Lesezeit: 7 Minuten „Kali maa!“, ruft der Mann, der einen Schädel als Hut trägt. „Kali maa!“ Dann reißt er dem Kerl im Käfig das Herz heraus, und unter wild schlagenden Trommeln wird der arme Bastard, wundersam noch lebendig, in die Tiefe zur Lavagrube abgesenkt. Dazu jubeln Dutzende kostümierte Schergen, und Indiana Jones schaut mit Entsetzen zu. Für solche grandiosen Szenen brau...

Lesezeit: 11 Minuten Wenn Spielerinnen es mit historischen Rollenspielsettings zu tun haben, stehen sie nicht selten vor einer Wand aus historischem Sexismus und falsch verstandener Geschichte, die ihre Charakterwahl massiv einschränkt. Das ist im Fantasyrollenspiel nur dann ein Problem, wenn man es explizit in der Welt haben möchte (oder zumindest die Autoren). In historischen Settings ist e...

Lesezeit: 7 Minuten Im Rollenspiel werden unzählige Fragen gestellt. Was tust du? Was sehe ich? Kann ich diesen Goblin da hinten mit meinem Bogen angreifen? Gibt es in dieser Stadt eigentlich einen Süßwarenhändler? Manche Fragen sind sinnvoll, viele notwendig, aber welche davon sind möglicherweise völlig überflüssig? Überflüssige Fragen?! Was sind überflüssige Fragen? Die Hälfte di...

Lesezeit: 8 Minuten Wer die Welt des Wrestlings kennt, der weiß auch, dass Wrestling im Wesentlichen eine Soap-Opera mit gespielter Prügelei ist. Und wer sich ansonsten nicht für Wrestling interessiert, der kann sich eine kompakte und anschauliche Fassung ansehen und sich einfach GLOW auf Netflix angucken – die ersten beiden Staffeln sind sehr empfehlenswert, unterhaltsam und allgemein ein...

Unzählige Heldengeschichten blieben unerzählt und unerlebt, wenn es sie nicht gäbe: Spielleiter. Mit dieser Rolle verbunden sind eine Menge Arbeit und mindestens genauso viel Verantwortung. Beides ist hinnehmbar, handelt es sich doch um bekannte Nebenwirkungen – doch was passiert dann, wenn das Leiden eine größere Rolle einnimmt als das Leiten? Dieser Beitrag wurde von Yola Tödt geschrieben

Lesezeit: 7 Minuten Das Interessante an Klischees ist ja, dass sie immer einen Kern Wahrheit enthalten. Dass die Abenteurer in einer Taverne angeheuert werden, um einen Auftrag für irgendjemanden zu erledigen, ist ein solches Klischee. Und auch wenn es nicht zwingend eine Taverne ist: De facto als Soldknechte umherzuziehen, ist der Normalzustand der meisten Spielgruppen. Das wird allein schon ...

Lesezeit: 8 Minuten Im vorangegangenen Artikel ging es um sprachlich passives Spiel und unnötige Distanz zwischen den Spielenden und ihren Spielfiguren. Und obgleich es ein Thema ist, das mir persönlich sehr am Herzen liegt, hatte ich keine Ahnung, was für einen Nerv der Artikel treffen würde. Jeder unserer Artikel hat ein einfaches Feedbackformular am Ende sowie die Möglichkeit, uns eine ...

Lesezeit: 9 Minuten Ich sehe regelmäßig Rollenspielvideos und Livestreams, höre Podcasts und beobachte andere Rollenspieler live. Dabei fällt mir immer wieder etwas auf, das in der Rollenspielszene eine viel zu weite Verbreitung hat: der Konjunktiv – Fluch des konditionalen Geschwurbels. Zuhören oder gestalten? Mal Butter bei die Fische: Fühlst du dich manchmal mehr so, als ob du ledigl...