Wie wir bereits berichtete ist Fate Core ausverkauft gewesen. Es wurde also Zeit, eine zweite Auflage ins Rennen zu schicken, und das obwohl Fate Core erst 2015 erschein und keine für Rollenspiel übliche kleine Auflagen spendiert bekommen hat. Das bedeutet, dass zum einen Fate Core von Euch geschätz wird und zum anderen unsere Arbeit als deutsche Redaktion nicht die schlechteste ist. Da wir abe...

Die Fate-Redaktion stellt sich zum selbstgeführten Interview. Heute: Alexander Klein / Papa Rabe Was machst du in der Fate-Redaktion? Übersetzer (u.a. Nest, Eagle Eyes) und Quasselstrippe beim Fate-Cast Wie kamst du zum Rollenspiel? Der Kumpel meines Bruders wollte DSA ausprobieren und die Gruppe brauchte noch einen Spieler. Also wurde ich als neugieriger kleiner Bruder gleich mit eingepackt. Da...

Autor: Günther Lietz Verlag: Uhrwerk Verlag Format: Softcover A5 Seitenzahl: 80 Erschienen: 2016 ISBN: 978-3-95867-050-1 Preis: 14,95 € von: Greifenklaue Eigentlich dachte man in den 90ern und etwa einem Dutzend GURPS-Quellenbüchern zu jedem Genre, dass es keine neuen Settings mehr geben könnte – und wenn, dann nur vereinzelt. Auf Englisch zeigen die Fate-Weltenbände im Monatstakt, […]

Autoren: Judith und Christian Vogt Verlag: Feder & Schwert Format: broschiert Seiten: 440 Erschienen: November 2016 ISBN: 978-3867622752 von: Kris Wer die Romane und Kurzgeschichtensammlungen von Judith und Christian Vogt kennt, weiß, dass beide ihre Steampunk-Geschichten in einer ganz eigenen Welt ansiedeln. Die Geschichten selbst sind so gut wie gar nicht miteinander verbunden, so dass […]

Die Fate-Redaktion stellt sich zum selbstgeführten Interview. Heute: André Pönitz Was machst du in der Fate-Redaktion? Den FateCast, die Regeln für Engel und Seelenfänger, meine eigene Spielwelt Opus Magnum, ein wenig Übersetzung, Lektorat und Redaktion sowie eine Menge Fahnenkorrektorat … Praktisch bin ich also das Mädchen für alles! Wie kamst du zum Rollenspiel? Das war das D&D 3.0...

Via: https://plus.google.com/+StefanMatthiasAust/posts/EpZuztJtApa Meine 200-Wörter-Version von Turbo-Fate. Wie üblich transmogrifiziert, denn ich habe Methoden kurzerhand durch klassische Attribute ersetzt und die 4dF durch W4-W4 (damit man keine „funky dice“ braucht). Die Wahrscheinlichkeitsverteilung ist fast identisch, allerdings liegt der Wertebereich bei −3 bis +3, daher habe...

Die Fate-Redaktion stellt sich zum selbstgeführten Interview. Heute: Friederike/Niniane Was machst du in der Fate-Redaktion? Ich bin die mit der Musik im FateCast, ich übersetze, lektoriere und nitpicke. Wie kamst du zum Rollenspiel? Ich wusste immer, dass es das gibt, aber so richtig angefangen hab ich “erst” 2002 (was jetzt auch schon 15 Jahre sind…). Ein Kommilitone hat eine AD&D-Ru...

Den ersten Teil dieses Diarys haben wir nicht gespielt, sondern hier handelt es sich um ein „Solo“, wie wir das in unserer Gruppe nennen: eine rein geschriebene Kurzgeschichte, in die nur ein einzelner Charakter verwickelt ist. Das ist das erste … Weiterlesen →

In Eagle Eyes – In den Schatten Roms verkörpern die Spieler Mitglieder einer Geheimgesellschaft. Mit dieser Geheimniskrämerei sind sie in der Antike nicht allein, auch wenn die meisten anderen Zusammenschlüsse mehr einem spirituellen Zweck dienten. In diesem Artikel wollen wir uns dementsprechend Mysterienkulte genauer anschauen und aufzeigen, wie sie Aufhänger für ein Abenteuer sein könnt...