Diesmal geht es um eine Spekulation, wie man gut adaptive Musik machen könnte und wie man die Ideen von Portal 2 vielleicht auch auf das Erzähl- und Rollenspiel übertragen kann. Wer gerne komponiert fühle sich hiermit aufgefordert. Wenn Interesse an solch einer Art von Rollenspielmusik besteht, dann können wir uns gerne hier oder auch irgendwo anders organisieren und schauen, dass wir uns gu...

Diesmal geht es um eine Spekulation, wie man gut adaptive Musik machen könnte und wie man die Ideen von Portal 2 vielleicht auch auf das Erzähl- und Rollenspiel übertragen kann. Wer gerne komponiert fühle sich hiermit aufgefordert. Wenn Interesse an solch einer Art von Rollenspielmusik besteht, dann können wir uns gerne hier oder auch irgendwo anders organisieren und schauen, dass wir uns gu...

Wie schon gestern berichtet, gibt es ein Preview zum „Arborea“ Quellenbuch für das Arcane Codex Rollenspiel von Nackter Stahl. Beim Rollenspiel-Almanach wurde bereits auf die Ähnlichkeit des Titels mit dem „Aborea“ Rollenspiel von 13Mann hingewiesen. Nun ist der Blogeintrag auf der Seite von Nackter Stahl derzeit nicht erreichbar. Der Eintrag im offiziellen Forum jedoch s...

Eigentlich surfte ich nur etwas gelangweilt durch die weiten Wogen des Internetozeans. Man klickt hier, man klickt da und plötzlich… Auf der neuen Website von Nackter Stahl ist das Preview eines neuen Quellenbuches für das Rollenspiel Arcane Codex online. „Arborea“ (nicht zu verwechseln mit „Aborea“ von 13Mann) behandelt den Dornenwald, das Reich der Waldelfen auf K...

Diese Woche ist die Folge etwas kürzer geworden. Bleibt mehr Zeit für andere (Rollenspiel-)Podcasts! Heute geht es darum, wie Spielrunden ihr Spiel mit Medienreferenzen bereichern können und warum Assoziationen dem oft im Weg stehen. Vielleicht gibt es einen bewussten Ausweg daraus, vielleicht ist es eine ewige Falle. Das muss jeder für sich selbst wissen. Spüre die Kommentare und … may the force be with you! Ogg Vorbis · MP3 ·  PiCast · Feed 11:09 minutes (7.31 MB)read more

Diese Woche ist die Folge etwas kürzer geworden. Bleibt mehr Zeit für andere (Rollenspiel-)Podcasts! Heute geht es darum, wie Spielrunden ihr Spiel mit Medienreferenzen bereichern können und warum Assoziationen dem oft im Weg stehen. Vielleicht gibt es einen bewussten Ausweg daraus, vielleicht ist es eine ewige Falle. Das muss jeder für sich selbst wissen. Spüre die Kommentare und … may the force be with you! Ogg Vorbis · MP3 ·  PiCast · Feed 11:09 minutes (7.31 MB)read more

Diese Woche ist die Folge etwas kürzer geworden. Bleibt mehr Zeit für andere (Rollenspiel-)Podcasts! Heute geht es darum, wie Spielrunden ihr Spiel mit Medienreferenzen bereichern können und warum Assoziationen dem oft im Weg stehen. Vielleicht gibt es einen bewussten Ausweg daraus, vielleicht ist es eine ewige Falle. Das muss jeder für sich selbst wissen. Spüre die Kommentare und … may the force be with you! Ogg Vorbis · MP3 ·  PiCast · Feed 11:09 minutes (7.31 MB)read more

Nebenan wurde diesen Monat ein Beitrag über Spaß an Regeln veröffentlicht - ich möchte gerne auf die Kehrseite eingehen: Frust durch Regeln (oder wieso ich keine 2000 Seiten Regelwerk brauche). Es tut mir Leid, der Natur dieses Beitrags wird nun einiges Gejammer folgen – dieses Post dient wohl gleichzeitig zur einen Hälfte der Aufarbeitung meines angesammelten Frustes und zur anderen Hälfte der

Nebenan wurde diesen Monat ein Beitrag über Spaß an Regeln veröffentlicht - ich möchte gerne auf die Kehrseite eingehen: Frust durch Regeln (oder wieso ich keine 2000 Seiten Regelwerk brauche). Es tut mir Leid, der Natur dieses Beitrags wird nun einiges Gejammer folgen – dieses Post dient wohl gleichzeitig zur einen Hälfte der Aufarbeitung meines angesammelten Frustes und zur anderen Hälfte der

Nebenan wurde diesen Monat ein Beitrag über Spaß an Regeln veröffentlicht - ich möchte gerne auf die Kehrseite eingehen: Frust durch Regeln (oder wieso ich keine 2000 Seiten Regelwerk brauche). Es tut mir Leid, der Natur dieses Beitrags wird nun einiges Gejammer folgen – dieses Post dient wohl gleichzeitig zur einen Hälfte der Aufarbeitung meines angesammelten Frustes und zur anderen Hälfte der