Dies ist ein Beitrag zum diesmonatigen Karneval der Rollenspielblogs. Der Karneval der Rollenspielblogs beschäftigt sich in diesem Monat mit dem Thema “Ruinen“. Danke an „Spiele im Kopf“ für die Organisation. Bereits vor fast zehn Jahren erschien die Erstauflage von „Terra Cthulhiana“. Ganz entgegen der gängigen Praxis hat Pegasus sich im Falle dieses Bandes dafür entschie...

Die Nordlandtrilogie kommt zurück auf der Konsole {X-Box und Playstation} mit Virtual Reality. Der Werbetext zum Spiel, das in einem Monat (24.7.) erscheinen soll: Neu erstellte, hochdetaillierte 3D Welt Rundenbasiertes Kampfsystem mit taktischem Tiefgang Überarbeitetes und verbessertes Regelwerk Neue Quests und Begegnungen Umfangreiches Bonusmaterial und einzigartige Start-Helden Dutzende Stunden spannendes Rollenspiel in Aventurien Im GK-Forum wird es hier diskutiert.

Okay, der Playtest für Modiphius‘ neues Star Trek-Rollenspiel verlief für uns weniger erfolgreich. Und ich halte nach wie vor Last Unicorn Games‘ ICON-System für das bisher beste veröffentlichte Star Trek-Rollenspiel evar. Das ändert aber nichts daran, dass ich mich immer wieder nach Alternativen umsehe, ob man nicht vielleicht doch eine Engine findet, die sich besser für die Abe...

Ich weiß ja nicht wie es die anderen Blogger so handhaben, aber eigentlich habe ich einen halbwegs festen Veröffentlichungsplan für meine Artikel. Aber dann kommt manchmal etwas dazwischen, was mich so begeistert, dass alle anderen Werke das Nachsehen haben und nach hinten verschoben werden – Also „Sorry“ liebe Cthulhu-Fans, heute hat sich der Auftaktband „Der Sorgenfresser“ der ...

Proto-DSA-Runde Manchen sind sie ein Gräuel, manche lieben sie: Zufallstabellen. Anscheinend gibt es sie deutlich länger als gedacht. Denn ihm Rahmen von Literaturrecherchen bin ich über ein Bändchen gestolpert mit dem schönen Titel „Der Wahrsagende Mercurius : Oder: ganz neuvermehrtes Glücksbüchlein“ aus dem Jahre 1762. Es ist anscheinend für Partys gedacht und seine Funktion ...

So I guess the next best thing I can do is take your precious cellphone...and smash it. (Izaya Orihara) Auch als Handies noch mit Ausziehantenne und zwo Kilo Gewicht ausgeliefert wurden, hatte ich schon was gegen die Dinger am Spieltisch (das war damals aber auch selten). Hat sich mit den Smartphones nicht geändert, abgesehen von Settings, in denen sie das Spiel bereichern können.

Spiele im Kopf organisiert wieder den Karneval der Rollenspielblogs und fragt nach spielbarem Material zu seinem Stichwort “Ruinen“. Wir ruinieren uns den Monat und helfen täglich mit. Tag 28: SLA Industries. The Ruined Face Das Gesicht dieses monumentalen Steinkopfes ist stark beschädigt. Die Räume in seinem hohlen Inneren werden vom The Ruined Face, einem Downtown-Club, genutzt....

Die Archivsichtung präsentiert sich auch diesen Monat leider wieder als Monolog, was aber vielleicht für das von Spiele im Kopf organisierete Thema “Ruinen” sogar ganz passend sein könnte. Alter, Verfall, Einsamkeit und so. Ganz unpassend nutzen wir das Thema allerdings auch, um etwas Neues auszuprobieren, indem dieses Mal keine manuelle Sichtung des Artikelbestandes die Grundlage ...

Lichtbringer hat uns hier seine Adaption für Fabeln geschildert, nun ist auch der passende Charakterbogen zum Download bereit gestellt.   Reineke Fate in Tschernobyl – Charakterbogen Charakterblatt_Reineke-Fate.pdf Version: 1.0 494.3 KiB 1 Downloads Details Dies sind zwei Charakterblätter für Reineke Fate in Tschernob...

Wie bereits angekündigt war, ist nun der Quellenband Bree für das Rollenspiel The One Ring als PDF erschienen. Eigentlich ist „Quellenband“ nicht ganz richtig, denn Cubicle 7 kombiniert erstmals in der Produktlinie Quellenmaterial mit vorgefertigten Abenteuern. Das sind in Bree drei Stück an der Zahl. Da Bree und Breeland keine allzu umfangreichen Örtlichkeiten sind, ist … „Bree“ erschienen weiterlesen