Mir ist grad etwas langweilig (Mittagspause). Daher mache ich heute auch mal mit beim Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv. 1. Fällt der Begriff "Indie", denke ich immer zuerst an Rollenspiele. Liegt einfach darin, dass ich viele Indie-Rollenspiele habe und gerade im Rollenspielbereich kann man noch recht unabhängig sein. Und oft befinden

Kommen wir zu den beiden letzten Kapiteln des Buches. Im 8.Kapitel „Ein Bestarium“ geht es um die Tier- und Bestienwelt von Malmsturm, also der Welt die im vorherigen Kapitel beschrieben worden ist, wobei hier nur auf „Den Norden“, „die Waismark“ und „das Imperium“ eingegangen wird. „Im Norden“ reicht das Angebot von Raubwühler, welches bärengroße Tunnelwühler/-gräber […]

Ein wenig den Lesefluß nutzen und direkt die nächsten Seiten verschlingen. Somit kommen wir direkt zum 6.Kapitel „Szenario und Kampagne“. Hier wird kurz und knackig darauf eingegangen was man als Spielleitung bei Malmsturm beachten sollte, allerdings sollte hier auch jeder Spieler mehr als einen Blick riskieren. Als langjährige Rollen- bzw. Fate-Spieler kann man hier getrost […]

Und weiter geht es mit der Konsumreihe zu „Malmsturm – Die FDundamente“. Im vierten Kapitel „Malmsturm“, geht es auf zehn Seiten, um die Abbildung des Malmsturm und welche Rolle dieser einnimmt. Dabei wird klargestellt das Malmsturm ein Aspekt ist, welcher z.B. bei und durch Stress eingesetzt werden kann. Die Darstellung erfolgt durch viele gute Beispiele, […]

Derzeit befasse ich mich mit der neuen Malmsturm-Edition. Da bot es sich an dem Team ein paar Fragen zu stellen. Damit ich zahlentechnisch nicht ganz so unterlegen bin, habe ich mir Verstärkung von Greifenklaue geholt. Dafür an dieser Stelle vielen Dank. Anmerken möchte ich an dieser Stelle noch, dass die Illus mir von Björn Lensig […]

Nun ist es soweit. In den letzten Tagen haben wir viel von den Uthærning – den Geisterwürfeln der Galder – gesprochen und bieten diese jetzt zum Kauf an. Die Würfelsets […] Der Beitrag Die Uthærning, die Malmsturmwürfel des Nordens sind vorbestellbar erschien zuerst auf Malmsturm - ein Fate-Rollenspiel.

Zur neuen Ausgabe von Malmsturm wollten wir unsere eigenen Fate-Würfel herausbringen. Hersteller von Plastikwürfeln gibt es zu Genüge, uns schwebten eher Naturmaterialien vor. Naturmaterialien haben unterschiedliche Dichten und würfeln wahrscheinlich […] Der Beitrag Unsere Malmsturmwürfel und die Stochastik erschien zuerst auf Malmsturm - ein Fate-Rollenspiel.

Ihr seid schon krass. Keine 48 Stunden und alle Ausgaben der Autorenausgabe von Malmsturm – Die Fundamente sind unters Volk gebracht. Nahezu alle. Sobald wir Rückmeldung der Buchbinderei haben, können wir […] Der Beitrag Die Urthærning – die Geisterwürfel der Galder erschien zuerst auf Malmsturm - ein Fate-Rollenspiel.

Auf rpg.net zeigt der User Gullerbutry, wie man Zufallstabellen mit FATE realisieren kann:

FATE Zufallstabelle Wirf vier FUDGE Würfel. Um die Ergebnisse abzulesen, zähle die Anzahl der + und gehe entsprechend weit nach rechts. Dann zähle die – um die richtige Zeile zu finden.

Die dunklen Felder haben eine Wahrscheinlichkeit von1/81, die etwas helleren Felder kommen mit 1/20 Wahrscheinlichkeit, die nächsthelleren 1/13. Die hellsten drei in der Mitte haben eine Wahrscheinlichkeit von 1/7.

Der Autor würfelt darauf, um herauszufinden, wie NSCs die PCs sehen. Das Ergebnis kann sofort als Aspekt herhalten. Weiter könnte man mit Nutzung eines Aspekts oder einem Wurf auf Kontakte erlauben, das Feld in eine Richtung nach Wunsch des Spielers zu verändern, während der SL daraus einen Compel/Erzwingen eines Aspektes machen könnte, um seinerseits zu schieben.
Mich würde sehr interessieren, ob ihr so eine Tabelle gut findet – oder ist der Gedanke einer Zufallstabelle eurer Ansicht nach zu sehr Old-School? Es bringt mehr Zufall ins Spiel – aber viele SLs haben mit dem Input der Spieler ja schon genug „Zufall“ zu verarbeiten und wollen dennoch ihre Geschichte durchziehen. Und z.B. in Dresden Files geht es ja auch gerne mal um eine Detektivgeschichte, da ist Zufall ja nochmal was ganz besonderes, denn zumeist steht (für den SL) ja der Täter schon vorher fest. Zur Diskussion geht es hier.

Der Beitrag Zufallstabellen für FATE? erschien zuerst auf FateRpg.de.

Von Evil Hat, den Machern des Dresden Files Rollenspiels gibt es jetzt einen Satz FUDGE-Dice extra für das DFRPG. Sie sehen so aus:

Die Wizard Dice von Evil Hat

Die Wizard Dice von Evil Hat

Die Blauen heißen „Winter“, die Roten „Hellfire“ und die gelblichen, die im Dunkeln leuchten sollen, „Ectoplasm“.

Fate-Würfel mit Buch

Weils so schön ist, die Würfel noch mal mit einem Buch aus der Romanreihe.

Es wird nur 2000 dieser Sets geben.

Update: Sie leuchten wirklich. Aber nicht besonders lange oder hell. Anfangs konnte man sie im Dunkeln noch gut ablesen, aber das lies schnell nach.

Update: Auf Nachfrage: Die Würfel gibt es u.a. beim Sphärenmeister, der gerade darauf hinweist, dass die Hauptlieferung so eintrifft, dass man seine Bestellung noch vor Weihnachten bekommt. Und nein, ich kriege keine Provision von ihm… obwohl, die Olympic Dice wären nicht übel ?

Der Beitrag Die Wizard-Dice erschien zuerst auf FateRpg.de.