Im August startet der Karneval Geld, Gold & Schätze. Wer am Wochenende mein Brainstorming zum Einladungsartikel verfolgen will und schonmal etwas Inspiration sammeln will, kann reinhören! Hier zum Download (Rechtsklick) oder dort zum direkt anhören. (c) William McAusland, used with permission

yandere: Ich frage mich sowieso, wieso White Wolf bei der ersten Generation von Storyteller-Spielen Appearance nicht zum körperlichen Attribut gemacht haben. Drudenfusz: Weil sie ihre Dreiteilung behalten wollten. blut_und_glas: Hätten sie doch tun können – einfach Dexterity zum sozialen Attribut machen. Drudenfusz: Warum Dexterity? blut_und_glas: Dann eben Strength. yandere: Da seht ihr...

Dies ist ein Beitrag im Rahmen des Karnevals der Rollenspielblogs zum Thema Romantik & Liebe Der Hintergrund zu Dr. Hoos Fragen ist im ersten Teil erläutert. Brauchst Du Bilder der Charaktere für ein besseres Kopfkino, oder überlagern die Spieler sowas irgendwann? Irgendwann? Praktisch sofort… Völlig unsinning sind (vor allem ausführliche) Beschreibungen der eigenen Charaktere ̶...

Romantik & Liebe & Warhammer 40.000. Das ist nicht die einfachste aber auch nicht unbedingt die schwierigste Kombination. Ein früher Gedanke war zum Beispiel die Aufbereitung der in einigen anderen Artikeln schon gestreiften Idee des Makropolharems in einem alternativen Karriererang oder als Hintergrundpaket für Dark Heresy 1st Edition. Aber mit Only War als Systemvorgabe innerhalb de...

blut_und_glas: Und jetzt? yandere: Jetzt schreiben wir noch einen Artikel drüber, warum Romanzen und Liebe irgendwie komisch sind, wenn man Anime oder Engel spielt… weil “all characters are 18, even if otherwise specified.” blut_und_glas: “… or 21 where required by law.” – Das ist aber gar nicht so komisch. Komisch wird das primär, wenn es in die “...

Dies ist ein Beitrag im Rahmen des Karnevals der Rollenspielblogs zum Thema Romantik & Liebe Der Hintergrund zu Dr. Hoos Fragen ist im ersten Teil erläutert. Du hast die Hühnerrunde angesprochen. Glaubst du, dass eine Runde, die nur aus Männern besteht, auch ein Spiel mit romantischen Subplots entwickeln kann? Wenn ja, wie würde das aussehen? Ich kann mir das leider nur gerade eben noch so...

Vielleicht das eine wirklich rollenspielspezifische Tabu, das mir zum “Romantik & Liebe” Karneval der Rollenspielblogs einfällt. Über schwule Charaktere ist geredet worden. Über lesbische nicht – bezeichnenderweise? Ich will da gar keine große Ursachenforschung oder dergleichen betreiben. Aber das Thema kommt mir tatsächlich ganz besonders verbrannt vor. Und zwar eben ...

Dies ist ein Beitrag im Rahmen des Karnevals der Rollenspielblogs zum Thema Romantik & Liebe Der Hintergrund zu Dr. Hoos Fragen ist im ersten Teil erläutert. Und wie kitschig darf es letzten Endes werden? Ziehst du alle Register, oder lässt du (als SL) alle Register ziehen? Jemand, der so wenig romantisch ist, wie ich es bin, der ist vermutlich auch ziemlich kitschfrei. Jedenfalls habe ich a...

Dies ist ein Beitrag im Rahmen des Karnevals der Rollenspielblogs zum Thema Romantik & Liebe Der Hintergrund zu Dr. Hoos Fragen ist im ersten Teil erläutert. Glaubst du, dass sich Gefühle vom Spieltisch ins echte Leben übertragen (können)? Abstrakt gesehen: Natürlich. Man kann selbst beim Brettspiel Leute in einer Form kennenlernen, dass man danach nie wieder auch nur eine Minute mit ihne...

Dies ist ein Beitrag im Rahmen des Karnevals der Rollenspielblogs zum Thema Romantik & Liebe Der Hintergrund zu Dr. Hoos Fragen ist im ersten Teil erläutert. Gab es schon mal eine Situation am Spieltisch, wo du das Gefühl hattest, du und dein Mitspieler/in waren ganz allein und im Hintergrund fangen wie im Film schon die Geigen an? Jein. Ich bin mal aus einer Runde Vampire rausgeflogen, weil...