Archiv

Artikel Tagged ‘Pen&Paper’

Teilzeithelden » Pen&Paper: OSR-Spotlight: Into the Odd

28. März 2015

Ein Old-School-Rollenspiel auf 48 Seiten? Into the Odd bietet Material zum Gleich-Losspielen: Alle Regeln auf einer Seite, Zufalls- und Generierungstabellen, eine Spielwelt voller Absurditäten, ein Magiesystem basierend auf Gegenständen. Was es taugt, was es anders macht, wo es hakt – hier ist unsere Rezension zu diesem Indie-Kleinod.

NonPlayableCharacters » PEN&PAPER: “Der Gratisrollenspieltag soll den Handel stärken”

27. März 2015

Am 28. März findet der Gratisrollenspieltag statt! Aber was bedeutet das eigentlich genau? Der ursprünglich aus Amerika stammende Tag soll wieder Leben in die lokalen Läden bringen, die immer wieder damit bangen müssen, im Konkurrenzkampf mit Onlineanbietern den Kürzeren zu ziehen. Es gibt aber immer noch gute Gründe dafür, nicht nur per Klick einzukaufen. Denn sowohl… Weiter »

NonPlayableCharacters » PEN&PAPER: Ein guter Spielleiter Teil 12: Gewalt und ihre Konsequenzen

27. März 2015

In diesem Teil meiner Reihe möchte ich ein wenig näher auf einen Aspekt des Pen & Paper eingehen, der in vielen Spielgruppen (noch immer) eine dominante Form des Spiels darstellt: Gewalt, meist zwischen den Spielercharakteren und ihrer Umwelt, manchmal aber auch innerhalb einer Gruppe von Protagonisten. In vielen Rollenspielsystemen stellt Gewalt ein separates und deutlich… Weiter »

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: (DSA) Culinaria Aventurica – Prost, Mahlzeit!

27. März 2015

Salzarele Fischerinnen-Art, Koschammerzungen in Bosparanjersoße, Bronnjaren-Borntzsch, Arangen-Parfait mit Khunchomer Pfeffer, Schamahmpionsuppe mit Basiliskum, Koscher Printen mit Punipan … wem jetzt noch nicht das Wasser im Mund zusammen läuft, sollte dringend die nächstgelegene Taverne seines Vertrauens aufsuchen und einen Humpen Ferdoker Gerstenbräu, einen tiefdunklen Boronswein, Met, Meskinnes oder Premer Feuer ordern.

NonPlayableCharacters » PEN&PAPER: Erstellung einer Kampagne – Teil 3: Bringe den ersten Stein ins Rollen

26. März 2015

Das Langzeitziel (in Etappen unterteilt) steht. Nun geht es darum, einen passenden Einstieg in die Kampagne zu finden und den Helden das erste Ziel, das über ein Stück Wurst hinaus geht, schmackhaft machen. Denn jede selbst entwickelte Kampagne beginnt mit dem ersten Abenteuer.Greifen wir zunächst noch einmal das Beispiel für eine Kampagne in fünf Teilen… Weiter »

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: CONTACT — Abenteuerband Projekt Oberon — Der Feind meines Feindes

23. März 2015

Das vierte und bisher letzte Abenteuer für das taktische Rollenspielsystem CONTACT ist laut Autor ein Erstkontakt-Szenario, das an ein „Agententeam mit Feuerkraft und Köpfchen“ adressiert ist. Dabei gerät die Erde unverschuldet in den Konflikt zweier außerirdischer Spezies und hat die Chance, neue Freunde oder neue Feinde zu gewinnen.

Teilzeithelden » Pen&Paper: 11 Plothooks zu einer Sonnenfinsternis — Von Geburtstagen, Portalen und Rockbands

20. März 2015

Am heutigen 20. März 2015 kann eine partielle Sonnenfinsternis beobachtet werden. In antiken Zeiten bereits fürchteten die Menschen dieses Phänomen als Zeichen der Götter. Noch bis ins frühe 20. Jahrhundert galt der Aufenthalt im Freien bei einer Sonnenfinsternis als gefährlich. Grund genug, das in unserem liebsten Hobby zu verwursten, oder?

NonPlayableCharacters » PEN&PAPER: Geburt eines Rollenspiels Teil 10: Ein neues System

19. März 2015

Da ich von euch in meinem Artikel Wie man würfelt auf allen möglichen Plattformen viel Feedback erhalten habe, habe ich mich einmal daran gemacht, dieses System etwas zu überarbeiten und ein neues Prinzip auszuprobieren. Eine Testgruppe habe ich sogar auch schon gefunden, konnte mich aber bisher noch nicht mit ihr treffen. Deshalb ist alles noch… Weiter »

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: DSA – Träume von Tod – Die Zukunft der Rabenmark

19. März 2015

Vor Kurzem kam Golgari bei mir vorbeigeflattert. Zu meinem Glück brachte er mir aber nur Träume von Tod mit, anstatt meine Seele gen Alveran zu tragen. Nachdem ich mich von diesem Schreck erholt habe, mache ich mich daran, den neuesten Teil des Splitterdämmerungs-Zyklus auf Herz und Nieren zu testen.

Teilzeithelden » Pen&Paper: Gibt es ein „zu alt“ fürs Rollenspiel? Ein Loblied auf die Phantasie

18. März 2015

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt – grade im Rollenspiel wird diese sehr intensiv genutzt. Aber gibt es vielleicht doch Grenzen? Ist man irgendwann zu alt für die Phantasie? Redakteurin Annika, Herrscherin über die W10, reflektiert die Frage für sich und findet Antworten.

NonPlayableCharacters » PEN&PAPER: Laufban eines Rollenspielers: Der Tod

17. März 2015

Mazon Gründorns Körper sah nicht mehr besonders gut aus. Genauer gesagt standen die einzelnen Gliedmaßen in ungesunden Winkeln ab, seit ihr Sturz von dem kleinen Felsvorsprung gestoppt worden war, der inmitten eines Ozeans aus Schwefel, Hitze und Gestank ein Ziel darstellte, das zu treffen auch für einen Meister seiner Kunst eine Herausforderung gewesen wäre,- zumal… Weiter »

Teilzeithelden » Pen&Paper: Splittermond: Meine ersten Schritte

14. März 2015

Ankündigung, Beta-Test, Weltenband, Regelwerk … Splittermond hat in den vergangenen zwei Jahren eine deutliche Spur in der deutschen Rollenspielszene hinterlassen. Da wurde es auch mal Zeit, dass sich unser Redakteur Markus mal zu einer Partie an einen Spieltisch setzt. Die HeinzCon 2015 war dafür eine passende Gelegenheit.

Teilzeithelden » Pen&Paper: Wenn’s mal wieder länger dauert – Tipps zum schnelleren Würfeln

13. März 2015

Seit Anbeginn unseres Hobbys gehören die Würfel zu Rollenspielrunden einfach dazu. Aber manchmal dauert der eigentliche Vorgang des Würfelns so lange, dass er das Spiel verlangsamt. Wie es mit ein paar Tricks schneller geht, lest ihr in unserem heutigen Artikel.

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: East Texas University — Class Ring – Geisterjagd für Anfänger (Savage Worlds)

11. März 2015

Ein Lernabend mit der Studentengruppe hält an der East Texas University immer eine Überraschung bereit. Wem gehört dieser mysteriöse Jahrgangsring? Was hat er mit der schönen Brünetten zu tun, die plötzlich verschwunden ist? Manche Fragen sollte man besser nicht stellen… Die Antworten findet ihr im neuesten Abenteuer für ETU.

NonPlayableCharacters » PEN&PAPER: Erstellung einer Kampagne – Teil 2: Ein Ziel, das über ein Stück Wurst hinausgeht

10. März 2015

Eine Kampagne kann aus mehreren zunächst unabhängigen Abenteuern zusammengestellt werden. Die Kunst aus mehreren Abenteuern eine Kampagne zu bilden besteht darin, seine Gruppe zu kennen und Ihnen ein Langzeitziel zu geben. Aber was ist ein geeignetes Langzeitziel? “Hey Brain! Was wollen wir denn heute Abend machen?” – “Genau das selbe wie jeden Abend Pinky. Wir versuchen,… Weiter »

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: Ultima Ratio – Kolonie-Handbuch Auda

7. März 2015

Kolonisten, Aliens, Weltraumkrieg. Auda verrät mehr über die Hintergrundwelt von Ultima Ratio. Aber kann das Kolonie-Handbuch den mäßigen Eindruck des Grundregelwerks verbessern und doch noch mit einem genialen Setting überzeugen? Immerhin wurden laut Entwicklern neun Jahre Entwicklungszeit vor allem in den Hintergrund gesteckt.

Teilzeithelden » Pen&Paper: Faith – Aliens und Götter mit Pokerkarten

6. März 2015

Neue Ideen braucht das Land. Faith geht nur auf den ersten Blick den Weg zwischen Brettspiel und RPG. Das waschechte Rollenspiel mit Pokerkarten statt Würfeln sowie Zählmarken statt Notizen ist ein aktueller Kickstarter. Ist das Science-Fiction-System in einer Box mit ansprechendem Artwork zu visionär für den großen Markt?

NonPlayableCharacters » PEN&PAPER: Geburt eines Rollenspiels Teil 9: Fight for your Life

5. März 2015

In meinem letzten Artikel zum Prinzip, wie Proben in meinem Rollenspielsystem gewürfelt werden, habe ich von euch viel Feedback und Ideen zu Änderungen bekommen. Danke dafür. Doch ehe ich darauf eingehe, erläutere ich euch erst noch das Kampfsystem. Das Kampfsystem ist erwartungsgemäß verwandt mit dem Prinzip zum Würfeln von anderen Proben. Allerdings würfelt der Spieler hierbei nicht gegen… Weiter »

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: Das Feuer des Mondes – Spielbuch-Debüt der Sußner-Brüder

2. März 2015

Ein einfacher Nachtwächter wird auf seiner Patrouille verflucht und droht, selbst zu einem Diener des Bösen zu werden. Inmitten des Konflikts zweier Geheimbünde begibt sich der Held auf die Suche nach seiner Rettung. Im neuen Spielbuch des Mantikore-Verlags hängt es an den Entscheidungen des Lesers, ob dies auch gelingt – meistens jedenfalls.

Teilzeithelden » Pen&Paper: Zehn Tipps, ein besserer Rollenspieler zu werden

28. Februar 2015

Was gibt man einem Rollenspiel-Anfänger für gute Tipps mit auf den Weg? Wie sollte sich ein guter Rollenspieler verhalten? Wie kann ein Rollenspielabend noch mehr Spaß machen? Unser Spielleiter aus Leidenschaft Dirk schreibt eine ganz persönliche Antwort auf eine Frage, die ihn schon länger beschäftigt hat.