Mit gemischten Erwartungen - ich berichtete - begab ich mich auf die diesjährige Hausconvention von Ulisses Spiele, die 17. RatCon. Wie ist es mir nun tatsächlich dort ergangen? Das wichtigste vorweg: Die Con war großartig. Als erstes ist mir das wunderschöne, in einem Park gelegene Gebäude aufgefallen. Unter den Bäumen zu wandeln stimmte mich positiv und optimistisch, 15 Euro später hielt

Morgenstund hat Gold im Mund: Morgenstund hat Gold im Mund: Hier kommt die Anduin #105, für alle Wesen der Nacht, Freunde des Pulp-Genres und alle anderen mit 56 Seiten neuem Material! Mehr Materialien findet ihr in Kürze in den Handoutausgaben Außerdem findet ihr im Rezensionen-Bereich noch zwei neue Rezensionen.<br

Als einzige Talentgruppe, die sich am Spieltisch adäquat darstellen lassen, werfen die guten alten “Ich kann halt gut mit Menschen”-Talente immer wieder Fragen auf: Inwiefern ersetzt die Probe das Ausspielen, welche Vorteile sollen sie letztendlich bringen und wie lassen sich Wortgefechte und Lügengeflechte unterhaltsam umsetzten?

Meine DSA Gruppe hat beim letzten Mal erfolgreich folgendes ausprobiert: Wir haben jedem Spieler zwei Inrah-Karten (das aventurische Tarot) an die Hand gegeben und die angelehnt am Erzähl-Rollenspiel FATE als Aspekte im Spiel interpretiert. Das Schöne an Inrah-Karten: sie sind extrem flexibel in der Interpretation und daher vielseitig anwendbar im Spiel.Read more »

Tanelorn-Sommertreffen 2012, Teil 1 Mein Blog sollte, so jedenfalls der Plan, auch dazu da sein, über Spielerlebnisse zu berichten. Und wo spielt man mehr als auch Cons und anderen Spielertreffen. Deswegen ist es nur angemessen, meinem liebsten Treffen eine Artikelserie zu gönnen: Dem Tanelorn-Treffen. Zweimal im Jahr treffen sich einige Tanelornis (diesmal waren es ca. 70) auf der

Tanelorn-Sommertreffen 2012, Teil 1 Mein Blog sollte, so jedenfalls der Plan, auch dazu da sein, über Spielerlebnisse zu berichten. Und wo spielt man mehr als auch Cons und anderen Spielertreffen. Deswegen ist es nur angemessen, meinem liebsten Treffen eine Artikelserie zu gönnen: Dem Tanelorn-Treffen. Zweimal im Jahr treffen sich einige Tanelornis (diesmal waren es ca. 70) auf der

Tanelorn-Sommertreffen 2012, Teil 1 Mein Blog sollte, so jedenfalls der Plan, auch dazu da sein, über Spielerlebnisse zu berichten. Und wo spielt man mehr als auch Cons und anderen Spielertreffen. Deswegen ist es nur angemessen, meinem liebsten Treffen eine Artikelserie zu gönnen: Dem Tanelorn-Treffen. Zweimal im Jahr treffen sich einige Tanelornis (diesmal waren es ca. 70) auf der

Schöne Aussicht von hinterm MeisterschirmDas Logbuch unserer Pen&Paper Das Schwarze Auge Gruppe zur Phileasson Saga ist noch längst nicht fertig geschrieben, aber doch schon recht umfangreich: 92 Seiten Seiten Stand Sommer 2012 - Queste 7 abgeschlossen.Hier der Link zum Logbuch.Das Schreiben geht reihum während des Spielens und ist recht ausführlich. Danach werden die Notizen von Freiwilli...

Der durchgeknallte Typ vom Nerd-Wiki Fantasy Blog (unbedingt empfehlenswert!) hat mit einem anderen durchgeknallten Typen ein kleines aber feines Browsergame gebastelt. Nun lasse ich von so was ja generell die Finger, da ich ganz genau um meine diesbezügliche Suchtanfälligkeit weiß – eigentlich … Naja, in diesem Fall hab ich mal ne Ausnahme gemacht. Barbaren gehen immer Idee und Ausführung...

Auch dieses Jahr sind wir wieder in Dortmund Unna vor Ort mit einem kleinen Stand vertreten. Klein deshalb, weil es diesmal leider nur drei DGler (Mustafa, gnom und Thamor) auf die RatCon schaffen und der Stand deshalb nur Samstags besetzt sein wird. Aber nachdem wir letztes Jahr fruchtbar mit dem Rakshazar-Projekt zusammenarbeiteten, freuen wir uns auch dieses Jahr wieder einen Partner ...