Fate 3

Der Agent arbeitet für eine Regierungsorganisation, deren bloße Existenz bereits geleugnet wird, vielleicht auch für eine so geheime Einrichtung, dass er selbst nicht viel darüber weiß. Aber er hat Verbindungen, gute Verbindungen, und ist in Geheimnisse eingeweiht von denen andere nicht einmal ahnen.

Sein Beruf? Was immer die Organisation befiehlt. Erfreulicherweise ist dass, was die Organisation befiehlt ohnehin meist genau dass, was der Agent ohnehin täte. Wenn sich Agent und Organisation mal uneinig sind, geht das meist böse aus.

Was machst du? Du dienst einer großen Sache – vielleicht der Regierung, oder einer höheren und geheimeren Autorität.

Der Beitrag Der Agent erschien zuerst auf FateRpg.de.

Fate 3

Es gibt keine Magie, nur von der Wissenschaft noch unverstandene Dinge – und davon gibt es noch viele. Der Geheimnisvolle ist in diese Geheimnisse eingetaucht, ob es die wahren Geheimnisse des Gehirns sind, das „kung fu“ der östlichen Krieger oder vielleicht einige Silben des wahren Namens Gottes.

Über welches Wissen der Geheimnisvolle auch verfügen mag – es trennt ihn von seinen Mitmenschen so sehr, dass solche Helden oft eine Rolle annehmen, um zwischen ihrem öffentlichen und privaten Leben trennen zu können.

Es gibt eine Nähe zwischen Wahnsinn und den Geheimnissen dieser Helden – was oft dazu führt, dass es sich um dunklere, verwirrende Gestalten handelt.

Was machst du? Du hast die Dunkelheit gesehen und wirst dagegen kämpfen. Du bestrafst jene, die denken sie stünden über jeder Strafe.

Der Beitrag Der Geheimnisvolle erschien zuerst auf FateRpg.de.

Fate 3

Wenn wir von dem Herrn des Dschungels sprechen, reden wir von Figuren wie Tarzan oder Mogli, einem Mann der von Tieren großgezogen wurde, über gewaltige Kraft verfügt und mit Tieren reden kann – oder sogar über sie herrscht.

Normalerweise unbeholfen in zivilisierten Gebieten bringen diese Helden ihre oft einfachen Vorstellungen von Gerechtigkeit mit. Aber wenn man ihnen etwas Zeit gibt, können sie Brücken zwischen den Welten schlagen.

Was machst du? Du beschützt dein Zuhause und dein Rudel. Und du versucht die Welt da draußen zu verstehen.

Der Beitrag Der Herr des Dschungels erschien zuerst auf FateRpg.de.

Fate 3

Verbrechen ist üblicherweise brutal, begangen aus Hunger und Not. Aber für einige ist es die letzte verbliebene Herausforderung. Üblicherweise haben diese Leute reichlich Talent, genug um anderswo schon Erfolg gehabt zu haben -deshalb sind sie jetzt ein Gauner geworden, um wieder Aufregung in ihr Leben zu bringen. Diese Spielerfiguren genießen das Leben und die Freuden der Zivilisation; Forschungsabenteuer in der Wildnis hingegen können sie nicht begeistern – schon gar nicht verglichen mit dem Nervenkitzel der Jagd, dem austricksen der Ermittler und ähnlichen Gefahren.

Oft werden aus solchen Kriminellen soziopathische Genies, die dem Verbrechen mehr und mehr verfallen. Andere hingegen halten sich an einen (pervertierten) Ehrenkodex: Ein Dieb könnte z.B. so arbeiten, dass niemand verletzt wird oder nur von den Reichen stehlen, um den Armen zu geben. Ein Meuchelmörder könnte z.B. nur solche Mordaufträge annehmen, von denen er denkt, dass die Welt ohne seine Opfer ein Stückchen besser wäre. Die meisten solcher edlen Gauner können davon überzeugt werden, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und ihre Talente zur Verbesserung der Welt einzusetzen; in Rente zu gehen hingegen ist oft gegen ihre Natur.

Was machst du? Du versuchst etwas zu finden, dass es Wert ist, erledigt zu werden. Wenn du es findest, stürzt du dich darauf.

Der Beitrag Edler Gauner erschien zuerst auf FateRpg.de.

Fate 3

Der Held ist der Empfänger eines Wunders der Wissenschaft. Er verfügt über ein einzigartiges Stück Technik, üblicherweise auf Geheiß des Erfinders. Dieser lebt vielleicht noch und ist ein Gönner des Charakters – oder der Erfinder ist gar dieselbe Person wie der Held! Das Gerät selbst ist normalerweise ziemlich mächtig und ist die Visitenkarte der Spielerfigur – etwas spannendes, auf den ersten Blick wiedererkennbares, wie ein Düsenrucksack, ein Superauto oder eine exotische Waffe.
Was machst du? Mit Supertechnik kommt auch Superverantwortung. Dein Gerät hat dich in die Lage versetzt, etwas zu tun – also tust du es jetzt.

Der Beitrag Der Mann mit dem wundersamen Gerät erschien zuerst auf FateRpg.de.

Fate 3

Auch wenn auf der Weltkarte schon viel verzeichnet ist: Weite Teile sind noch weiß oder einfach ganz falsch. Der Entdecker blüht auf, wenn er erforschen kann, wer und was an diesen unbekannten Orten zu finden ist. Das Klischee des Entdeckers mit Tropenhelm und Khakihose ist vielleicht das bekannteste, aber der gleiche Geist kann sich auch in einem Schiffskapitän, einem Höhlenforscher oder gar einem Botschafter verbergen.
Was machst du? Die Welt entdecken, neue Türen öffenen und verlorene Geheimnisse und Schätze suchen.

Der Beitrag Der Entdecker erschien zuerst auf FateRpg.de.

Fate 3

Der Gelehrte ist ein Mittelding zwischen Wissenschaftler und Entdecker. Der Gelehrte ist von seinem Interesse in seinem Forschungsgebiet angetrieben: Üblicherweise Geschichte, Linguistik, Anthropologie oder (besonders oft) Archäologie. Der Gelehrte weiß, dass verlorenes, verstecktes und vergessenes Wissen überall auf der Welt existiert. Uralte Ruinen, obskure Bibliotheken, mysteriöse Artefakte – sie können Antworten auf Fragen geben, die bisher noch nicht einmal gestellt wurden.
Was machst du? Du beantwortest Fragen, findest Verlorenes und versuchst das Wissen der Menschheit zu mehren.

Der Beitrag Gelehrter erschien zuerst auf FateRpg.de.

Fate 3

Auch von Brad Murray habe ich die Erlaubnis erhalten, das Diaspora SRD zu übersetzen und hier (sowohl auf deutsch als auch auf englisch) zu hosten. Insbesondere das Kapitel zum Social Conflict juckt mir in den Fingern – da kann ich kaum warten, es zu übersetzen.

Zunächst aber versuche ich das Spirit of the Century SRD vollständig zu übersetzen. Natürlich geht das ziemlich schnell, weil die Malmsturm Crew – wie erwähnt – bereits wichtige Teile des SRD übersetzt hat. Aber bei SotC handelt es sich zudem um das erste FATE Spiel der Version 3 – es ist sicherlich auch noch das bekannteste. Dresden Files verkauft sich zwar offenbar wie verrückt – Platz 2 in den USA – und zwar aller Rollenspiele, nicht nur Indies! Aber obwohl in Dresden Files FATE nochmals verbessert wurde, gibt es von DF kein SRD. Deshalb beziehe ich mich auf das Spirit of the Century SRD.

FATE rockt (wie man an den Verkaufszahlen von Dresden Files sehen kann), und deshalb ist eine deutsche Übersetzung um so nötiger! Daher:

Mach mit!

Ich kann – insbesondere bei der Übersetzung von Diaspora – noch Hilfe brauchen. Sprich mich an! Oder hilf mir, indem du im Tanelorn meine Fragen beantwortest.

Der Beitrag Legalitäten II erschien zuerst auf FateRpg.de.

Fate 3

Auch wenn die Spieler einen großen Spielraum bei der Entwicklung eines Konzeptes für ihre Spielfigur haben, lohnt es sich, die im Pulp-Genre verbreiten ikonenhaften Charakterkonzepte zu erinnern. Natürlich bist du nicht verpflichtet, deine Spielerfigur in diese „Schublade“ zu quetschen, aber wir empfehlen, Konzepte zu entwickeln, die den Grundton des Genres treffen. Im Übrigen bist du frei, die Details festzulegen. Pulp kann fast jedes Konzept bedienen, aber es gibt eben doch ein paar beachtenswerte, gebräuchliche Ideen, die zu beachten sinnvoll ist.

Der Beitrag Konzepte für Spielerfiguren erschien zuerst auf FateRpg.de.

Fate 3

Die einzelnen Schritte zur Spielerfigurenerschaffung

  1. Denk über ein Konzept für die Spielerfigur nach und lass dich von den Ideen weiter unten dabei inspirieren.
  2. Erfinde einen coolen pulpigen Namen für Deine Spielerfigur.
  3. Durchlaufe die einzelnen Phasen (siehe unten) in der der dort vorgegebenen Reihenfolge. Dabei erhältst du zwei Aspekte pro Phase.
  4. Weise deine Fähigkeiten zu.
  5. Suche fünf Stunts für deinen Charakter aus.

Der Beitrag Erschaffen der Spielerfiguren erschien zuerst auf FateRpg.de.