Archiv

Artikel Tagged ‘rpg’

Neue Abenteuer » rpg: DWNW: Celestial Chorus

30. September 2014

Seid zwei tausend Jahren ist der Celestial Chorus nun in der Stadt an der Themse zu hause. Ursprünglich mit den Legionen und dem Mithras-Kult auf die britischen Inseln gelangt existiert der Chor heute in den Schatten der Anglikanischen Kirche. Doch auch sonst überall in der Welt ist auch hier der Chor keine rein christliche Angelegenheit, […]

Neue Abenteuer » rpg: Das Leben eines Gezeichneten – Teil 75

29. September 2014

1 Efferd Da Undu noch immer schwer verwundet war, kamen wir nur langsam voran. Wir hatten den direkten Weg nach Ysilia gewählt, da die Straße einen großen Umweg bedeutet hätte und schlugen uns nun durch Felder und Baumgruppen in Richtung Nordwesten. Wir redeten nicht viel, ich dachte über die vergangene Nacht nach und die anderen […]

Neue Abenteuer » rpg: D steht für Drache

28. September 2014

Drachen. Für viele die zentralen Wesen der Fantasy und verwandter Genre. Auch in unseren Rollenspielen haben die geschuppten Monster wichtige Positionen eingenommen. Bevor ich jedoch zu den einzelnen größeren Rollenspielsystem hier in Deutschland und deren Verwendung von Drachen komme, ein kurzer Überblick über diese Viechers. Der Ursprung des Drachenmythos ist nach wie vor ungeklärt. Ob […]

Roachware » Rollenspiel: Mini-Experten

28. September 2014

Heute gibt es leider nur eine kurze Übersicht über Crowdfunding-Projekte im Spielebereich, außerhalb von Kickstarter. Der Grund dafür ist nicht sonderlich angenehm: seit Freitagmorgen liege ich im Krankenhaus, und die Internetverbindung mit dem Surfstick ist hier nicht sonderlich gut – nach einer kurzen Zeit sinkt die Geschwindigkeit so weit, dass man kaum noch etwas laden

Rorschachhamster » Rollenspiel: DSA1 – Hausregeln Kampf und Attribute

28. September 2014

Also, ich habe mich ja schon mal über die DSA1 Kampfregeln lustig gemacht. Mehr als einmal, wahrscheinlich. Wenn selbst der Beispielkampf aus dem Buch der Regeln nach 7 Würfelwürfen nur 1 SP vorzuweisen hat, bei Leuten mit 30 LE auf der ersten Stufe… puh… Hier nochmal das Original: Jedenfalls fand und finde ich es auch […]

Rorschachhamster » Rollenspiel: Talismane für Pathfinder, veränderte Talismane gegen RW, Zufallstabellen

26. September 2014

Ok, ich finde die RW-Talismane so wie ich sie gestern aufgeschrieben habe zu gut. Deswegen jetzt eine Alternative UND die zugehörigen Zufallstalismane (Inklusive Mehrfachtalismane!). Der Einfachheit halber hier nochmal die ganze Tabelle etwas verändert… ZG RW SP Preis HG Kosten Geringerer Talisman 1 11 5 5 GM 12 2 GM 5 SM Geringerer Talisman 2 […]

Neue Abenteuer » rpg: London is a magical city

26. September 2014

Es gibt in London eine Reihe von “magischen Orten”, Örtlichkeiten die entweder eine “okkulte” Geschichte haben oder mit dem magischen in Verbindung gebracht werden. Nicht alle werden von den Uneingeweihten als solche auch erkannt – oft liegt das Offensichtliche genau vor der Nase des Suchenden. Hier folgen also fünf Orte die – zumindest im Kontext […]

Rorschachhamster » Rollenspiel: Weitere Zufallsbegegnungstabellen mit mehr Info – Zugtagebuch

26. September 2014

Es braucht doch ein wenig länger, die sich aus den Fingern zu saugen, hier ersteinmal Wüste und Hügel:   W8+W12 Anzahl Wüste Quelle Ort Komplikation 2 14+ Oase Extreme Hitze/Kälte 3 11-13 Wüstenglas Fata Morgana 4 9-10 Riesensanddüne Sandsturm 5 7-8 Wadi Dornengestrüpp 6 5-6 Geröllebene Skorpionschwarm 7 3-4 Sandebene Kreisende Geier 8 2-3 Sanddünen […]

Würfelheld: [Vlog] Rollenspiel für Anfänger – Hinführung (Teil 1)

25. September 2014

Sir Padras und Gignfz aka Moritz Mehlem haben sich mal vor die Kamera geschwungen und geben ihren Gedanken freien Lauf. Wer also ein wenig mehr wissen möchte, sollte sich die knappen 57 Minuten Zeit nehmen. Und ja das Video bietet auch einiges Zweideutiges :-) Viel Spaß!

Neue Abenteuer » rpg: DWNW: Iteration X

25. September 2014

Will man die Position von Iteration X in London mit einem Wort zusammenfassen, so wäre das “Zaghaft”. London war nie eine Heimat für diese Convention – Iteration X war immer stärker im Norden des Landes, in Städte wie Manchester, Birmingham, oder Glasgow. London dagegen war nie wirklich ein Industriezentrum so das die Stadt immer eher […]

» RPG: “Shadowrun – Extrapuls 09/2076 – Sternschutz-Fiasko, Ritualmordverschwörung und Flutfolgen”

23. September 2014

Der novapuls/extrapuls ist ein E-Newsfax, das kontinuierlich monatlich von Pegasus Spiele für Shadowrun herausgebracht wird. Mit Hilfe der deutschen Autoren und Redaktion werden über dieses Medium Metaplots, politische Vorgänge in der ADL, internationale Ereignisse und ähnliches noch stärker zum Leser … Weiterlesen

Neue Abenteuer » rpg: Träume von Tod

23. September 2014

Und hier ist wieder einer der Bände zur Splitterdämmerung, von der wir ja bislang die beiden Bände zu Aranien und dem Belkelelsplitter Schleiertanz und Schleierfall, den Band zum Charyptorothsplitter Bahamuts Ruf und den Band zum Nagrachsplitter Firuns Flüstern vorliegen hatten. Dieser Band nun, man wird es ob des Titels und Coverbildes kaum vermuten, geht um […]

Neue Abenteuer » rpg: Das Leben eines Gezeichneten – Teil 74

22. September 2014

Ich legte meine Hände auf die Tür und drückte sie auf ohne auf das Gezanke der Beiden zu achten. Das rote Band dass mich hier her geführt hatte erloscht und ich blickte in einen Raum der die Aura einer Folterkammer besaß. Einige wenige Regale standen an den geschwärzten vier Wänden dieses Raumes, zwei breite Schreibtische […]

Roachware » Rollenspiel: Finanzexperten

21. September 2014

Die wöchentliche Crowdfunding-Übersicht Auch heute wieder die Übersicht über die neuen Crowdfunding-Projekte im Spielebereich. Bei der Durchsicht der Projekte ist mir aufgefallen, dass ich ein Projekt übersehen hatte, als es ursprünglich aktiviert wurde. Es fiel mit jetzt auf, weil es nächsten Samstag ausläuft – noch ist also Zeit, sich zu beteiligen. Das Projekt sit Conclave

Neue Abenteuer » rpg: D steht für Dungeon

21. September 2014

Dungeons. Seid es unser Hobby gibt sind Dungeons eigentlich eines der zentralen Elemente. Stehen ja auch schon im Namen des ersten Rollenspiels überhaupt, Dungeons & Dragons (Auch wenn mir mal ein Midgard-Spieler versucht hat zu erklären, Midgard sei in Wirklichkeit das erste Rollenspiel und überhaupt, aber das führt jetzt zu weit aus…). Dungeons sind jedenfalls […]

Neue Abenteuer » rpg: Von der Schwierigkeit der Werbung

20. September 2014

Werbung. In vielen Bereichen unseres Lebens ein wichtiger Bestandteil und auch in unserem Hobby kein kleiner Teil. Denn ohne Werbung wissen die Kunden schließlich nicht was sie kaufen sollen (oder was nicht). Jetzt ist Werbung zwar von den Verlagen bekannt, aber bei den meisten Rollenspielern auch nur so. Als Buch xy wird angepriesen und das […]

Rorschachhamster » Rollenspiel: Meine besten 10…. hmmm… DSA1!

19. September 2014

Also, der Kevin hier hat eine alte Liste der besten 50 Rollenspiel ausgegraben, erschienen 96 in Arcane… das kenn ich nur vom Hörensagen. Egal, dann droht er seine eigne Liste als Artikel an – was den Wert solcher listen angeht bin ich eher skeptisch… ABER… Dann habe ich gedacht egal, mach mal so wat (hatte […]

Neue Abenteuer » rpg: Vermisste Veröffentlichung

19. September 2014

Jaja, ich weiß, Web 2.0 und Konsorten machen Magazine, vor allem in unserem Hobby überflüssig. Nur das es eben nicht so ist. So ein paar Blogposts ersetzen nicht wirklich einen gut geschriebenen Magazinartikel (Und da nehme ich meine eigenen Werke nicht von aus). Woran es liegt? Keine Ahnung, aber wohin ein paar lieblos dahingerotzte Zeilen […]

EinfachNurA - Abenteuer im Neuland: [Pathfinder] Kadaverkrone Teil 5

18. September 2014

Liebe Freunde der gepflegten Geisterjagd, begleitet uns doch bei unserer Erkundung der abgebrannten Ruine des Gefängnisses Schreckenfels. Was werden wir dort finden? Oder was findet uns? Werden wir siegreich sein oder mit eingeklemmten Schwanz winselnd davon rennen?

Who you gonna call?

Wir waren also nun im Gefängnis und erkunden diesen verfluchten Ort weiter. Aus der Tür heraus führt ein Gang zurück zum Eingang des Hauses. Soweit so gut. Wir finden dort weitere Türen, manche gehen auf, die meisten nicht, wie unhöflich, führen aber leider nirgendwo hin oder man kommt nicht durch (Railroading, Skandal!).

Wir finden noch einige Gänge, die wir aber ignorieren. Als wir einen großen Raum betreten erscheint plötzlich ein Skelett, das aber, anstatt uns anzugreifen, einfach nur einen markerschütternden Schrei von sich gibt und dan verschwindet. Auch gut. 


Aua! Wer war das?

Doch plötzlich schreit Ventus auf, weil ihn ein Stück Holz getroffen hätte. Der Wunde nach zu urteilen war dies auch keine Einbildung. Verdammte Geister. Dies tritt immer wieder auf, der eine wird von einem Stück Holz getroffen, ein anderer durch einen Stein, und es gibt nicht viel was wir dagegen machen können. 

Wir wenden uns, vom Eingangstor gesehen, nach links und erforschen den Gang. Es scheint nicht viel los zu sein, als ich jedoch nach bösem suche, finde ich eine Gestalt hinter dem Zwerg, aber da ist niemand.

Besagter Bandor guckt sich einen ziemlich verstaubten Spiegel in einem Waschraum an. Soweit so normal. Eher unerwartet ist jedoch das, was im Spiegelbild erscheint. Er sieht jemanden von uns, wir sind jedoch um die Ecke. Durch sein Gerede mit uns, wie er zumindest denkt, werden wir aufmerksam und gucken uns dort auch einmal an. 

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der schönste Affe im ganzen Land?

Wir finden alle unterschiedliche Spiegelbilder, selbst als die Elfe und der Zwerg zeitgleich hineingucken. Einer sieht andere Leute unserer Gruppe, dann nur sich, andere Totenschädel und wieder andere überhaupt Nichts. Verwirrend.

Wir finden unterwegs mehrere Stapel Papier, offensichtlich alte Dokumente des Gefängnisses, die wir mitnehmen, um sie später durchzusehen und entdecken obendrein noch das Büro des Gefängnisdirektors. Ventus möchte erst hinein, geht dann aber zurück, weil hier alles unberührt und Staubbedeckt ist, und vor allem die Stühle noch ganz, was ihn, nach seiner Erfahrung mit den fliegenden Holzstücken, doch etwas verunsichert. 

Panzerknacker

Dort befindet sich ein Safe (Yeah, Loot!) dem wir sogleich zu Leibe rücken. Nach einigen Mühen öffnet sich dieser auch, Säure sei Dank, und wir finden über 900 Münzen in einer Schatulle, dazu noch Heil-, Wiederherstellungs- und Schlaftränke. Zufrieden entscheiden wir, es für heute sein zu lassen und in Kendras Haus zurück zu kehren. 

Zumindest haben wir das vor, doch irgendjemand, oder etwas, wühlt in meiner Tasche herum. Nichts fehlt, im Gegenteil, es wurde ein kleiner schwarzer Stein hineingelegt, der sich als schwach magisch entpuppt. Wir finden heraus, dass er dazu genutzt wird, jemanden für einen Fluch zu markieren. Offensichtlich hat jemand etwas gegen uns, oder zumindest mich, denn man will einen Fluch schicken. Nicht sehr nett. 

Ventus möchte den Stein behalten, Dara ihn im hohen Bogen weg schlagen, nachdem meine positive Energie nichts gebracht hatte. Ventus spielt ein wenig damit herum, wirft ihn hoch und fängt ihn, aber bei dritten Mal, bleibt der Stein einfach oben in der Luft. Schwerkraft ist so Mainstream. Dara tippt ihn an und er schwebt langsam weg. Unser Nekro…äh…Magus, steckt ihn ein, aber Dara droht ihm, Ventus einfach mit dem Stein zusammen mit ihrem Morgenstern weg zu schlagen. Draußen gibt Ventus nach und will ihn übergeben, aber er ist weg. 

Mutprobe

Als wir das Haus verlassen raschelt es im Gebüsch und ara untersucht das. Wir finden einen Jungen und kurz darauf noch weitere Kinder, einen älteren Jungen und zwei Mädchen. Wie sich herausstellt läuft, wieder einmal, eine der bei der Dorfjugend wohl recht beliebten Mutproben. Ziel dieser ist es einen Ziegelstein aus dem Haus im Gefängnishof zu holen. Wir schicken den kleinen hinein, haben aber ein Auge auf ihn, falls doch Geister oder Ratten auftauchen. Zu unserem Entsetzen bricht auf einmal das Ziegelhaus zusammen, mit dem Jungen darin. 

Erleichterung tritt auf, als er sicher wieder auftaucht und Dara, Endrin und Bandor streiten sich, weil der Zwerg den Jungen zur Mutprobe ermuntert hatte. Ventus und mir knurrt der Magen, also maschieren wir los Richtung Heim. 


Mahlzeit!

Dort liegt eine Notiz von Kendra, das sie in einer Taverne sei und wir gerne nachkommen könnten. Dies machen wir, außer Bandor, er möchte erst einmal Baden. Na gut, so sei es.

Wir finden uns in der Taverne ein und dort den Besitzer des Magierbedarfladens. Endrin und Ventus entschuldigen sich für ihr Verhalten und Kendra hat auch schon ein gutes Wort für uns eingelegt. Dies hat wohl geholfen, denn wir erhalten Rat und Tat. Zuerst wird jedoch gegessen. Der Wirt gibt kreative unheimliche Namen für Speiß und Trank, Geister hier, Totenmahl dort, aber es entpuppt sich als wirklich gutes und reichhaltiges Essen, das obendrein kostenlos ist, weil uns Kendra einlädt. Bier und Wein fleißen reichlich. 

Wir zeigen die Notiz vor auf der ich die Runden an der Gefängnismauer notiert hatte. Der Magier erklärt uns, es handele sich um nekromantische Runen, die einen Geist von dem Ort befreien, an der er gebunden ist. 
Wir vermuten, jemand möchte den Geist des Gefängnisdirektors Hawkren loswerden, was sicher keinen guten Zwecken dient. Wer das sein könnte, ist aber weiter unbekannt.

Hitzige Spiele

Die Bauern neben uns spielen Karten und einer hat ziemlichs Glück, als aus heiterem Himmel die Spielkarten brennen und sich auch Feuer auf unserem Tisch ausbreitet. Löschen funktioniert nicht, da ist guter Rat teuer. 

Währenddessen guckt sich der Zwergenmönch das Kästchen aus dem Safe an das ihn wie magisch anzieht, und findet darin ein schwarzes Amulett, das er sogleich anlegt und dessen Verschluss darauf verschwindet. aber das stört ihn nicht, denn es ist sein Amulett und wir auch für immer seines, und nur seines, sein, dessen ist er sich sicher. Aber das ist nur fair, er bekommt den Inhalt wir die Kiste. Nun möchte aber auch der Zwergenmagen gefüllt werden.  
 
Die Tür fliegt auf und hinein kommt ein hungriger Bandor, der nur noch sieht, wie, ebenso plötzlich, die Flammen verschwinden, als wären sie nie dagesen. 
Verwirrt nehmen wir unsere Plätze wieder ein. 

Als wir das Kästchen, das Bandor stach und vergiftete, beim Magier vorzeigen, fährt der Magier kurz mit den Fingern am Rand entlang und, schwupps, sogleich war es geöffnet. Hätten wir das früher gewusst. 

Gespannt richteten sich unsere Blicke auf das Innere und wir entdeckten dort einen kleinen Cliffhanger, denn hier haben wir aus erzählerischen und zeitlichen Gründen wieder aufgehört.  

Wie es weiter geht, erfahrt ihr am Mittwoch, 15.10.2014 um 18:00 Uhr ustalaver Ortszeit in der Taverne oder auf dem Youtubekanal von Ben Fischer, unserem hochverehrten Speilleiter (BeiBensBart).

Wir freuen uns auch beim nächsten Mal auf euch. Kritik, Lob und Geldgeschenke sowie Essen oder sexuelle Gefälligkeiten sind natürlich gerne gesehen.

» RPG: “Shadowrun 5 – Shadowrun 2050, Gestohlene Seelen und Im Fadenkreuz”

16. September 2014

Mit dem Shadowrun 5 – Update Q3+/2014 gabe es ja schon einen schönen Überblick über die Shadowrunbücher, die demnächst anstehen. Auf einige wollen wir hier mal etwas näher eingehen, mit Klappentexten und Covern. Alle drei sind übrigens schon beim Drucker … Weiterlesen