Nandurion: Tsatagswoche: Myranisches Glossar

28. August 2014

Wer sich schon immer für das Güldenland interessiert hat, aber mit den ganzen neuen Bezeichnungen nicht zurechtkam (z.B. dass der Kontinent plötzlich “Myranor” heißen soll …), könnte mit unserem Glossar mit wichtigen myranischen Begriffen etwas anzufangen wissen. Es ist aber … Weiterlesen

Nerd-Gedanken: Rezension: Nuke City

28. August 2014

Im August 2055 sieht es für den mächtigsten Mann von Chicago düster aus: Daniel Truman, der Besitzer des Truman Imperiums, bekannter und erfolgreicher Produzent verschiedenster SimSinn-Chips, sieht sich mit einem Problem konfrontiert, das sich vi…

EinfachNurA - Abenteuer im Neuland: [NerdRage] Rollenspielbücher kaufen

28. August 2014

Nachdem ich letztens mit dem guten Quarkbrot (Quarkbrot Youtube-Kanal) mal wieder etwas über Skype gesabbelt habe und wir beide feststellten, dass wir es mögen, Regelwerke nicht nur als PDF, sondern auch phssisch als Buch zu beistzen., da mit sie so gut unterwegs mitnehmen oder abends im Bett lesen kann, sofern man, wie ich, kein Tablet oder ähnliches besitzt.

Außerdem ist das einfach schöner, auch wenn ich PDF gut finde, da man eben die Schrift größer stellen oder schnell nach Stichworten suchen kann. Perfekt für mich ist die Kombination Buch+PDF und dann steigerten wir einander etwas in den NerdRage-Modus, da wir nach einigen möglichen Neuerwerbungen im Bereich RSP-Bücher suchten. Wir mussten leider feststellen, dass es viele alte, und noch viel “leiderer”, relativ neue, Bücher nicht mehr oder nur für horende Summen die von der Kreditkarte aus Gold abgehobelt werden müssen, zu erhalten sind. Liebhaberpreise scheinen da oft die Regel zu sein, bei Händlern und ebay.


Schnäppchenjäger

Quarkbrot hat, korrekterweise, erwähnt, dass man ab und zu auch Schnäppchen machen kann, er erwarb etwa die nWoD-Bücher Vampire: Requiem und Vampire: Requiem for Rome zusammen für gerade einmal 60 Euro, was wirklich noch geht.

Auch mir gelang ähnliches, da ich bei einem Resteverkaufs des leider geschlossenen Nerdladens bei mir um die Ecke auch einiges bestellen konnte. Da die Leute aber bis Semptember noch im Urlaub sind, werde ich dann erst sehen, ob ich die Sachen wirklich noch bekomme. Geplant sind für je fünf Euro: Shadowrun (Schattenstädte, Konzernenklaven, Unterwelten, Alamanach der sechsten Welt) und Cthulhu (Sturm über Innsmouth, Terra Cthulhuiana und Cthulhu Dark Ages), sowie etwas für DSA (Wege der Zauberie für zehn und Angroschs Kinder für acht Euro). Das ist wirklich in Ordnung, aber natürlich nicht der reguläre Preis.

Als ich auf rpgnow.com nach einem Regelwerk, CJ Carella’s WitchCraft, auf das mich der gute SirPadras (Sir Padras’ Youtube-Kanal) gebracht hat, suchte, das ich schon als PDF habe, aber eben auch als Buch möchte, musste ich frustriert feststellen, dass es das dort nur noch als PDF gibt. Andere Regelwerke gibt es aber noch als PDF, Hardcover, Softcover und HC und SC mit PDF, wie ich es mir wünsche.

Also flux bei einem großen Onlinehändler geschaut und es doch tatsächlich gefunden, leider für über 50 Euro, gebraucht und oft auch noch aus den USA, so dass vielleicht noch Zoll und lange Lieferzeiten anstehen. Momentan hadere ich noch mit mir, ob ich mir das kaufen soll.

Wir stellten fest, dass es leider vieles nicht mehr zu “normalen” Preisen, zugegeben, RSP-Bücher sind meist teuer, aber der Markt ist eher klein und die Produktion sicher teuer, weshalb das noch in Ordnung ist, sondern nur noch zu den Liebhaberpreisen. Ich bin aber nicht bereit über 100 Euro für ein Buch zu bezahlen.

Was tun?

Das ist hier die Frage. Wenn es Dinge nur noch als PDF gibt, wohlgemerkt legal gekaufte, nicht irgendetwas das man im Internet “gefunden” hat, dann bleibt wohl nur eines, selber drucken.

Also entweder zuhause drucken und in Ordner heften oder im Copyshop drucken lassen und dann mit der gewünschten Bindung versehen, klassisch geklebtes Softcover, richtiges Hardcover oder, was mir am praktischten erscheint, als Ringbuchheftung, damit man es gut umklappen kann für den Spieltisch, unterwegs oder im Bett.

Dies verursacht aber auch kosten, wir haben mal ein paar Angebote überflogen, und man ist meist mit 30 bis 50 Euro dabei, je nach gewünschter Bindung und Farbe, et cetera.

Also ist es wohl nur eine Rechenfrage, ob man das Original gebraucht zu Mondpreisen kauft oder selbst macht, je nach dem was günstiger ist.

Was bevorzugt Ihr? Wie löst ihr das Problem? Gibt es noch andere Möglichkeiten.

Bei mir kam auch die Frage auf, wie das eigentlich Rechtlich ist. Darf ich mir ein Buch, dass ich legal als PDF gekauft habe, selbst ausdrucken oder verletze ich dann das Copyright. Ich verkaufe das schließlich nicht, sondern es ist nur für den privaten gebrauch.

Warum ist das überhaupt so?
Die Verlage/Autoren müssten doch sehen, dass es Bedarf gibt und viele Spieler die Werke noch haben möchten.

Das müssten doch Gelddruckmaschinen sein, auch wenn Drucken sicher viel kostet, aber man könnte etwa einfach die Lizenzen vergeben und das Print on Demand lösen, was, so vermute ich, immer noch billiger wäre, als die Liebhaberpreise.

Greifenklaue's Blog: Drohnenfilmchen vom Mythodea

28. August 2014

Dauert nur etwas mehr als eine Minute, verschafft aber doch einen guten Einblick über die Dimension des Conquest of Mythodea, ein Clip aus der Luft via Drohne aufgenommen.

Neue Abenteuer » rpg: Mage: the Ascension 20th Anniversary Edition Quickstart

28. August 2014

Wie jeder brave Mage: the Ascension Fan da draußen warte ich ja bereits sehnsüchtig auf die Veröffentlichung der 20th Anniversary Edition. Der Kickstarter für die Deluxe Edition war ja “etwas” erfolgreich, und laut dem Panel auf der GenCon geht das Manuskript demnächst ins Lektorat. Als Vorbote hat Onyx Path zum Free RPG Day 2014 dieses […]

Aus den Schatten: Kreuzfeuer beim Drucker

28. August 2014

Am 15. September ist es soweit und ihr könnt Kreuzfeuer bei eurem Buchhändler des Vertrauens erwerben. Dabei handelt es sich um die übersetzte Version von Run&Gun und das erste Quellenbuch zum Thema Kampf, Munition, Ausrüstung, Manöver und vieles mehr. Kreuzfeuer … Weiterlesen

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: Shadowrun 5 — Tödliche Fragmente

28. August 2014
Shadowrun Toedliche Fragmente Teaser

Mit dem Abenteuerband Tödliche Fragmente setzt Pegasus nach dem Grundregelwerk ein weiteres Ausrufezeichen im Hause Shadowrun. Schwere Kämpfe und tiefe Infiltration bringen viel Spaß. Ein Setting für Anfänger wie Fortgeschrittene, welches die Grundfeste der Sechsten Welt erschüttern wird und einiges an Überraschungen parat hält.

Seanchui goes Rlyeh: Rezension: Blackout und andere Abenteuer für Cthulhu NOW

28. August 2014

Über zehn Jahre lang versorgte das offizielle Magazin „Cthuloide Welten“ in 21 Ausgaben die „Cthulhu“-Spielerschaft mit zahlreichem Spielmaterial. Auch Material für „Cthulhu Now“ fand sich immer wieder in Pegasus’ Hausmagazin. In „Blackout und andere Abenteuer für Cthulhu Now“ finden sich nun einige Szenarien gesammelt als PDF-Veröffentlichung wieder. Die „Cthuloiden Welten“ sind längst vergriffen. Diesem Umstand […]

Thorg Rollenspiel » Rollenspiel: Das Problem mit dem weißen Blatt – warum der neue Charakter die Herausforderung ist

28. August 2014

Seit einigen Jahren schreibt man Abenteuer oder an einem System, glaubt Erfahrung (EP) darin zu haben, und dann kommt das Grauen. Das weiße Blatt. Die Herausforderung ist eigentlich nicht der optimierte hochstufige Charakter, nein es ist der Anfänger. Seit einiger Zeit versuche ich das optimale Anfänger Abenteuer zu bauen, bin aber nicht zufrieden damit. Wo […]

Cthulhus Ruf | Das Printmagazin für das Cthulhu-Rollenspiel: Gatsby – AUSVERKAUFT -

27. August 2014

26 Tage nach der Vorbestellmöglichkeit des Gatsby Buches ist es auch schon aus dem Lager verschwunden… wir danken Euch für das rege Interesse an diesem Projekt… nur so ist es möglich solche tollen Dinge für die Fans unseres “Cthulhu” zu … Weiterlesen »

The post Gatsby – AUSVERKAUFT - appeared first on Cthulhus Ruf | Das Printmagazin für das Cthulhu-Rollenspiel.

Nandurion: Tsatagswoche: Rezension zum Aventurienpuzzle

27. August 2014

Es ist kein Mythos! Vom Puzzle der Aventurienkarte, das noch dieses Jahr erscheinen soll, gab es auf der RatCon Anfang des Monats bereits einige Vorabexemplare zu erstehen. Die Nanduriaten Curima und Sedef haben sich eines davon gekrallt und auf dem … Weiterlesen

RPGnosis: Der Vorstellungsraum (1) – Kommunikation und Inhalte

27. August 2014

Es passiert was, und das ist gut. Neben nicht wenigen ausführlichen Kommentaren, die ich bereits auf meinen ersten Artikel zum Vorstellungsraum erhalten habe, hat der Malspöler gerade eine ausführliche Replik (Danke dafür!) veröffentlicht, in der er meiner These, dass es keinen “gemeinsamen” Vorstellungsraum “gibt”, widerspricht. Auf einige sehr bedenkenswerte Punkte, die er aufwirft, möchte ich […]

craulabesh: Die geopolitische Machtlage um 270 v. Chr. (Skizze)

27. August 2014

  Eine vereinfachte Darstellung der aktuellen politische Lage nach dem Prinzip „der Feind meines meines Feindes ist mein Freund“: blau (dunkel) sind die Feinde der Seleukiden und Antigoniden oder (hell) haben ein Übereinkommen mit den Ptolemäern, gelb umgekehrt. Feine Differenzierungen fehlen: – So hat Rom nie ein Bündnis mit Epirus geschlossen, sondern nur mit Syrakus […]

Nandurion: Aus dem Limbus: Altes, Angekündigtes und Ausgehobenes

27. August 2014

Ähnlich wie Melanie Maier (Nandurion berichtete) hat nun auch Luisa Preißler in ihrer DeviantArt-Galerie ein kommendes Titelbild für eine DSA-Publikation gezeigt. Dieses ist ebenfalls im DSA-Kalender 2015 enthalten und wird das Abenteuer Schloss Strobanoff zieren. In unserem Interview mit der … Weiterlesen

der eisenhofer blogt: Island-Ziegen! Island-Ziegen!

27. August 2014

Die Indiegogo-Kampagne zur Finanzierung der einzigen isländischen Ziegenfarm Háafell í Hvítársíðu läuft noch 19 Tage, aber noch sind keine 50% der notwendigen Summe zusammengekommen. Noch bis zum 14. September kann man helfen, “22 Prozent der islän­dischen Ziegenpopulation und 95 Pozent aller horn­losen Ziegen” vor dem Schlachter zu bewahren, bzw. dafür zu sorgen, dass sie zwar […]

obskures.de » Rollenspiele: Forbes: Selling The New Dungeons & Dragons

27. August 2014

Forbes. Das amerikanische Wirtschaftsmagazin beschäftigte sich vor ein paar Tagen mit dem Verkauf des neuen Dungeons & Dragons. Hierzu interviewten sie Nathan Stewart, Brand Director und Executive Producer für Dungeons & Dragons bei Wizards of the Coast. Es dürfte sich … Weiterlesen

De Malspöler: Ihre Vorstellung wurde der unsrigen hinzugefügt. Widerstand ist zwecklos.

27. August 2014

Andreas von RPGnosis hat mal wieder einen sehr interessanten Artikel aus der Feder gewürgt. Es geht um die Mähr vom gemeinsamen Vorstellungsraum, so zumindest seine Ansicht. Da er damit eine Diskussion anstoßen will und ich nicht in “Kommentarlänge” antworten kann, widme ich meiner Antwort diesen Artikel und werde den gemeinsamen Vorstellungsraum gleich mal flugs wiederbeleben, bevor er ganz den Fischen zum Fraß vorgeworfen wird. Außerdem muss ich kurz eventuelle Erwartungen über Bord werfen, denn als Informatiker habe ich mit einer geisteswissenschaftlichen [...]

Teilzeithelden » Pen&Paper: „Alles unter dem Himmel“ — Archetypen im Rollenspiel und Tenra Bansho Zero

27. August 2014
TBZ Teaser

Fast jedes Rollenspielbuch hat Archetypen als Musterexemplare für die Rollen der Spieler. Aber sind sie eigentlich nützlich oder immer gleich und langweilig? Sind alle Magier geheimnisvoll und alle Barbaren dumm? Und was könnten westliche Rollenspiele vom Asia-Klassiker Tenra Bansho Zero lernen? Charakterbastler Dirk hat sich ein paar Gedanken zum Thema gemacht.

obskures.de » Rollenspiele: #RPGaDAY – Fourth Week

27. August 2014

This is the next to the last week of the #RPGaDAY conversation launched by @autocratik. Everything comes to an end, but here we go … #22 Best Secondhand RPG Purchase I think a tie between Ghostbusters International (without the Ghostbusters … Weiterlesen

Horrible RPG » Rollenspiel: RSPBlogs

27. August 2014

Noch provisorisch, bis ich die Menüleiste überarbeitet hab: Einsortiert unter:Rollenspiel