Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den sagenumwobenen Dunklen Zeit von Aventurien. Wer sich also nicht für diese Setting-Box interessiert oder keine Lust auf Das Schwarze Auge hat, der kann trotzdem hier bleiben und lesen. Wieso? Weil es so sehr anders ist! Mein eigener Einstieg Ich habe damals selbst keine Ahnung von diesem Zeitabschnitt gehabt und wurde dann durch eine Runde auf der Drachenzw...

In den Messehallen zu Essen finden aktuell noch die Internationalen Spieletage, kurz: SPIEL ’18 statt. Ich selber bin nun an zwei Tagen und einer Nacht dort gewesen – das reicht mir. Meine Eindrücke muss ich noch sortieren und kann ich (noch) nicht in dieser Wochenrückschau detailliert zusammentragen. Zusammenfassend kann ich allerdings nun bereits feststellen, dass ich alles in allem sehr...

Die Webwatch #37 hat wieder einen bunten Strauß aventurischer Blumen zu bieten. Von dornigen Verzögerungsrosen bis hin zu leuchtenden Blütenbündeln. Aber schaut selbst… Ulisses Spiele News Nachschub hat den F-Shop in digitaler Form erreicht, weshalb einige Bundles aktualisiert wurden. Es handelt sich um folgende PDF’s: Die Havena-Stadtbox und zwei Abenteuer für DSA1, die alle auc...

Im Webwatch #22 ist heute wieder eine große Tüte mit Links für euch, sorgsam zusammengetragen von uns für euch mit Liebe. News von Ulisses Wir fangen einfach mal mit neuen Download-Material zu Aventuria an – der Wald ohne Wiederkehr kann nun auch mit Karten von euch bespielt werden. Ebenso wurden für das Soloabenteuer Der rote […] Der Beitrag Webwatch #22 – Im Zeichen der Abenteuer erschien zuerst auf DSAnews.de.

Es gibt sie noch, diese Abenteuer, die man einmal durchliest und dann direkt losspielen kann. Die Heldenwerk Abenteuer für Das schwarze Auge 5 sollen eben solche Abenteuer sein und der neuste Teil der Reihe „Grimme Herzen“ wird diesem Anspruch gerecht. Ich habe das Abenteuer einen Tag nach Erscheinen geleitet und meine Erfahrungen im heutigen Blog Artikel zusammengefasst.

Folge 37: Fate goes Internet – Online Fate spielen Falls die Gruppensuche sich schwierig gestaltet oder man einfach in einer Gegend ist, wo es keine Tischrunden gibt, kann Online spielen eine Alternative sein. Eine Möglichkeit dafür ist die Drachenzwinge, eine Plattform, auf der sich Spieler und Spielerinnen organisieren können, um über Teamspeak Rollenspiel zu spielen. Aus diesem Grund...

Was tun, wenn man als Rollenspieler in eine neue Stadt, ja ein neues Land zieht und die lang gepflegten Runden hinter sich lässt? Auf online umstellen? Neue Runden suchen? Das geliebte Hobby aufgeben und nur noch spielen, wenn man alte Freunde wiedertrifft? Ein persönlicher Erfahrungsbericht. Ich komme aus dem Süden Deutschlands, lebe aber seit einiger Zeit in Schottland. Zum Rollenspielen, zum...

Als etwas verspäteter Abschluss der Artikelserie zum Jubiläum der Drachenzwinge gibt es, heute den Spielbericht samt Rezension zu John Harper’s Rollenspiel: Blades in the Dark. Wir haben uns nach Doskvol begeben und sind als mysteriöser Kult in die Unterwelt der Stadt im Zwielicht eingetaucht. Wie uns der Besuch in einer Welt nach dem Kataklysmus gefallen hat, lest ihr im heutigen Blog Artikel.

Ich bin ja eigentlich nicht der Typ für Karten. Nein, ich bin nicht der Typ für taktische Karten, sogenannte Battlemaps. Aber ich mag es, mit einer Karte einen Anker für Gespräche um Räumliches zu bieten. Dabei muss die Karte nur wenige Details bieten.Weiterlesen...

Nächste Woche starte ich mit einer neuen Spielrunde Dungeons and Dragons. Seit Jahren geht es dabei zum ersten Mal wieder in die Vergessenen Reiche. In meinem Artikel fasse ich zusammen, wie ich Faerûn als Fantasy-Setting verstehe, wie ich die Rolle von Abenteurern sehe und was ich mir von meinen Spielern und ihren Charakteren erwarte.
Der Beitrag ist darauf ausgelegt, dass er auch von Neueinsteigern in unser schönes Hobby gelesen werden kann.