Lesezeit: 7 Minuten Je eindeutiger das Ziel und je stärker die Motivation der Beteiligten, desto dramatischer und reibungsloser laufen Kämpfe im Rollenspiel. In unserem letzten Artikel haben wir deshalb darüber gesprochen, dass Kämpfe ein Ziel haben sollten und die kämpfenden Charaktere dazu auch noch eine passende Motivation. Wir betrachten heute ein spezifisches Kampfziel, das nicht imme...

Lesezeit: 11 Minuten Kampf ist kondensiertes Drama. Es geht um Leben und Tod, die Freiheit, das Vaterland, das Mutterland, die Familie, Wohlstand, Reichtum, Ruhm und die Kinder – denke doch einmal jemand an die Kinder! Kein Wunder also, dass viele Rollenspiele den Kampfregeln eine große Bedeutung beimessen. Nur sind Regeln für sich allein genommen nur so gut, wie diejenigen, die sie anwenden...

Meine Freunde von Nuntiovolo haben vor Kurzem über das Simia-Würfelprojekt von Denny Vrandečić geschrieben und euch diese Spielhilfe an die Hand gegeben. Da ich neben diesem auch noch ein paar andere Spielleiter-Tools benutze, möchte ich euch diese auch einmal hier verlinken und als Tipp mit auf den Weg geben, was euch das Leiten ungemein vereinfachen kann. Itemcards Die DSA-Itemcards generie...

Lesezeit: 10 Minuten Die meisten von uns können sich glücklich schätzen, dass Krieg nur noch in den Erinnerungen unserer Eltern und Großeltern existiert. Gewalt und Tod sind für die meisten von uns nicht mehr Teil unseres Alltags, und es ist in der westlichen Welt auch nicht mehr allgemein üblich, Waffen zu tragen. Da ist es nur normal, dass die meisten Rollenspieler keine persönlichen Er...

Nach langer Zeit versuche ich mich als Spielleiter in der Welt von Das Schwarze Auge. Das Schwarze Auge und ich. Eine aufregende Geschichte, die Hochs und Tiefs geprägt ist. Und mein letzter Artikel, der sich ausschließlich mit Deutschlands erfolgreichstem Pen & Paper – Rollenspiel beschäftigte, ist schon ein paar Monate… Weiterlesen Der Beitrag Das Schwarze Auge: Meine Premiere als Spielleiter erschien zuerst auf SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns.

In der nunmehr 113.Folge des Eskapodcast geht es um „Zehn Dinge, die jeder getan haben muss“. Dieses Thema hat sich nun langsam aber sicher zu einer Queste entwickelt und der ein oder andere Rollenspielblog, wie etwa die Nerd-Gedanken , Jaegers.net  oder Kilian Braun haben schon mitgemacht. Somit nehme ich an dieser Stelle den Sack mit den … Weiterlesen "Zehn Dinge, die jeder Rollenspieler getan haben muss"

Lesezeit: 10 Minuten Wenn wir Pen & Paper Rollenspiele spielen, dann gestalten wir mit unseren Mitspielern eine gemeinsame Welt, die in unserer Vorstellung greifbar wird. Wir tauchen ein in eine gemeinsame Illusion. Dieses Eintauchen wird auch Immersion genannt. Je glaubhafter die Immersion ist, desto besser können wir uns durch unseren Charakter hindurch in die Spielwelt hineinversetzen, d...

Lesezeit: 17 Minuten Charaktere sind etwas sehr Persönliches. Autoren lieben (hoffentlich) jede ihrer Figuren. Als Rollenspieler habe ich jedoch eine ganz besondere Beziehung zu meinen Charakteren. Ich will sie hegen und pflegen, gleichzeitig sollen sie spannende Geschichten erleben und mir helfen, in fremde Welten einzutauchen. Ein Spielercharakter ist mein Zugang in die Spielwelt. Wer er ist,...