Das Thema des "Karnevals der Rollenspielblogs" im Juni 2016 lautet "Drachen" und wird von "Spiele im Kopf" ausgerichtet. Ich habe mir lange überlegt, was ich für einen sinnvollen Beitrag für die Rollenspieler-Gemeinde verfassen könnte, der sich mit diesen majestätischen, alten und hochintelligenten Wesenheiten beschäftigt. Denn man wird Drachen als Thema eigentlich nicht los.  Egal, ob man

Das Thema des "Karnevals der Rollenspielblogs" im Juni 2016 lautet "Drachen" und wird von "Spiele im Kopf" ausgerichtet. Ich habe mir lange überlegt, was ich für einen sinnvollen Beitrag für die Rollenspieler-Gemeinde verfassen könnte, der sich mit diesen majestätischen, alten und hochintelligenten Wesenheiten beschäftigt. Denn man wird Drachen als Thema eigentlich nicht los.  Egal, ob man

Das Thema des "Karnevals der Rollenspielblogs" im Juni 2016 lautet "Drachen" und wird von "Spiele im Kopf" ausgerichtet. Ich habe mir lange überlegt, was ich für einen sinnvollen Beitrag für die Rollenspieler-Gemeinde verfassen könnte, der sich mit diesen majestätischen, alten und hochintelligenten Wesenheiten beschäftigt. Denn man wird Drachen als Thema eigentlich nicht los.  Egal, ob man

Der Monat Juni dreht sich voll und ganz um das Thema Science Fiction. So kommen die Fragen diesmal wieder vom Würfelheld. Los gehts. 1. Wie bist du zur Science Fiction gekommen? Hauptsächlich dürfte mein Vater daran Schuld sein. Wenn er zu Hause war, dann guckte er meistens Nachmittags die jeweils laufende Folge von Star Trek. Ab und zu konnte ich mich dazusetzen und mitschauen. Etwas späte...

Ich bin mit Fate Core oder auch Turbo-Fate zufrieden. Dieses rollenspielerische Kleinod erlaubt es mir mit wenig Aufwand alles zu spielen, worauf ich Lust habe. Außer natürlich, wenn ich Lust auf mehr Crunch habe. Oder? Für mich bedeutet Crunch in der Regel mehr Stellschrauben für SC und SLC. Fate liefert allerdings nur eine überschaubare Menge an Stellschrauben. Und das bedeutet (so die

Ich bin mit Fate Core oder auch Turbo-Fate zufrieden. Dieses rollenspielerische Kleinod erlaubt es mir mit wenig Aufwand alles zu spielen, worauf ich Lust habe. Außer natürlich, wenn ich Lust auf mehr Crunch habe. Oder? Für mich bedeutet Crunch in der Regel mehr Stellschrauben für SC und SLC. Fate liefert allerdings nur eine überschaubare Menge an Stellschrauben. Und das bedeutet (so die

Ich bin mit Fate Core oder auch Turbo-Fate zufrieden. Dieses rollenspielerische Kleinod erlaubt es mir mit wenig Aufwand alles zu spielen, worauf ich Lust habe. Außer natürlich, wenn ich Lust auf mehr Crunch habe. Oder? Für mich bedeutet Crunch in der Regel mehr Stellschrauben für SC und SLC. Fate liefert allerdings nur eine überschaubare Menge an Stellschrauben. Und das bedeutet (so die

Mein zweiter Beitrag zum diesmonatigen RSP-Karneval zum Thema “Drachen“ befasst sich mit einer Bar für Shadowrun. Es ging mir weniger darum, etwas vollständig Ausgearbeitetes zu präsentieren als vielmehr um etwas zur Inspiration, das auch noch einen Bezug zu meinem ersten Karnevalsbeitrag, den “Dragon Muffins” hat. Was ist das “Dragon’s Lair”? Das R...

In den zurzeit umherfliegenden Blogstöckchen habe ich bei der Greifenklaue eine Frage gefunden, die mich so fasziniert, dass ich sie tiefergehend behandeln will: Wenn ihr von all euren Rollenspielen nur eine Edition behalten könntet – und zwar für alle die mit der gleichen Editionsnummer (also zum Beispiel Shadowrun 5 und D&D 5 und DSA 5, aber nicht Shadowrun 2, D&D 3 und DSA 4), welc...

Ich habe die Tage wieder etwas an meinem Versuch geschraubt, Fate Core mit Shadowrun zu verbinden. Klar, ich bin nicht der erste, der das macht. Aber weil ich Spaß dran habe und mich in den bisher von mir gesichteten Versionen nicht umfassend wieder finde, gibt es das, was ich Edgerunner nenne. Und zwar in einem inzwischen ziemlich umfassenden Stand.  Weil ich mich an Shadowrun 5 orientiere,