Was lange währt, wird endlich gut. Nach dem Experiment mit dem geschriebenen Zwischenspiel im Nevernever, ist das Folgende wieder ein echtes Diary und der Abschluss des „White Night“-Abenteuers. Epische Entwicklungen for the win, hihi. Nächstes Wochenende spielen wir wieder, da … Weiterlesen →

Das Folgende ist ein Experiment. Im Juli konnte ich an einer Miami-Runde nicht teilnehmen, also haben Bad Horse und ich als Ersatz ein kleines Soloabenteuer für Cardo in Schriftform verfasst. Da wir das eben wie gesagt nicht am Tisch spielten, … Weiterlesen →

Was haben White Wolf und die World of Darkness (WoD) mit den Sex Pistols zu tun? Welche Spuren hat die WoD unserer Kultur hinterlassen? Welche Rolle spielte Anne Rice und warum wurde es plötzlich „cool“ ein Nerd zu sein? Kevin Lee, der Kreativ-Direktor der Firma Lucky Day, hatte vor dem Anruf von White Wolf noch nie etwas über Rollenspiele gehört. In diesem Interview nimmt er uns mit auf se...

Was soll ich sagen, Portland II hinkt immer noch hinterher – Sams Spielerin kommt derzeit leider zu nichts. Aber hey, dafür kommt hier trotzdem schon das nächste Diary aus der Supernatural-Runde. Viel Spaß damit. ¤¤¤¤¤¤¤¤¤ Eine Woche nach dem Besuch … Weiterlesen →

Während meines Besuch auf der Grand Masquerade stellte Scott Harben fünf neue Artworks für verschiedene Werwolf-Stämme vor. Diese wurden Heute von By Night Studios auf ihrer Facebook Seite als Vorschau auf das kommende Buch hochgeladen sowie den Unterstützern des Kickstarters in einem Update vorgestellt. Die Artworks sind das Ergebnis des Teams aus Scott Harben (Photograph, […]

Den folgenden Dialog haben Sams Spielerin und ich im Anschluss an Ethans Besuch bei seiner Familie ein paar Tage später per Text-Messenger ausgespielt. Inhaltlich gehört das Telefonat noch zum Familienbesuch, aber als eigener Eintrag passt es irgendwie doch besser. ¤¤¤¤¤¤¤¤¤ … Weiterlesen →

Dieses Diary fällt insofern ein bisschen aus der Reihe der üblichen Supernatural-Runden, als dass es weder einen echten Plot hatte noch von uns nebenbei in Textform geschrieben wurde oder ein, zwei Tage nach dem eigentlichen Abenteuer noch ein Gespräch dazukam. … Weiterlesen →

Wenn ein Kampftroll und ein Elfenmagier aus Berlin auf einen menschlichen Auftragskiller und einen Strippenzieher aus Island treffen, lesen wir kein Intro zu den wahnwitzigen Vorstellungen eines Fantasy-Drehbuchschreibers, sondern gucken auf vier PC-Bildschirme und vier Köpfe unter Headsets: willkommen im Pen&Paper des 21. Jahrhunderts! „Roll initiative. You’re about to die!“ Das Geräu...

Der zweite Teil des Portland-SSTs ist immer noch nicht fertig (rabäh!), aber die Runde spielen wir natürlich trotzdem weiter. Ich komme derzeit mit dem Diary-Schreiben zwar nicht so recht nach, weil ich gerade im RL ziemlich viel um die Ohren … Weiterlesen →