Drygolstadt – Ein Zwischenbericht Die letzte Mitteilung zu meinem Projekt Drygolstadt, einer fiktiven Stadt in Ostpreußen der 1920er Jahre für das Pen & Paper – Rollenspielsystem Call of Cthulhu, ist schon eine ganze Weile her. Es war sogar ziemlich ruhig darum geworden, beinahe so, als würde ich an dem Projekt… Weiterlesen Der Beitrag [:Cthulhu:] Was macht Drygolstadt? erschien zuerst auf SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns.

Die Lage wird stetig verworrener. Hat die schwarze Stainer den Star-Geiger Wolfgang Peitner wirklich ins Unglück gestürzt? Warum ist kaum jemand auf ihn gut zu sprechen und warum hat man ihn fallen lassen, wie eine heiße Kartoffel? Wer ist diese seltsame Journalistin, Miriam Metke, die den vier Akademikern in Wien nachgestellt hat? Und was hat das Ganze mit dem Mord in der Gasse hinter P...

The Sense of the Sleight-of-Hand Man – oder in Zukunft einfach TSotSoHM genannt – ist im Gegensatz zu unserer letzten Kampagne (Die Bestie) keine Railroading-Kaskade, sondern eine echte offene Geschichte, mit wahrhaften Echtscheidungsmöglichkeiten für die Spieler. Begleitend zu unseren normalen Spielberichten, die dankenswerterweise stets ausführlich und zeitnah erstellt werden @Molybdaen, möchte ich ein wenig über … The Sense of the Sleight-of-Hand Man 01 META weiterlesen

New York, 1925. Die große Hitzewelle rollt über die Stadt. Und während sich das gemeine Volk dem gewöhnlichen Spaß von Springbrunnen und Eis hingibt, widmen sich einige dem viel tiefgründigeren Genuss. Einem Hobby, bei dem Herkunft, Stand und Vermögen egal sind, solange man sich das wunderbare Opium kaufen kann. In den Opium-Bars der Stadt trifft man Gleichgesinnte, … The Sense of the Sleight-of-Hand Man 01 weiterlesen

Das Wetter in Wien ist aufgeklart und die Sonne prangt am Wiener Stadthimmel, als sich die vier Neu-Akademiker für einen freundschaftlichen Besuch zu dem Violinisten Wolfgang Peitner aufmachten. Doch die freudige Stimmung wurde alsbald von einer unangenehmen Nachricht überschattet, als Herr Peitner mit einem traurigem Gesichtsausdruck von dem gestrigen Einbruch in seinem Hause und dem Diebstah...

Wann immer die vier Freunde aus Heidelberg eine Reise unternehmen, scheint ihnen das Wetter nicht hold zu sein. Es ist Sommer im Jahre 1925 und als der Nachtzug in Wien einfährt, schüttet es neuerlich wie aus Kübeln. Die Reise hat ihnen Wilhelms Onkel spendiert, als Belohnung für das Auffinden seiner Tochter Clara. Clara selber verbringt derzeit einige Zeit in einem Erholungsheim in der Nähe ...

Das neulich von unserer Runde begutachtete Delta Green Szenario Operation BESTOW wurde quasi als Nebenprodukt vom FHTAGN-Team der Deutschen Lovecraft Gesellschaft übersetzt und steht zum kostenlosen Download bereit. Viel Spaß damit!

Die Bestie liegt hinter uns und mit ihr eine Vielzahl darin enthaltener Abenteuer, die wir nach Call of Cthulhu 7E Regeln gespielt haben. Zu Beginn der Kampagne war die 7E gerade frisch erschienen und es lag daher nahe, diese Version als Basis für Die Bestie zu verwenden, auch wenn das bedeutete, gewisse Teile umzugestalten bzw. … Auf zu neuen Ufern … FHTAGN und die Traumlande weiterlesen

Vom 17. August 2015 bis 16. März 2018 haben wir die Cthulhu-Kampagne Die Bestie gespielt. Genauer gesagt erfolgte der Auftakt damals durch das noch nicht vollständig übersetzte und veröffentlichte Crimson Letters (In der Tinte) aus dem 7E Grundregelwerk (08. Mai – 20. Juli 2015). Mal abgesehen von diesem Abenteuer (was absolut spielenswert ist), stellt sich … Die Bestie – Eine Rückschau weiterlesen

Aus der Reihe „cthulhu.de-Bestseller“ Erstveröffentlichung: 2009 Autor: Gerrit Ansmann Wie ich bereits in meiner Rezension geschrieben habe, enthält die Nocturnum-Kampagne einige Mängel, die überwiegend erschreckend leicht behebbar sind. Bei vielen ist dies offensichtlich, aber oft genug ist nicht abzusehen, ob eine Änderung die Kampagne zerstört, wenn man sie nicht vorher kom...