Kaufabenteuer bieten neben der spannenden Geschichte und der (hoffentlich) gut ausgearbeiteten Story-Struktur für die Spielleitung vor allem einen Vorteil: Die Chance, dass Spieler*innen unterschiedlicher Spielrunden sich im Anschluss über das mehrfach geleitete Abenteuer austauschen können! Denn selbst mit gleichen Startbedingungen können sehr unterschiedliche Enden erreicht werden. Ein Erfahrungsbericht. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Das diesjährige Sommertreffen des Tanelorn-Forums stand mit dem Termin im August unter keinem guten Stern: Wie könnte man es schaffen, mit Dutzenden von Rollenspielern aus dem ganzen Bundesgebiet unter einem Dach gemeinsam spielen und dabei nicht gegen Corona-Auflagen zu verstoßen? Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Natürlich wird mein Charakter auf Abenteuer ausziehen – gar keine Frage! Doch Moment: warum eigentlich? Wie man als Spieler*in eine glaubhafte Handlungsmotivation findet, was die Spielleitung dazu beitragen kann und warum kein Charakter unangreifbar gestaltet sein sollte, damit setzt sich dieser Artikel auseinander. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Man muss nicht immer die ganze Welt retten. Manchmal reicht es, Bauer Alriks Kuh zurück zu bringen. Warum nicht einmal zur Abwechslung „einfache“ Charaktere wie Wirt*innen, Bauersleute oder Handwerker*innen mit einer bescheidenen Hintergrundgeschichte spielen? Dieser Artikel zeigt dir Möglichkeiten, viel an spannendem Plot aus einem einfachen Hintergrund herauszuholen. Dieser Beitrag wurde von Johannes Haslhofer geschrieben

Ein Charakter kann neben dem Beruf und den Fertigkeiten vieles sein. Der heroische Ritter muss dabei nicht automatisch der Anführer und die eigenbrötlerische Hexe zwingend die Außenseiterin sein. Manche Rollen passen dabei besser zu einem Charakter als andere. Wie sieht es beispielsweise bei den Rollen AnführerIn, Kasper und AußenseiterIn aus? Dieser Beitrag wurde von Ayleen Schmidt geschrieben

Tsukuyumi – Full Moon Down kann ohne Frage als Erfolg für den relativ kleinen Verlag King Racoon Games angesehen werden. Sicherlich nicht zuletzt hat die glühende Begeisterung von Sam Healey, ehemals Mitglied des Dice Tower Networks, dem Spiel auch international zu einer erheblichen Fanbasis verholfen. Heute startet der Kickstarter zum Rollenspiel in der Welt von Tsukuyumi. Dieser Beitrag wurde von Holger Christiansen geschrieben

Ein neues Abenteuer, eine neue Kampagne! Was könnte es Schöneres für Rollenspieler*innen geben? Um das Maximum an Vergnügen und Unterhaltung aus deiner Spielzeit herauszuholen, zeigt dir dieser Artikel, wie man sich als einzelne*r Spieler*in, aber auch als Gruppe optimal auf eine neue Kampagne vorbereitet. Dieser Beitrag wurde von Johannes Haslhofer geschrieben

Die Corona-Pandemie hat auch vor der Rollenspiel-Szene nicht Halt gemacht und so wäre der Convention-Sommer eigentlich ins Wasser gefallen. Aber nur eigentlich, denn schnell stellten Organisatoren Alternativen auf die Beine: Die Online-Convention ward geboren. Die bekannteste und größte ist sicherlich die CONspiracy von Pegasus, welche wir uns angeschaut haben. Dieser Beitrag wurde von Gastautor geschrieben

Eine neue Runde, eine neue Kampagne! Wenig klingt in den Ohren von Rollenspieler*innen schöner als die Aussicht darauf, viele Stunden im besten Hobby der Welt zu verbringen. Allerdings will eine Rollenspielkampagne durchdacht sein, um nicht später unliebsame Überraschungen zu erleben. Dieser Artikel hilft dir, ein paar mögliche Fallstricke zu vermeiden. Dieser Beitrag wurde von Johannes Haslhofer geschrieben

Die Charaktererstellung ist fast abgeschlossen. Werte, Ausrüstung und alles, was dazu gehört, wurden zugewiesen. Aber eines fehlt noch: der Name. Die Benennung eines neuen Charakters kann sich als schwierig erweisen. Welche Möglichkeiten gibt es, um dieses Problem zu lösen und was sollte man beachten? Dieser Beitrag wurde von Ayleen Schmidt geschrieben