Künstlerin Ramona von Brasch hat im Scriporium Aventuris das vierte Werk ihrer Grafik-Box-Reihe eingestellt. Enthalten sind 40 von ihr erstellte farbige Porträts, von denen drei offizielle NSC zeigen (Amando Laconda da Vanya, Madaya und Salpikon Savertin). Ihr könnte die Grafik-Box 4 für einen selbst bestimmten Preis erwerben. Quelle: Scriptorium Aventuris

Wer in Corona-Zeiten auf seine regelmäßigen DSA-Spielrunden verzichten muss und auch keine Online-Spielrunden als Ersatz findet, für den sind vielleicht die guten alten Soloabenteuer eine gute Alternative. Wir wollen im August von Euch wissen, ob Ihr Soloabenteuer mögt und warum, welche Ihr schon gespielt habt und welches Euch am besten gefallen hat. Natürlich ist die Umfrage selbst auch wie ...

Wie bereits berichtet, wird Das Schwarze Auge auf Portugiesisch in Brasilien erscheinen. Morgen, am 10. August, startet das Crowdfunding unter dem Titel „The Dark Eye“ . Im Vorfeld hat der Verlag RetroPunk Publicações im Podcast darüber berichtet und drei Videos dazu auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht. Die Produkte werden später auch über den Onlineshop verfügbar sein. Retro...

Der Aventurische Bote 173 wurde als Messaggero di Aventuria 173 auf Italienisch veröffentlicht. Redaktionell verantwortlich sind Valentina Agostinelli und für das Layout Lorenz Cuno Klopfenstein. Seit letztem Monat können auch DSA5-Produkte auf Italienisch über den Onlineshop bezogen werden. Quelle: La Compagnia delle Dodici Gemme (Aventurischer Bote 173, Onlineshop)

Der Soundtrack von Ralf Kurtsiefer zu Sandy Petersens Cthulhu Mythos für Das Schwarze Auge trägt den Namen Sphärenklänge des Wahnsinns. Der Kanzler von Moosbach hat die CD im Weltenraum rezensiert. Auch wenn ihm der Bezug zu DSA teilweise fehlt und er nicht alle Tracks als Hintergrundmusik empfiehlt, kommt er zu einer mittleren Bewertung. „Die meisten Tracks sind ganz okay, wennglei...

Jan-Tajo Fittkau sprach mit Egg Embry von der Rollenspielwebseite EN World über The Dark Eye. Im Interview geht es dabei um das aktuelle Crowdfunding Gods of Aventuria, die weiße Kunstlederausgabe zugunsten der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ und die künftige DSA5-Einsteigerbox auf Englisch. Quelle: EN World

Diesmal ein relativ kompaktes Gebiet mit wenigen großen Räumen. Mal sehen. Ich warte ja noch auf Humanoide oder mehr Untote. Schauen wir mal was der Würfel sagt: W20 = 18 = Untote! Hah! Erstmal die Karte: Raum 50: W6 = 5 Speziell Hey, gleich wieder am Eingang. Also, einem Eingang. Hey, das letzte Mal hatt … Ein ganz hübscher Dungeon VIII: Gebiet 7: Räume 50 bis 55 – Boom! weiterlesen

Auf der anchor.fm-Seite des Podcasts DSA5 – Die Dritte Dämonenschlacht von Jens Olaf Müller seht ihr den Sendeplan der Reihe. Die aktuelle Folge Kapitel 2-4 Der Bosparanerturm 3 erschien vor ein paar Tagen, die nächste folgt am 19. August. Quelle: anchor.fm  

Ralf Rotheimer rezensiert bei den Teilzeithelden die Phileasson-Romane Rosentempel und Elfenkrieg in einem Beitrag. Positiv bewertet er die Entwicklung der Charaktere und die interessanten Schauplätze. Beorns Handlung hat dabei für ihn vor allem in Elfenkrieg inzwischen die Nase vorn. Zusammen mit dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis reicht es damit zur Höchstwertung. „Ein Kritikpunkt ...

Elli alias Telling hat das DSA4.1-Abenteuer Begraben unter Staub aus der Anthologie „Grabräuber am Mhanadi“ geleitet und dazu eine Rezension verfasst. Die Grundidee und Fasar als Ort des Geschehens sagen ihr zu. Allerdings weniger die Ausarbeitung des Plots sowie das Auftreten und der Bezug zu den Meisterpersonen. „Das Dungeon selbst, in das die Helden schließlich absteigen n...