Kaum eine Fantasywelt kommt ohne sie aus: die Götter. Und meist gibt es davon auch gleich eine ganze Menge. Doch wie vieler davon bedarf es eigentlich?  Als erster widme ich mich aber der Frage:   Sind Götter Real? Das Schwarze Auge beantwortet diese Frage ganz klar. Und zwar OT: Immer wieder bekommt man von offizieller wie inoffizieller Seite erklärt, wie irrational Atheismus auf Aventur...

Ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass wir in einer echt abgefahrenen Zeit leben. Das Internet hat einfach mal alles revolutioniert. Die Art wie wir einkaufen, arbeiten und mit anderen Menschen in Kontakt treten. Mich als Fantasy-Nerd und Rollenspieler freut besonders, dass dadurch ein sehr nischiges Hobby so langsam aber sicher in Richtung Mainstream paddelt. Ich rede natürlich von Rollenspie...

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv. 1. Wenn ich schon lese „Die ideale Urlaubs-/Strandlektüre“ weiß ich, dass da zu 99 Prozent Büchertipps folgen werden, die nix für mich sind. 2. Spiderman Homecoming hebt sich dahingehend von Mainstream-Filmen ab, dass es keine Originstory ist und die Ent...

Wenig überraschendes bei den diesjährigen Frühlingszahlen von IcV2: 1 – Dungeons and Dragons – Wizards of the Coast 2 – Pathfinder – Paizo 3 – Star Wars – Fantasy Flight Games 4 – Adventures in Middle-Earth – Cubicle 7 5 – Shadowrun – Catalyst Game Labs Diesmaliger Gast sind die Adventures in Middle-Earth, die in dem Zeitraum Erstverkauf hatten … Ansonsten alles beim Alten, wenn man es mit dem letzten Jahr vergleicht …

Da ich in letzter Zeit durch Alltag und Beruf kaum Zeit für Pen & Paper finde, surfe ich wenigstens durch einschlägige FB-Gruppen und Foren, um zum Rollenspiel anderer zu masturbieren. Wie ein alter Knacker, der selbst keinen Sex mehr hat, aber von seinem Fenster aus den Sportplatz des Mädcheninternats sehen kann. Bäh, oh Gott, ich schwöre, ich habe keine Ahnung, wie ich jetzt auf diese...

Noch einmal die Welt durch die Augen eines Kindes sehen. Das wär was. Und dann am liebsten nochmal als Teen die frühen 90er erleben, als ich den ersten Comicladen meines Lebens betrat. Noch lange bevor der Bonner Comicladen seine Nerd-Pforten öffnete, gab es in der Nähe vom Bahnhof einen kleinen, verträumten Eckladen namens „Strange World“. Dort, inmitten von Wänden voller Zinnfiguren, ...

Alle tausend Jahre geschieht es. Wenn der Uranus im zweiten Wagen der achtköpfigen Schakalgöttin steht und der Neumond ein Tor ins Reich der Glitzerfeen öffnet, dann ist ein Post auf imgur so rattenscharf, dass ich einen eigenen Artikel daraus tippen muss. Oder mir fällt gerade nix Besseres ein. Eins von beiden. Ne, aber ernsthaft: Schaut euch doch mal bitte dieses perfide, aber gleichzeitig...