vielleicht nicht die schlechteste Idee.

In The Shadow Of A Die: #RPGaDAY2015 – Das überraschendste Spiel

4. August 2015

Tag 4 von #RPGaDAY2015. Wer nicht weiß, was der Hashtag bedeutet, der liest einfach in meinen Eingangsthread nach. Die Frage heute lautet:Welches Spiel hat dich am meisten überrascht?Da gab’s eine verdammte Menge an Spielen im Laufe der Zeit. Aber ich blicke mal nur auf die letzten paar Jahre zurück und obwohl das neue Dungeons & Dragons ziemlich naheliegt, denke ich, daß es doch DESTINY DUNGEON war. Das aus der Feder von Ace-of-Dice-Autor Alexander Schiebel stammende, deutschsprachige Fantasy-System ist sehr leicht zu erlernen, besitzt eine ungewöhnliche, aber funktionale W66-Mechanik (ein W6 bestimmt die Zehner-, ein zweiter die Einerstelle) und ein spielfertig ausgearbeitetes und vor allem interessantes Hintergrundsetting nebst Abenteuerszenarien. So, und das Ganze dann auf lediglich 150+ Seiten, dazu noch hübsch illustriert!Die für den begrenzten Umfang durchaus sehenswerte Charakterindividualisierung (es gibt 10 verschiedene Charakterklassen und durch die Matrix von 4 Attributen und 4 Kategorien insgesamt 16 Charaktereigenschaften) sowie das spannende Mini-Setting (quasi eine Sandbox) waren die ausschlaggebenden Punkte, mit denen mich DESTINY DUNGEON wirklich positiv überrascht hat. Oder eigentlich war es die Tatsache, daß es Alexander gelungen ist, soviel Umfang und Spielmaterial auf eine so geringe Seitenzahl einzudampfen. Zwar geht das Kampfsystem nicht sonderlich in die Tiefe oder Breite, so daß es für taktisch interessierte Spieler wenig auszuloten gibt, aber irgendwas ist ja immer. Der Rest wiegt es locker auf.Wer interessiert ist, kann sich das ganze Regelwerk auch kostenlos auf der Homepage von Ace of Dice herunterladen. Wer es noch einfacher haben will, findet in DESTINY BEGINNER vom selben Autor ein noch reduzierteres Regelwerk (ebenfalls mit kleinem Hintergrund-Setting und schönen Abenteuern) zum kostenlosen Download oder als preiswerte Druckausgabe, daß ich als perfekte Empfehlung für absolute (und insbesondere auch jüngere) Rollenspieleinsteiger sehe.

Richtig Spielleiten!: #RPGaDAY2015 Frage 4: Most surprising game

4. August 2015

#RPGaDAY2015 Frage 4: Welches Spiel hat mich am meisten überrascht? Das ist wirklich schwer zu sagen. Einerseits sicherlich Splittermond. Ersten inhaltlich, weil es sehr gut gemacht ist, und man wenig von kaputten Regeln hört, und zum anderen, weil ich ehrlich … Weiterlesen →