Lesezeit: 2 Minuten Immer nur Text auf dem Blog zu veröffentlichen, ist ja langweilig. Darum gibt es jetzt einmal etwas Neues: Bilder zum Herunterladen als PDF! Genauer: Eine vollfarbige Karte vom Gasthof „Zum Brüllenden Barsch“ an der Roppenitzer Mieke mitten im dunklen Leschforst. Zusätzlich haben wir eine kurze Beschreibung verfasst, die euch hoffentlich als Inspiration dient. Nächsten ...

Lesezeit: 8 Minuten Die wohl primitivste Art und Weise, die Wirkung der eigenen Körperkraft zu verstärken, ist es, einen Stock oder einen Stein zu ergreifen und damit zuzuschlagen. Während sich aus dem Stein in der Faust der Faustkeil entwickelte und letztlich Dolch und Schwert, so entstand aus dem Stock, neben dem bereits in einem vorangegangenen Artikel behandelten Speer, die Keule und mit ih...

Lesezeit: 9 Minuten War der gute Wille der Belagerer erst einmal ausgeschöpft, gingen die Vorräte der Armee zur Neige und waren die Verteidiger nicht willens, sich zu ergeben, dann musste sich ein mittelalterlicher Heerführer eventuell für einen Sturmangriff entscheiden. Im letzten Teil der Reihe „Fantasy-Krieg oder Kriegsfantasien“ habe ich darüber geschrieben, wie eine Belagerung vonsta...

Lesezeit: 16 Minuten Wahrscheinlich hatten viele von euch schon einmal eines dieser „Was ist Was?“-Bücher in der Hand. Ich hatte so eins über Burgen und Ritter, als ich klein war. Darin war dann alles fein säuberlich aufgeführt. Die Wehrerker, Zinnenbau, wo die Toiletten sind, wie einige Leute gerade einen Tunnel unter die Mauer buddeln und so weiter. Deshalb gehe ich auch davon aus, dass ...

Lesezeit: 16 Minuten Neben dem Knüppel und dem in der Hand gehaltenen Stein ist der Speer eine der ältesten Waffen der Menschheitsgeschichte. Und wen wundert das, ist ein Speer in seiner simpelsten Form doch nichts anderes als ein langer Stock mit angespitztem Ende? Speere wurden zur Jagd auf nahezu alles verwendet. Kaum ein Tier, das die Pelz- oder Nahrungsjagd wert ist, wäre für die Speerjag...

Lesezeit: 14 Minuten Planen, Organisieren, Informationen verarbeiten und Befehlen. Klassische Aufgaben, denen man als Kommandant ständig und immer wieder nachkommen muss. Modernen Soldaten stehen seit einigen Jahrzehnten immer bessere Möglichkeiten zur Verfügung, Informationen zu sammeln und auszutauschen. Das reicht bis zur Echtzeit-Verfolgung aller Personen und Fahrzeuge in der Innenstadt mit...

Lesezeit: 20 Minuten Im zweiten Teil der Serie „Fantasy-Krieg oder Kriegsfantasien“ haben wir ein paar Facetten des Krieges in fantastischen Settings betrachtet und ein Schema vorgestellt, wie wir Magie einordnen können. Heute wollen wir einen genaueren Blick auf einige denkbare Anwendungsbereiche magischer Mittel, speziell von Zaubersprüchen , werfen. Einiges davon kann seltsam wirken, aber...

Lesezeit: 10 Minuten Nachdem ich im dritten Teil der Serie „Fantasy-Krieg oder Kriegsfantasien“ über die historische Realität der mittelalterlichen Kriegslogistik gesprochen habe, soll es hier um die fantastischen Aspekte gehen, die aus einem Krieg voller Hauen und Stechen mit blankem Stahl erst „Fantasy“ machen. Für mich sind dafür vor allem zwei Dinge entscheidend: Magie und magische...

Lesezeit: 16 Minuten In meiner Kindheit war es üblich, dass die Schweizer Armee regelmäßige Übungen abhielt und als volksnahe Miliz dazu auf die lokale Infrastruktur zurückgriff, namentlich auch auf meine Grundschule. Hinter der Turnhalle auf dem Fußballplatz bauten sie ihren Versorgungsposten auf, wo wir von den Soldaten Militärschokolade und Militärbiscuits schnorrten. Auch wenn Kinder 8...

Lesezeit: 11 Minuten Im letzten Artikel unserer informellen Themenserie „Fantasy-Krieg oder Kriegsfantasien“ haben wir uns etwas mit den allgemeinen Eigenschaften von Krieg als Setting befasst und diversen Schwierigkeiten, die damit oftmals einhergehen. Im folgenden, zweiten Artikel, werfen wir nun einen Blick auf Kriege in fantastischer Umgebung. Dabei steht vor allem die Magie im Vordergrund...