[Ich mag garnicht an die 0x11111 potenziellen Programme denken mit denen d6ideas möglicherweise für SLA Industries um die Ecke kommt.] –Tarcs (Michael von Jaegers.Net) anlässlich seines Karnevalsthemas “Quellcode, Binärcode und Fuzzylogic” Challenge accepted. Jetzt also einen Monat lang Softwareprogramme für SLA Industries. Das geht, genügend Ansatzpunkte liefern das Spiel...

Es ist wieder einmal an mir einen Themenumzug durch die Rollenspielblogs anzuführen. Das Motto unter dem die Beiträge in den diversen Blogs (und Podcasts) in diesem Monat stehen sollen lautet dabei „Quellcode, Binärcode und Fuzzylogic“. Auf den ersten Blick mögen dies recht technische Begriffe sein, deren Bezug zum Rollenspiel sich wohl auch nicht gleich erschließt. Daher gebe ich...

yandere: Haben wir zu dem Thema überhaupt was? Das scheint mir etwas abstrakter zu sein, als den Kram den wir normaler Weise so machen. blut_und_glas: Ich finde auch, dass das schwierig ist. Am ehesten, denke ich, können wir quasi exemplarisch einige unserer… gegenständlicheren Artikel zitieren und erläutern, inwiefern sie zur Spannung beitragen/genutzt werden können an der Spannungsschrau...

Dieser Artikel ist ein Beitrag zum Karneval der Rollenspielblogs zum Thema „Wie dreht man an der Spannungsschraube?“ veranstaltet von Zornhau, den passenden Thread im RSP-Blogs findet ihr hier. Quelle: PixabayWie drehe ich an der Spannungsschraube? Der gute Zornhau hatte in die Runde gefragt was wir machen um an der Spannung zu Schrauben. Schlussendlich hat Spannung bei mir auch etwa...

Das Thema für den Karneval der Rollenspielblogs im September ist: Spannung bzw. “Wie dreht man an der Spannungsschraube?” und wird von Zornhau ausgerichtet. Ihm gebührt besonderer Dank für sein einspringen, denn beinahe hätte der September ohne Organisator dargestanden. Wie dreht man an der Spannungsschraube? Ich muss gestehen, dass ich kein Dramaturg bin – ich habe, wenn ich leite, ...

Zornhau organisiert wieder einen Karneval der Rollenspielblogs. “Wie dreht man an der Spannungsschraube?” lautet das Thema, das sich dieses Mal als sehr weit aufgespannt entpuppt – und das obwohl der eigentliche Artikel mir gleichzeitig ungewohnt kurz erscheint. Ich meine auch an diesem Thema wieder einmal zu erkennen, wie unterschiedlich Zornhaus und meine Vorstellung von Praxi...

Die Karnevals-Organisation September 2016 war ja im Vorfeld ausnahmsweise mal besonders SPANNEND. Wer würde diesen Monat die Organisation übernehmen? Würde sich überhaupt jemand finden lassen? Welches Thema wird es dann werden? Und dann über den eigentlichen Vorlauf des Karnevals hinaus: Wird sich überhaupt jemand für das Thema interessieren? Wieviele Beiträge werden es werden? Welche In...

blut_und_glas: Wolltest du ja, dass wir das jetzt regelmäßig machen. yandere: Ich bin auch immer noch überzeugt davon, dass ein Rückblick ne gute Sache ist und jetzt machen wir das halt zum Thema: Geld, Gold & Schätze. Du meintest ja auch das alte Karnevals-Themen sich da anbieten. Wollen wir einfach mal mit ArtifactaDay anfangen? blut_und_glas: Einzeln? Oder alles auf einmal. Alles auf...

Bruder Grimm aus dem DS-Forum hat sich zum Karnevals-Thema Geld, Gold und Schätze {Diskussion} einige Gedanken gemacht {schon vor seiner DS-Zeit} und präsentiert hier den ersten Teil rund um Münzen. Reichtümer und Ausrüstung – oftmals erbeutet von Gegnern und Monstern – sind, neben Erfahrungspunkten, der wichtigste Indikator für den Erfolg eines Charakters in fast jedem Rollenspiel. Es ...

Greifenklaues “Geld, Gold & Schätze“-Thema beim Karneval der Rollenspielblogs lässt neben dem “Spielweltschatz”, also dem besonders wertvollen, besonders geschätzten fiktiven Gegenstand, natürlich auch die Interpretation des “Rollenspielschatzes” zu, des besonders wertvollen, besonders geschätzten realen Rollenspielproduktes also. Das ist allerdings e...