Ein Jahr ist seit der letzten Weihnachts-Tipps-Aktion des nerdigen Quartetts vergangen – Zeit genug also, das Ganze zu wiederholen, um Euch mit brandneuen Anregungen für Geschenke zu versorgen. Wieder haben sich Gloria von Nerd-Gedanken, Ingo von Greifenklaue, Philipp von Nerds-gegen-Stephan und meine Wenigkeit zusammengetan, um Euch unsere Favoriten aus vier nerdigen Themengebieten zu präsentieren. Hier die Aufteilung der […]

Krass schon die 32.Ausgabe der Queste. Das ging so schnell! Und an dieser Stelle ein Lob an die gesamten Teilnehmer. Im Rahmen der Queste gab es schon einige interessante Themen und auch viele lesenswerte Artikel. Auch das fleißig über Themen und Verbesserungen diskutiert wird, finde ich gut und zeigt das noch einiges an Potenzial in […]

Kurz vor dem vierten Advent ist es nun an der Zeit Euer Gastgeber für die laufenden Adventsaktion zu werden. Mein Artikel erscheint dabei etwas eher, so dass ganz kurzentschlossene noch Zeit haben in die Buchhandlungen zu stürmen und zuzugreifen. Obwohl ich ja hoffe das Ihr alle schon Eure Geschenke zusammen habt, aber dann kann man […]

Es begann alles an diesem einem Tag, an dem ich mich an der Umsetzung einer Modifikation des TRANSVERSALIS-Cantus versuchte. Mein Ziel war es, die Stadt des Lichts in Gareth zu besuchen – eine Entfernung von etwa 260 Meilen. Diese Anstrengung hätte zwar üblicherweise meine Expertise im TRANSVERSALIS-Cantus überstiegen, aber ich war zuversichtlich, dass meine modifizierte Application dieses Cantus ein deutlichWeiterlesen...   ©  Malfeas.de

Der Steamtinkerer hat auf eine Frage der Deutschen Lovecraft Gesellschaft e.V. geantwortet, die diese auf Facebook am 7.7.17 gestellt hat. Und da dachte ich so: Ui, cool, eine Schwafelfrage! Die Frage lautet: „Howard Phillips Lovecraft – der Mann um den sich dieser Verein dreht. Doch wie stößt man heute noch auf einen Autoren, der vor 80 Jahren gestorben ist? Liegt das an der „...

Die Groschenheftsensation der Federfechter

Die Grüne Fee, der kreative Geist im Absinth, leiht diesem Groschenheft freundlicherweise ihren Namen. Die Federfechter (Judith C. Vogt, Mia Steingräber, Christian Vogt, Tobias Rafael Junge) entführen den Leser in die Hochzeit des Absinths – ins ausgehende 19. Jahrhundert. Ziel dieses verlagsunabhängigen Herzensprojekts ist es, inhaltlich und gestalterisch ein einzigartiges Kleinod für Freunde von Steampunk und Pulp (Steampulp) zu erschaffen. Denn die Geschichten und Illustrationen nicht nur in der Vergangenheit angesiedelt, sondern auch in einer alternativen Welt: der Welt von Eis&Dampf.

In diesem 19. Jahrhundert, das anders ist, als wir es kennen, beherrscht eine Eiszeit Europa. Während Gletscher Skandinavien unter sich begraben, ragen in Ӕgypten Pyramiden aus  einem Blumenmeer. Über Zentralafrika sind nur Legenden bekannt, und die Existenz eines Kontinents jenseits des Atlantiks ist nicht mehr als ein Gerücht. Die Menschen hoffen auf die Wunder der Wissenschaft, den Luftschiffhandel und die industrielle Revolution, um der Kälte zu trotzen. Der Fortschritt jedoch bringt auch Schattenseiten mit sich: der Hunger nach Rohstoffen kann nur durch Ausbeutung der Schwachen gestillt werden. Verrückte Wissenschaftler erschaffen Fragwürdiges, und der Adel geht über Leichen, um an Patente für die neuesten Wunderwerke zu gelangen. Es ist eine Welt der Intrigen und der Aufstände, der Dæmonen der Physik, der Luftschiffschiffpiraten und der letzten Abenteuer.

Erstmals ersonnen im Roman Die zerbrochene Puppe wird Eis&Dampf seither von vielen Ideengebern weiter ausgeschmückt: nachzulesen im Folgeroman Die verlorene Puppe, in der Kurzgeschichten-Anthologie Eis und Dampf und nachzuspielen in der gleichnamigen Pen & Paper-Umsetzung für Fate Core.

Die zweite Ausgabe der Grünen Fee erscheint indes zur FeenCon, bereichert von den Wort- und Bilderschmieden Henning Mützlitz, Christian Lange und Fabian Mauruschat sowie Caryad , Mia Steingräber und Janina Robben.

Der Beitrag Die Grüne Fee – Groschenhefte in der Welt von Eis&Dampf erschien zuerst auf FateRpg.de.

Bei einem Pen&Paper-Rollenspiel solltet ihr nicht immer wie bei den meisten Videospielen in eine Abenteuer starten: “Hey, ihr da, ich habe einen Auftrag für euch!” Das ist auf Dauer langweilig und gerade bei neuen Gruppen nicht gerade sehr realistisch. Hier ein paar Ideen, wie ihr eure Gruppe in die nächste Geschichte treibt oder sogar die Gruppe erst zusammen bringt. Zunächst ...

(c) William McAusland, used with permission Und Teil 2 der Fragen vom #RPGaDAY2016, inkl. der Bonusfragen. Christophorus und Greifenklaue bearbeiten den zweiten Block der von Jaeger.net übersetzten Fragen. Hier zum Download (Rechtsklick) oder dort zum direkt anhören. Den ersten Teil gibt es hier: GKpod #60 – #RPGaDAY2016 Teil 1. Schon im letzten Jahr haben wir die Fragen in zwei Schüben abgearbeitet: GKpod #51 – #RPGaDay 1-15 und GKpod #54 – RPGaDay 2/2.

Köln, Internationales Rechenzentrum zur Erforschung künstlicher Intelligenz, Mitte des 21. Jahrhunderts Das Rechenzentrum war Prof. Mühlhofens Idee. Er hatte die Internationale Gemeinschaft überzeugen können, dass ihm die Mittel zur Verfügung gestellt wurden, um eine echte Künstliche Intelligenz zu erschaffen, lernfähig, adaptiv und den Menschen wohl gesonnen. Mit deren Hilfe, s...