Viele der BesucherInnen unserer Seite sind eingefleischte Fate-Fans, die sich hier über die aktuellen Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Es gibt aber ebenso diejenigen, die ganz neu auf Fate und diese Seite gestoßen sind oder noch nicht so tief eingestiegen sind. Für diese BesucherInnen starten wir diese Reihe von Wusstest-du?-Artikeln, in denen wir ganz grundlegegende Fakten rund um Fate an...

Ich wollte mein Spiel aufwerten und habe mir Adventure Writing Like A Fucking Boss von Venger As'Nas Satanis gegönnt, eine $3-Spielhilfe auf Drivethrurpg. Das zwölfseitige PDF (mit Cover und Vorsatz 14 Seiten) ist klar strukturiert, hat ein übersichtliches Layout und kommt mit serifenloser Schrift daher. Es sind sogar einige schwarzweiße Illustrationen enthalten, eine davon ganzseitig. Der

Viele der BesucherInnen unserer Seite sind eingefleischte Fate-Fans, die sich hier über die aktuellen Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Es gibt aber ebenso diejenigen, die ganz neu auf Fate und diese Seite gestoßen sind oder noch nicht so tief eingestiegen sind. Für diese BesucherInnen starten wir diese Reihe von Wusstest-du?-Artikeln, in denen wir ganz grundlegegende Fakten rund um Fate ansprechen. Diese Artikel kommen unregelmäßig und können sich in Zukunft dann auch wiederholen, damit sie nicht untergehen, sondern stets zu einem gewissen Grad präsent sind.

Was ist mit „universell“ gemeint? Die allermeisten Rollenspiele, die es gibt, beinhalten einen Teil, der sich mit der Welt, den Wesen, der Technik und allen anderen Gegebenheiten des Settings befasst. Und sie beinhalten einen Teil, der die Regeln beschreibt. Beide Teile nehmen Bezug auf den anderen Teil (wenn Raumschiff ein wichtiger Bestandteil der Welt sind, dann gibt es auch Regeln dazu) und so gilt jedes Regelwerk eben nur für dieses eine Rollenspiel mit seiner Welt.

Fate ist ein universelles Regelwerk, weil es nicht für ein Setting geschrieben wurde, sondern weil es so gebaut wurde, dass es mit allen möglichen Settings funktioniert. So grundverschieden die Welten verschiedener Rollenspiele auf den ersten Blick erscheinen mögen, so ähnlich sind letztlich die Dinge, die darin von Charakteren und NSC getan werden und für die es Regeln gibt: A versucht z. B. mit seinem Wissen ein bestimmtes Hindernis zu überwinden. Dabei kann A ein Alchimist sein, der eine Schriftrolle mit einem Rezept für einen Zaubertrank zu entziffern sucht. Oder es kann ein Geheimagent sein, der sich in ein Computersystem hacken will. Da bei Fate die Charaktere im Mittelpunkt stehen und nicht technische Details der Spielwelt wie seitenlange Tabellen mit speziellen Waffenwerten, kann man mit Fate beide Fälle gleich beschreiben. Dadurch ist Fate universell einsetzbar für jede denkbare Spielwelt.

Natürlich müssen einige Dinge angepasst werden. Einige Fertigkeiten heißen anders – „Reiten“ in dem einen Fall wird „Auto fahren“ in einem anderen. Es können auch mehr oder weniger Fertigkeiten werden. In dem einen Setting möchte man „Kämpfen“ aufsplitten in mehrere Fertigkeiten, in einem anderen kann man darauf ganz verzichten, im dritten Fall braucht man eine ganz neue Fertigkeit „Magie“. Wie man diese Anpassungen vornimmt, ist ein wesentlicher Bestandteil des Fate Regelwerks, und es finden sich zusätzliche Tipps, Beispiele und vertiefende Artikel im Fate-Handbuch sowie im Kodex.

Man kann natürlich auch auf bereits existierende Settings für Fate zurückgreifen. In dem Fall hat die Anpassungen bereits jemand anderes für einen übernommen. Verglichen mit anderen Rollenspielregelwerken, umfassen diese Anpassungen aber nur ein paar Seiten, während der größte Teil des Regelwerks eben der universelle ist, den man sich nicht für jedes Setting neu aneignen muss.

Welches Setting würdest du mit Fate bespielen wollen? Schreib es in die Kommentare.

Der Beitrag Wusstest du, dass Fate universell ist? erschien zuerst auf FateRpg.de.

Dank unserer fleißigen Juroren, die pünktlich im Vorfeld des GRT fertig geworden sind, präsentieren wir erneut zum Gratisrollenspieltag den Gesamtdownload des WOPC: achtzehn Beiträge zum Thema Wüste, zwölf vor Urzeiten, zwölf auf dem Sprung, dreizehn im Spukhaus und zuguterletzt neun Beiträge im Dschungel, daher 64 Beiträge insgesamt. Eine Auswahl der Systeme die eingereicht wurden: DSA, […]

Autor: Karl-Heinz Zapf Verlag: Mantikore-Verlag System: Schnutenbach, Abenteuerband 2 Format: Softcover Seitenzahl: 140 Erschienen: Februar 2016 ISBN: 978-3939212904 Preis: 14,95 Euro von: Würfelheld Nach einiger Wartezeit ist nun der nächste Abenteuerband zu „Schnutenbach – Böses kommt auf leisen Sohlen“ erschienen. Das Softcover enthält diesmal drei Abenteuer, wobei die Besonderheit darin besteht, das diesmal ein weiterer […]

Schon seit 2 Jahren sammle ich Hintergrundmusik fürs Rollenspielen auf diversen Spotify-Playlists. Kürzlich musste ich allerdings einen neuen Spotify-Account anlegen und meine Playlists umziehen, weil ich meinen Facebook-Account deaktiviert habe und Spotify diesen Verzicht nicht unterstützt. Ich wollte die neuen URLs ohnehin hier veröffentlichen, aber erst Arkanils Blogpost hat mir den nötigen Antrieb gegeben.Mehr | More »

Schon seit 2 Jahren sammle ich Hintergrundmusik fürs Rollenspielen auf diversen Spotify-Playlists. Kürzlich musste ich allerdings einen neuen Spotify-Account anlegen und meine Playlists umziehen, weil ich meinen Facebook-Account deaktiviert habe und Spotify diesen Verzicht nicht unterstützt. Ich wollte die neuen URLs ohnehin hier veröffentlichen, aber erst Arkanils Blogpost hat mir den nötigen Antrieb gegeben.Mehr | More »

Schon seit 2 Jahren sammle ich Hintergrundmusik fürs Rollenspielen auf diversen Spotify-Playlists. Kürzlich musste ich allerdings einen neuen Spotify-Account anlegen und meine Playlists umziehen, weil ich meinen Facebook-Account deaktiviert habe und Spotify diesen Verzicht nicht unterstützt. Ich wollte die neuen URLs ohnehin hier veröffentlichen, aber erst Arkanils Blogpost hat mir den nötigen Antrieb gegeben.Mehr | More »

Foto: howzeyNicht nur für Autoren, auch für Spielleiter gehört es zum Handwerkszeug Menschen zu faszinieren. Ein Weg dahin ist, mehr aus den Aufgaben zu machen, die in einer Geschichte oder einem Abenteuer stecken.Mehr | More »

Foto: howzeyNicht nur für Autoren, auch für Spielleiter gehört es zum Handwerkszeug Menschen zu faszinieren. Ein Weg dahin ist, mehr aus den Aufgaben zu machen, die in einer Geschichte oder einem Abenteuer stecken.Mehr | More »