Die Teilzeithelden arbeiten sich weiter durch den Inhalt des Flusslande-Regionalpakets. Aktuell haben sie sich des Heldenbreviers der Flusslande angenommen. Das Fazit fällt dabei durchwachsen aus, vor allem wird kritisiert, dass die Geschichte wenig Spannung aufweise: „Die erzählte Geschichte ist beschaulich und arm an Dramatik. Dass am Ende zwei Abenteueraufhänger in die Geschichte eing...

Vor kurzem hab ich mir tatsächlich wieder was von Splittermond besorgt. Splittermond, das ist bei mir ein wenig ein blinder Fleck. Allerdings ein Fleck, hinter dem sich so manche großartige Entdeckung verbirgt. Die Suderinseln sind so eine Entdeckung. Am Anfang des Büchleins steht die Geschichte der Suderinseln (nichts sonderlich innovatives), gefolgt vom Gnomenvolk der Anuu. Inselbewohner, die...

Die Teilzeithelden haben sich die regionale Rüstkammer der Flusslande angeschaut. In seinem Kurzcheck kommt Rezensent Marc Thorbrügge zu einem sehr positiven Ergebnis: Was sie, wie auch die beiden Vorgänger zur Siebenwindküste und den Streitenden Königreichen auszeichnet, ist der spielerische Mehrwert, der fast schon beiläufig entsteht. Marc Thorbrügge in seiner Rezension Quelle: Teilzeithelden

Eine weitere Rezension zur Spielhilfe Aventurische Tiergefährten findet sich auf der Seite des Weltenraum. Als Fazit lobt der Rezensent vor allem die klare Struktur, die der Band habe, bemängelt aber, dass die Auswahl der Tiere etwas konventionell sei: Aventurische Tiergefährten gefällt mir vor allem daher auch so gut, da es eine klare Struktur gibt. […] Ein bisschen mehr exotische Tier...

André Frenzer hat sich für den Ringboten das aktuelle Heldenwerk Angbarer Bock angesehen. In seiner Rezension geht er dabei insbesondere darauf ein, was das Setting des Kosch für das Spiel des Abenteuers bedeutet. „Angbarer Bock“ mag in seiner humoristischen Rührseligkeit nichts für jede Spielgruppe sein. Wer sich aber auf ein heiteres Zwischenspiel in flussländischer Gemütlichkeit ein...

Eine neue Rezension zur Spielhilfe Aventurische Tiergefährten ist erschienen. Engor hat sich des Werkes angenommen, beschreibt den Aufbau des Bandes und setzt sich mit dessen Inhalt auseinander: „Im Vergleich zu den bisherigen Kreaturenbänden fällt der klar gewählte thematische Schwerpunkt positiv ins Auge. Allerdings fehlt es mir an einem echten aventurischen Profil, die Tiere sind in ...

Doors wird als ein völlig neues Buchkonzept beworben. Markus Heitz, besonders bekannt für seine Reihe um Die Zwerge, lässt dem Leser die Wahl, durch welche Tür er gehen will. Doors ? führt dabei in ein Deutschland von 1944, dass sich stark von dem in unseren Geschichtsbüchern unterscheidet. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Die Einhörnern Derya, Sirius und Thorus haben sich zu einem Disput zusammen gefunden und diskutieren ausführlich über die im Oktober letzten Jahres erschienene Spielhilfe Havena – Versunkene Geheimnisse. „Der Untertitel “Versunkene Geheimnisse” ist in Bezug auf diese großartigen Spielhilfe fast schon zu bescheiden. “Aus der Tiefe geborgene Rollenspielperle” hätte sicher au...