(Thorwalsche Verwandlungmagierin in der Tradition der Berserker) Birna hat ihre Magie in Olport erlernt und hat sich separat von der Grauen Gilde losgesagt, als die Olporter Runajasko ausgestoßen wurde. Sie hat in der Runajasko gute Kontakte, bildet ihre wenigen Schüler und Schülerinnen aber selbst aus, da sie ihnen eine ganz andere Form der Magie vermittelt.Weiterlesen...   ©  Malfeas.de

I. Ein Kind mit spitzen Ohren Dramina ist das Kind der Donnerbacher Händlerin Rupolda Quarzen und des Auelfen Tasalarion Blütentraum, die ihre Liebe genossen, allerdings niemals zusammen lebten, da es für Tasalarion eher unangenehm war, die badoc-Welt der Menschen zu ertragen. Mindestens einmal im Monat besuchte er jedoch seine Gefährtin und seine Tochter, die die gleichen bernsteinfarbenen Augen wie ihr VaterWeiterlesen...   ©  Malfeas.de

Sany bha, tala. Feydha Valamandirel. Sage mir, gute Frau, ist hier vor kurzem eine feytala, ähm, Halbelfe namens Dramina Quarzen durchgereist? Du würdest sie vermutlich als „Magierin“ bezeichnen… Warum ich sie suche? Ich befürchte, ich gab ihr Wissen, das sie in Gefahr bringen könnte… Du möchtest wissen, was es war und wie es dazu kam? Eine sehr neugierige Frau bistWeiterlesen...   ©  Malfeas.de

(aufbewahrt im Hesinde-Tempel von Khunchom, datiert auf den 15. Tag der Rondra 1032 nach Bosparans Fall) Es ist der Wille der allwissenden Göttin, der Mutter der Weisheit, unserer aller Herrin Hesinde, dass nichts im Verborgenen bleibt, sondern alles, sei es auch noch so schrecklich, dem Wissen und der Kunde aller Aventurier zugänglich gemacht wird, damit jederWeiterlesen...   ©  Malfeas.de

Die Astronomie ist eine der Lehren, die mir im Immerwährenden Hort zuteil wurden. Und wie ihre Hochwürden Jamila saba Khamal mich lehrte, sei ein Horoskop von jemandem, der nicht sein eigenes kenne, nur halb so viel wert. Also werde ich an dieser Stelle mein Horoskop erläutern. Geboren wurde ich am 20. Tage des Boron im Jahre 1010Weiterlesen...   ©  Malfeas.de

I. Geburt und Familia Vor 28 Götterläufen wurde ich im Hesinde in der schönen Stadt Punin im Herzen Almadas geboren. Mein Vater war Maquedar Morenyaz, ein Bühnenarbeiter an der „Yaquibühne“, dem Commoedianten-Haus im Theaterviertel der Stadt und meine Mutter war Vinyaza Desidera Morenyaz, eine Schauspielerin in eben jenem Theater. Ich habe keine Brüder oder Schwestern und sollte das einzige KindWeiterlesen...   ©  Malfeas.de

Nun habe ich Aldarin gelesen und um es direkt zu sagen: Es gefällt mir. Zum Inhalt: Das Buch ist eine aventurische Übersetzung des Faedhari, des elfischen Geschichtsbuches, so zumindest die Aussage des unbenannten Autors. Es beschreibt die Geschichte des Lichtelfen Aldarin, der aus Liebe – nach anfänglichem Zögern – seine Angst vor der Wirklichkeit überwindet und inWeiterlesen...   ©  Malfeas.de

Hesinde, die Allweise, segne Euch! Ihr wolltet erfahren, wer ich bin und ich sage Euch: Wenn Ihr nicht den Anfang erkennt, werdet ihr das Ende nicht wahrnehmen können! Daher erzähle ich Euch nun, wie ich zu dem wurde, der ich bin, welche Ereignisse mein Leben prägten und ich hoffe, Euch wird Erkenntnis zuteil. Setzt Euch und lauschet, denn Hesinde gewährt jenenWeiterlesen...   ©  Malfeas.de

Die Sechse seien mit Euch! Welche Sechse fragt Ihr? Natürlich die sechs Elemente! Ach ja, ich verstehe! Eure Religion spricht von zwölf Göttern, die mir grundlegend bekannt sind. Ich kann diese Wesen als göttlich anerkennen, aber in Drakonia wurde mir gelehrt, dass die sechs Elemente uns Sterblichen näher seien. Die Tätowierung auf meiner Stirn weist mich als Magier des Feuers aus.Weiterlesen...   ©  Malfeas.de