Wie wäre es wohl, einmal einen bösen Helden zu spielen und das am besten in einer gleichgesinnten Gruppe? Diese Frage haben sich vermutlich schon viele DSA-SpielerInnen gestellt. Spätestens wenn man entdeckt hat, dass es Regeln für das Schließen eines Paktes gibt. Aber ist das überhaupt möglich? Ein Spiel- und Erfahrungsbericht. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

„Der Gegner verpasst dir einen mächtigen Schlag. Du erleidest zwanzig Schaden.“ Du schaust auf deine Notizen herab. Damit ist dein Charakter tot. Unwiederbringlich tot. Ein Szenario, das vermutlich wenige SpielerInnen gerne erleben. Nicht zuletzt deshalb können Charaktertode ein schwieriges Thema am Spieltisch sein. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Im Universum hat sich die Menschheit über tausende Sternsysteme ausgebreitet. Die Grenzen des Imperiums müssen bewacht und neue Welten erforscht werden. Um die kostbaren Menschenleben zu schützen, wird auf eine Alternative zurückgegriffen: Klone. [explorers] stammt aus dem Hause Not Very Professional Games – ein tolles Sci-Fi-Rollenspiel, oder ist der Name Programm? Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Erst vor kurzem wurde Geisterland von meiner Kollegin Julia vorgestellt, eine Anthologie, die den aktuellen Stand der deutschen Phantastik abbildet. Blutroter Stahl vereint erneut namhafte und neuere Autoren zwischen zwei Buchdeckeln, doch kommt diese Sammlung von Kurzgeschichten bei der Bewertung besser weg? Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Seit dem Tod des mächtigen Drachen Smaug gibt es ein starkes Bündnis zwischen den Königreichen Erebor und Dale. Dem Feind ist die Stärke der Freien Völker im Norden der Wilderlands ein Dorn im Auge. Deshalb schickt er einen seiner mächtigsten Diener, um Menschen und Zwerge in bitteren Zwist zu stürzen. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Spherechild geht in die dritte Edition. Als Sphärenkind erlebt man heldenhafte Abenteuer in mehreren Welten, mehreren Sphären, mit mehreren Heldengruppen gleichzeitig. Kooperativ müssen die finsteren Pläne der aggressiven Vhoort vereitelt werden, die die Sphären vernichten wollen. Wird dieses ungewöhnliche Konzept angemessen umgesetzt? Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Bei der Erwähnung von Neil Gaiman denken die meisten an American Gods oder die Sandman-Comics. Dass er allerdings auch Kurzgeschichten-Bände veröffentlicht, ist den wenigsten bekannt. Trigger Warning ist der neuste dieser Art und versammelt eine Reihe düsterer und makabrer Geschichten, die dem Titel alle Ehre machen. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

In einer Welt geprägt von Amazon und Buchhandelsketten verschwinden immer mehr kleine Buchläden. Alle? Nicht ganz. Eine Gruppe unabhängiger Buchhändler kämpft gegen die Platzhirsche an. Unter ihnen ist Hermkes Romanboutique in Würzburg, die sich nicht unterkriegen lässt. Wir haben sie uns einmal genauer angesehen und bei den Inhabern nachgefragt. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Die Videospielreihe rund um Geralt den Hexer gilt als Vorzeigestück des Rollenspiel-Genres und hat die düstere Fantasywelt aus der Feder des polnischen Autors Andrzej Sapkowski weltberühmt gemacht. Jetzt wagt sich Publisher CD Project Red mit dem Witcher-Franchise auf das Pen & Paper-Parkett. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Doors wird als ein völlig neues Buchkonzept beworben. Markus Heitz, besonders bekannt für seine Reihe um Die Zwerge, lässt dem Leser die Wahl, durch welche Tür er gehen will. Doors ? führt dabei in ein Deutschland von 1944, dass sich stark von dem in unseren Geschichtsbüchern unterscheidet. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben