Slasher! Das bedeutet, Michael Myers und Pennywise im Rollenspiel umzusetzen. Das bedeutet Player vs. Player unter der Regie der Spielleitung. Das bedeutet, Horror mit Fate Core umzusetzen. Ist dies gelungen? Wurden sowohl klassische Settingaspekte eingebaut als auch Mechanismen entwickelt, um echtes Horrorfeeling entstehen zu lassen? Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Die Harland-Chroniken ist eine Abenteuerreihe im Setting des dystropischen Science-Fiction-Rollenspiels Ultima Ratio. In Teil 1: Das Gift der Schlange finden sich die SpielerInnen in der wohl eigenartigsten Kolonie des Lukeanischen Reiches zu einem großen Glücksspielturnier ein. Selbstverständlich geht es auch hinter den Kulissen um hohe Einsätze… Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Eine Zukunfts-Dystopie, die in den Tiefen der Ozeane spielt. Stadtstaaten, politische Verwicklungen, unerklärliche Fähigkeiten, verlorene Technologie und natürlich: U-Boote! All das bietet das französische Rollenspiel Polaris. Wir haben einen Blick auf die englische Übersetzung geworfen, um zu sehen, ob das Spiel hält, was der Hintergrund verspricht. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Wie verhalten sich Vampire eigentlich, wenn sie sich statt in der Stadt in der Post-Apokalypse wiederfinden? Was zeichnet eine Stadt aus, in der Clan der Daeva fest das Ruder in der Hand hält? Und was bewegt die Raubtiere der Nacht zur Zusammenarbeit? Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Das geeinte Königreich wurde durch den Verrat des Täuschers zerstört, und nun lauern seine Agenten und rastlose Seelen den einfachen Bauern auf. Alleine die Orden der Seelenfänger können das Land beschützen – oder etwa nicht? Täuscherland lockt mit Fate Core-Regeln, und wir fragen: Ist das gelungen? Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Knights & Legends bezeichnet sich als Dark Fantasy Tabletop RPG und führt zwei bis fünf SpielerInnen in die mittelalterliche Welt Ezora, in der Menschen, Orks, Zwerge und Elfen leben. Das Spiel ist auf Sessions mit ein bis zwei Stunden Spieldauer ausgelegt. Kann das funktionieren und Tiefgang bieten? Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Vive la Résistance! Wird es eurem Team gelingen, vor den Gendarmen der Regierung zu entkommen, die Ketten der Augmented Reality zu sprengen und Paris Nouveau in die Freiheit zu führen? Und werdet Ihr den Verräter in eurer Mitte rechtzeitig enttarnen? Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

In seinem Urban-Fantasy-Roman Das Labyrinth von London erzählt Benedict Jacka die Geschichte von Alex Verus, einem Magier und Ladenbesitzer aus London, der in die Zukunft sehen kann. Der Roman ist der Auftakt zu einer langen Reihe von Alex-Verus-Büchern, die bereits auf Englisch erscheinen sind. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Die Zahl der Fate-Kampagnensettings wächst beständig und deckt die verschiedensten Genres ab. Warum also nicht mal richtig düsteren Cyberpunk mit einer gehörigen Prise Weltuntergang? Ein italienisches Rollenspiel kommt dieser Idee nach und stützt sich dafür auf eine starke, japanische Vorlage. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Timo Leibig hat bereits erfolgreich zahlreiche Romane als Selfpublisher veröffentlicht. Nun erscheint am 24. September sein Verlagsdebüt Nanos bei Penhaligon. Wir haben mit ihm über seinen Werdegang, seinen neuen Roman, Genreklischees, seinen Bezug zur Phantastik, die Suche nach Inspiration und die Arbeit als Verlagsautor gesprochen. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben