Einleitung Ein Titel, der so toll ist wie “Richtig Spielleiten!”, war natürlich schon vergeben. Vermi hat im Tanelorn einen “Essay über den Spielleiter” geschrieben, in dem er viel Kluges über diesen Spielertypus zusammenfasst. Überhaupt ist der SL sehr im Fokus der Betrachtung, es gibt Ratgeber, Blogs mit dem Namen “Richtig Spielleiten!” (Übrigens sehr emp...

Wir machen weiter mit unserer Besprechung vom ersten Band des Rollenspiels zu den unheimlichen Fällen des Harry Dresden. Der erste Teil des Artikels endete, nachdem wir uns über die Charaktererschaffung unterhalten hatten. Heute machen wir mit den verschiedenen Charaktertypen weiter, welche man im Spiel verkörpern kann – je nachdem auf welchem „Powerlevel“ der Spielleiter sein...

Wir probieren gerade mal wieder etwas aus: diese Rezension ist das Ergebnis einer Abstimmung in einer der großen Facebook-Gruppen über Rollenspiele. Wir werden auch in Zukunft immer mal wieder fünf Bücher zur Abstimmung aufstellen, und schauen was euch, unsere Leser, interessiert. Wenn es um Rollenspiele geht kann ich, glaube ich, ganz klar sagen die mein Lieblingsgenre die Urban Fantasy ist. ...

Am 30.08.2008 hat alles begonnen. Mein erster Blogartikel ging online. Seitdem ist viel passiert und es sind bis jetzt genau 1.450 Beiträge zusammengekommen. Darunter nicht nur Rezensionen und kurze Nachrichten, sondern auch tolle Aktionen wie der Winter One Page Contest, oder die RPG-Blog-O-Quest. Weiterhin gab es auch vereinzelnd teilnahmen an Blogaktionen wie etwa dem Media […]

“Which RPG features the best writing?” Aus meiner Sicht geht dieser Preis an das Dresden-Files-Rollenspiel von Fred Hicks (Black Hat Games). Schlägt man die Bücher auf, hat man wirklich den Eindruck, dass man ein fiktives Spielbuch in der Hand hält, in dem die Notizen von Harry Dresden, Bob und all den anderen enthalten sind, um einerseits spielerisch Informationen an die unwissende...

The Urban Files Auf manche guten Traditionen kann man sich verlassen, andere haben sich nach einer gewissen Zeit "ausgelebt". In der heutigen Zeit der digitalen Downloads sind die Schelllack-Zylinder der uralten Grammophone längst ausrangiert, Vinyl-Schallplatten sind eigentlich nur noch etwas für Audiophile, die sich ihre Liebhaberei auch etwas kosten lassen. Und auch die Sargträger der

Markus und Harald aus Wien präsentieren regelmäßig ihren Podcast übers Rollenspielen und Geschichtenerzählen. Zum Abschluss ihrer vierteiligen Serie zu Dresden Files führten die beiden ein etwa einstündiges Interview mit Fred Hicks von Evil Hat Productions. Die Drei sprachen natürlich über Dresden Files und Fate (Accelerated/Core), besonders interessant fand ich selbst die Information...

Ich möchte in den nächsten Wochen mal alphabetisch unsere gemeinsame Rollenspielsammlung durchgehen und zu jedem Spiel bzw. zu jedem Setting kurz über eine Idee oder eine Kampagne sprechen, die ich gerne mit dem entsprechenden Spiel erleben würde, entweder als Spieler oder als Spielleiter. Ich habe hier eine Liste mit 68 Titeln drauf, wir werden also eine Weile mit diesen Artikeln beschäftigt...