Archiv

Artikel Tagged ‘Rezension’

Bunt ist das Rollenspiel: Beyond the Wall: Erster Eindruck der deutschen Ausgabe

26. Mai 2016

Inzwischen ist die deutsche Ausgabe von Beyond the Wall and Other Adventures bei System Matters erschienen. Nachdem ich ja bereits eine lange Rezension zum englischen Original geschrieben habe, hier meine ersten Eindrücke zur Aufmachung der deutschen Ausgabe.

Hier sehen wir all das Material, mit dem die deutsche Ausgabe kommt:

Drei Hefte: Ein Regelwerk, ein Spielleiterheft, ein sog. "Buch

Engors Dereblick: Rezension: Die Streitenden Königreiche Nostria und Andergast

25. Mai 2016

Vorbemerkung: Klassischerweise gelten Nostria und Andergast als ideale Einsteigersettings, was sich in der Vergangenheit in einer Vielzahl von Abenteuern mit eher bodenständigen Handlungen widergespiegelt hat, die eher für Helden mit weniger Erfahrung angedacht sind. Und auch wenn der vorliegende Band diese enge Funktion negiert und nun mehr Vielschichtigkeit hervorheben möchte, so ist es doch nur […]

Würfelheld: {Rezension] Es ist Dein Planet – Ideen gegen den Irrsinn (Jugendbuch)

23. Mai 2016

Autor: Sascha Mamczak, Martina Vogl Verlag: Heyne fliegt Format: Taschenbuch Seitenzahl: 224 Erschienen: Sep. 2015 ISBN: 978-3453269996 Preis: 9,99 Euro von: Würfelheld Ich lese ja viel aus dem Phantastik-Bereich und da allerdings meistens SF. Dieses Vergnügen kann man allerdings nicht ewig haben, zu mindestens, wenn man sich so das ein oder andere Dilemma, welches wir […]

Pen&Paper – Teilzeithelden: Rezension: Spielbuch Aborea – Der dunkle Fürst

23. Mai 2016
Der dunkle Fürst Teaser 13mann Rezension

Die Waldarbeiter des Dorfs Landig sind verschwunden. Während der Leser auf dieser Suche die Welt und das System des Rollenspiels Aborea kennenlernt, deckt der Held eine viel größere Bedrohung auf. Wird er es schaffen, die Wiederkehr des Dunklen Fürsten aufzuhalten?

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Terra Mystica – Feuer und Eis (Brettspiel)

22. Mai 2016

Achtung! Ihr benötigt das Grundspiel von Terra Mystica, um die "Willy Bogner"-Erweiterung zu spielen. 

Oha. Bei der Recherche stelle ich gerade fest, dass das Fazit meiner Rezension es auf die TM-Seite mit Pressestimmen geschafft hat. Cooool!

Das Cover – (Co) Feuerland Spiele

Name: Terra Mystica – Feuer & Eis

Verlag: Feuerland Spiele

Autoren: Helge Ostertag, Jens Drögemüller

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Divine – Auferstehung (Roman Mantikore 2016)

22. Mai 2016

… und gleich hinterher noch ein Roman, den ich auf dem Smartphone lesen "durfte". Ich bin ja echt mit verdammt geringen Erwartungen an die Lektüre herangegangen – der Klappentext klang einfach zu fad. Auf diese Engel-Dämonen-Kiste mit ein paar beigemengten Vampiren und Werwölfen stehe ich mal gar nicht.

Das Cover – (Co) Mantikore Verlag

Produkt: Divine – Auferstehung

Autor: M. R. Forbes

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] The Rising 3: Neue Fronten (Mantikore Verlag 2016)

22. Mai 2016

Neue Fronten wird mir immer als der erste Roman sein, den ich komplett als epub auf dem Smartphone gelesen habe. Das geht deutlich besser, als ich vorher angenommen hatte. Und die ersten beiden Bände waren ja als Postapokalypse (endlich mal ohne Zombies) wirklich sehr lesenswert.

Ich warne euch aber jetzt schon – rechnet nicht mit einer abgeschlossenen Trilogie. Ich war zuerst etwas verwirrt,

Engors Dereblick: Retro-Check: Liebliche Prinzessin Yasmina

22. Mai 2016

Vorbemerkung: Der Band zu Nostria und Andergast läutet aktuell die Reihe der neuen DSA5-Regionalspielhilfen ein, womit diese Region mit gleich mehreren Publikationen sehr exponiert hervorgehoben wird. Nichtsdestotrotz handelt es sich um eine der besonders häufig besuchten Gegenden Aventuriens. Dies gilt schon für die Anfangszeit. Einen aus heutiger Sicht eher kuriosen Ausflug in diese Gefilde stellt […]

Rollenspiel-Almanach – Im Angesicht des Würfels: Rezension: Blutroter Stahl

17. Mai 2016

Blutroter Stahl Hinweis: Ingo Schulze, einer der drei Herausgeber des Buches, ist ein Freund von mir. Das bedeutet, dass ich nichts über das Buch schreiben würde, wenn es mir nicht gefiele. Aber es gefällt mir, also schreibe ich. Umringt von „Game of Thrones“, „Shannara“ und „Der Herr der Ringe“ könnte man fast vergessen, dass es mal eine andere Art der Fantasy gab, eine rohere, wildere Art. „Sword and Sorcery“ findet man kaum noch in den Buchläden. Da ist es zumindest interessant, wenn eine Anthologie mit Sword-and-Sorcery-Geschichten auftaucht. „Blutroter Stahl“ sammelt mehrere Erzählungen verschiedener deutscher Autoren. Breitschultriger Barbaren metzeln sich durch Geisterhorden, gewitzte Schurken erschwindeln sich ihren Lebensunterhalt und kampfwillige Freunde gehen auf die Suche nach einer entführten Frau. Genre-Anthologien sind ja so eine Sache. Es gibt viel Mist auf dem Markt. Ehrlich gesagt war ich zunächst ziemlich skeptisch. Die ersten Sätze des Buches schienen meine Befürchtungen zu bestätigen: „Dem ersten der Spektren, deren dunkle Schemen sich aus dem Nebel schälten, rammte Gor den Schaft seiner Axt vor den Kehlkopf. Ein unirdisches Kreischen ertönte, bevor Gor die Waffe in einem großen Bogen schwang und mit dem rot glühenden Blatt den Schädel der Kreatur zerteilte.“ Würde ich eine Aneinanderreihung an schwülstigen Metzelszenen…

Engors Dereblick: Rezension: Das Blaue Buch

17. Mai 2016

Vorbemerkung: Nachdem mit „Der Weiße See“ die Theaterritterkampagne ihren Auftakt genommen hat, sind noch einige Fragen offen geblieben, in welche Richtung sich die Handlung entwickeln wird. Schließlich wirkt die Handlung dort noch vergleichsweise in sich geschlossen, viele folgende Kampagnenbestandteile, die den Fokus auf das Schicksal des gesamten Bornlandes legen, werden lediglich angedeutet. Hier setzt nun […]

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Krazy Wordz (Brettspiel)

15. Mai 2016

Das Wochenende – Zeit für Partyspiele. Und da haben mir die Jungensmädels von Ravensburger etwas zugeschickt, was in manchen Kreisen zumindest für die Empfehlungsliste für das Spiel des Jahres 2016 gehandelt wird. Let’s see!

Zuerst einmal finde ich es witzig, dass die Ravensburger als Verlag nirgends auf der Verpackung auftauchen – das Spiel erscheint scheinbar komplett unter dem "fishtank"

Engors Dereblick: Rezension: Das Heldenbrevier der Streitenden Königreiche

10. Mai 2016

Vorbemerkung: Seit dem Erscheinen von DSA5 ist nun schon einige Zeit vergangen und nach anfangs etwas zögerlichem Start werden mittlerweile sehr regelmäßig Produkte veröffentlicht. Nachdem mit dem Regelwerk und dem Almanach ein erster Überbau gestaltet wurde, steht nun mit dem Regionalband zu Nostria und Andergast bald der erste Detailband zu einer Region an. Quasi als […]

Würfelheld: [eBook] Dirty Nerd Preisaktion

10. Mai 2016

Es ist schon einige Zeit her das HIER das Buch von David Grashoff rezensiert wurde. Auch durften sich einige WinterOPC Teilnehmer über eine Dirty Nerd Ausgabe freuen. Somit also Grund genung mal auf die folgende Aktion hinzuweisen! Nun kann man das Werk bei Amazon für 1 Woche für 99 Cent, also unter 1 Euro erwerben. […]

Pen&Paper – Teilzeithelden: Rezension: Der weiße See – Beinhart im Bornland (DSA5)

2. Mai 2016

Ein gestohlenes Stadtwahrzeichen, ein tragisches Liebespaar und dazu Konflikte zwischen Traditionalisten und Freidenkern: Inmitten des winterlichen Bornlands bildet Der weiße See den Beginn der neuesten Kampagne in der Welt des Schwarzen Auges. Hier erfahrt ihr, ob der Auftakt der kritischen Überprüfung unseres Redakteurs Patrick standhält.

Nandurion: Rezension zum Almanach

1. Mai 2016

Miteinhorn Derya hat sich auf ihren Besen geschwungen und auf große Entdeckungsreise begeben! Mutig ist sie vom ewigen Eis bis in den dampfenden Dschungel gereist und hat Land und Leute kennen gelernt… Wenn man es weniger poetisch ausdrücken wollen würde, … Weiterlesen →

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Piratoons (Brettspiel)

30. April 2016

Die Heidelberger schicken mir ja in jüngerer Vergangenheit nicht mehr zwangsläufig Fantasy-Klopper zu, sondern wagen es auch mal, mir "andere" Spiele unterzuschieben – hier haben wir schon vom Aussehen her etwas Französisches auf dem Spieltisch, und zwar Piratoons – scheint etwas mit Piraten zu tun zu haben…

Das Cover – (Co) Heidelberger Spieleverlag

Name: Piratoons – An die Schiffe,

Pen&Paper – Teilzeithelden: Rezension: The One Ring – Horse-lords of Rohan

30. April 2016

Horse-lords of Rohan bringt The One Ring endlich an einen der Hauptschauplätze des Ring-Kriegs. Die Autoren ändern den Blickwinkel und bringen die Spieler in die Zeit von Théodens Vater. Was der Band über Rohan, Fangorn, Isengard und die Dunlands zu sagen hat, hat Oliver für euch zusammengefasst und bewertet.

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Top & Flop (Brettspiel)

30. April 2016

… und am Samstag gibt es direkt mal ein Partyspiel für’s Wochenende. Ich habe in den letzten Tagen einige Male Top & Flop gespielt und es ist so erfreulich leichtfüßig, dass ich mir schnell eine Meinung gebildet hatte.

Wer des Englischen mächtig ist und sich mal eine sehr unterhaltsame Runde Tabletop auf Youtube ansehen möchte, wird auch gleichzeitig lernen, dass Vorzeigenerd Wil Wheaton

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Krosmaster Quest (Brettspiel Pegasus)

24. April 2016

Mein letztes Pegasus-Paket hatte ein richtig fettes Spiel, das ich mir für die letzte Besprechung aufgehoben habe, da man schon auf den ersten Blick sehen konnte, dass da jede Menge Krempel auszupöppeln und zusammenzubauen sein würde. Die Rede ist natürlich von Krosmaster Quest, dem jüngsten Sprössling des schnuffigen Krosmaster-Universums.

Das Cover – (Co) Pegasus Spiele

Name: Krosmaster

VON DER SEIFENKISTE HERAB...: [Rezension] Odyssey – Zorn des Poseidon (Brettspiel Heidelberger)

22. April 2016

Juhu! Neue Rezi-Pakete von den Heidelbergern sind immer eine gute Sache und das Cover von Odyssey und der Name Leo Colovini sind direkt mal vielversprechend.

Das Cover – (Co) Heidelberger

Name: Odyssey – Zorn des Poseidon

Verlag: Heidelberger / Ares

Autor: Leo Colovini

Illustrator: Francesco Matteoli

EAN: 4-015566-033450

Preis: ca. 35 Euro

Link: Heidelberger HP

Alter: 13+