In Dnalors Fantasy-Blog gibt es einen weiteren Artikel zum Karneval der Rollenspielblogs mit dem Thema „Unter Wasser“. Dnalor skizziert die Entwicklung eines 3D-Unter-Wasser-Dungeons, zu dem es vermutlich auch noch einen Artikel für die Memoria Myrana geben wird. Quelle: Dnalors Fantasy-Blog

Ich hab mir mal im Herbst 2021 das gute (?), alte (!) Keep at the Borderland angeschaut und mir überlegt, wie ich dieses Abenteuer nach Myranor holen könnte. Daraus ist ein kleiner Artikel geworden, der voraussichtlich in der MM veröffentlicht werden wird. Die Höhlen des Chaos fand ich im Original… so meh. Trotzdem: Ich brauchte einen Ort für nen Dungeon. Den habe ich mit dem Wald von Amau...

Dnalor hat einen weiteren Beitrag zum aktuellen Karneval der Rollenspielblogs mit dem Thema „Unter Wasser“ verfasst. Er schaut sich dabei die verfügbare Basis für ein dazu passendes Charakterkonzept an und präsentiert schließlich einen daraus entwickelten Archetypen: Keiko, ein Schatztaucher aus Kasa. Quelle: Dnalors Fantasy-Blog

Ich bin grade noch einmal die Spezies und Professionen durchgegangen, die wir in Rakshazar so haben. Überraschender Weise ist da zwar viel echsisches, aber wenig aquarisches drin. Tatsächlich haben wir bisher nur eine einzige Profession, die die Grenze der Wasseroberfläche durchbricht und in die Tiefen der Meere, Flüsse und Seen abtaucht, nämlich den Schatztaucher.  Quelle: Buch der ...

Hier mal ein paar Ideen zum Thema Unter Wasser, speziell für Rakshazar. 1Eine Cenote. Irgendwo in einer Steppe Rakshazars oder der Lath ist die Decke einer Höhle eingebrochen. Im laufe der Zeit lief die nun offene Höhle mit Regen- und Grundwasser teilweise voll. Dort unten ist eine andere Welt. Während oben Trockenheit herrscht und kaum Leben gedeiht, explodiert hier das Leben förmlich. ...

Hmmm, mal sehen, was ich an Artikeln, passend zum Thema, schon veröffentlicht habe. Für einen Tauchgang brauche ich ein gescheites Wasserfahrzeug. Und das braucht ein Regelsystem. Hier habe ich mich über verschiedene Regelwerke zur Seefahrt ausgelassen. In meinen Augen sind die Myranischen Meere das beste Regelbuch zu diesem Thema, weil es Unterwasserwelten, Wasserwesen und U-Boote hat! ...

Der aktuelle Karneval der Rollenspielblogs hat das interessante Thema „Gefängnisse“. Je nach Setting sind Gefängnisse ganz unterschiedlich beschaffen. In Fantasywelten sind vielfach Gefängnisse im heutigen Sinne mit langer Verweildauer eher ungewöhnlich; genau wie generell in Gesellschaften, die stärker auf Körperstrafen setzen. In moderneren Szenarien oder SciFi Settings hin...

Was sperrt man denn so in der Fantasy ein? Normale Leute. Wie im echten Leben auch wird ein überwiegender Teil der Straftäter in einem Fantasy-Setting wohl stink normale Menschen sein. Und die sperrt man halt in ein Gefängnis. Wie es denen dort geht und was für ein Gefängnis das sein könnte? Donnerhaus hat darüber vor ein paar Jahren eine interessante Serie gemacht.  Mich interessi...

Zwei Tage. So lange hab ich gebraucht, um durch die neue Staffel von Tommy Krappweis und Christian von Asters Kohlrabenschwarz zu suchten. Das Hörbuch (Achtung, Affinity Link) ist stark, atmosphärisch dicht, genial eingesprochen und eindeutig ein Beweis dafür, dass die Pandemie bei zumindest einigen Kulturschaffenden wahre Synapsenfeuerwerke ausgelöst hat. Vor ein paar Tagen las ich ein Inter...

BÄH! Tabellen. Die sind langweilig, zerstören den Storyfluss mit unpassenden Elementen und bremsen das Spiel.  Gut vielleicht ein paar nette Ideen drin, die ich sonst nicht gehabt hätte. Solche herausragenden Ideen wären aber als Stichpunktliste besser aufgehoben!   Alles für mich wahr, aber auch Schwachsinn.   Denn: Immer wieder baue und kaufe ich Zufallstabellen (meist spezielle ...