Archiv

Artikel Tagged ‘Pen-&-Paper’

Goblinhort: Was ist: Die Splittermond – Einsteigerbox

20. August 2015

Ich hole den Blog mal wieder aus seinem Tiefschlaf und möchte euch heute von meiner neuesten Errungenschaft; der Splittermond Einsteigerbox berichten: Splittermond, ein relativ junges Rollenspiel des Uhrwerk-Verlags, welches kürzlich den RSP-Preis 2015 gewonnen hat, darf sich nun auch an … Weiterlesen →

RPGnosis: DSA5-Regelwerk, Teil 3: Talente und Kampfregeln

15. August 2015

Hier geht es mit dem dritten Teil meiner Detailbetrachtung des neuen DSA5-Regelwerks weiter. Den vorherigen Teil findet man hier.   Talente Talente, das sind alle profanen Fertigkeiten. Im Gegensatz zu DSA4 wurde die verfügbare Liste deutlich entschlackt, ist aber immer noch ziemlich reichhaltig – knapp 60 Stück, ohne die Kampffertigkeiten, wurde bei Nandurion nachgezählt. Neben […]

RPGnosis: DSA5-Regelwerk, Teil 2: Charakterregeln

7. August 2015

Nach meinem ersten Einblick in die Grundregeln geht es an dieser Stelle weiter mit dem nächsten großen Brocken: den Charakterregeln – also Erschaffung, Steigerung, Rassen, Kulturen, Professionen, Vor- und Nachteile. Detaillierteres zu den Talenten werde ich aus Platzgründen erst im nächsten Artikel äußern. Um unnötige Dopplungen mit anderen ausführlichen Rezensionen zu vermeiden, werde ich versuchen, […]

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: Die regelwütige Dreizehn – Hack & Slay mit 13th Age

7. August 2015

Pelgrane Press hat jetzt schon zwei Jahre 13th Age auf dem Markt, und jetzt bringt der Uhrwerk Verlag es auch auf Deutsch. Mit Anleihen bei seinem Baby D&D4 hat Rob Heinsoo uns zusammen mit Jonathan Tweet mit einem weiteren d20-System beglückt. Was macht es anders, wie spielt es sich?

RPGnosis: DSA5-Regelwerk, Teil 1: Ersteindruck, Einleitung und Grundregeln

6. August 2015

Es ist so weit, die Zeit des Hoffens und Bangens hat ein Ende. DSA5 ist da – nicht in einer Alpha-, Beta- oder Gamma-Version, sondern als endgültiges, hartgebundenes Grundregelwerk. Im Gegensatz zum DSA4-Pendant ist dieses erste Buch auch nicht nur eine „Light-Version“ der Spielregeln, die man mit Erscheinen weiterer Bände nicht mehr braucht, sondern eine […]

Timbers Diaries: Miami Files – Proven Guilty 6

31. Juli 2015

Als wir – ich hätte beinahe gesagt „aufwachten“, aber das genaue Gegenteil ist ja der Fall – als George uns also im Traum alle zusammengebracht hatte, fanden wir uns in einer grauen Segelyacht wieder, die, weil kleiner, einfacher zu handhaben … Weiterlesen →

Timbers Diaries: Miami Files – Proven Guilty 5

28. Juli 2015

So sehen also Feen-Gerichte aus. Roberto in seinem Liberace-Mantel, der, dem Anlass gemäß, wie ein Talar aussah… wie ein glitzernder, mit Pailetten besetzter Talar, wohlgemerkt. Dazu eine weißgepuderte Perücke à la britischen Richtern, die ebenfalls irgendwie zu glitzern schien. Edward … Weiterlesen →

Teilzeithelden » Pen&Paper: Crowdfunding: Eisengötter Abenteuerpfad – Pulpige Science Fantasy für Pathfinder

27. Juli 2015

Mein Magier zieht seine Laserpistole und erschießt damit den Drachen … wer das oder eine ähnliche Aussage schon immer einmal im Spiel erleben wollte, wird große Freude am Pathfinder-Abenteuerpfad „Eisengötter“ haben. Details zum Pfad und dem dazugehörigen Crowdfunding erfahrt ihr in unserem Interview mit den Verantwortlichen bei Ulisses.

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: Dragon Kings – Pathfinder abseits ausgetretener Pfade

27. Juli 2015

Dark Sun war in den 90er Jahren ein postapokalyptisches Setting für (A)D&D. Vom selben Autor wurde 2014 nun ein neues postapokalyptisches Fantasy-Setting per Crowdfunding realisiert: Dragon Kings. Und dank Ulisses Spiele gibt es dieses Setting, samt der Regeln für Pathfinder, nun auch auf Deutsch …

RPGnosis: In aller Kürze: Spielertypen, wissenschaftlich nachweisbar oder Hirngespinst?

24. Juli 2015

Der einzige Beitrag im Juli, und der auch noch kurz – seht es mir nach, die persönlichen Umstände haben derzeit leider nicht mehr hergegeben. Nach dem Sommer wird sich das sicher wieder ändern. Aus gegebenem Anlass muss ich das hier aber kurz loswerden: Beim Rollenspiel-Almanach wurde gerade auf ein interessantes wissenschaftliches Projekt aufmerksam gemacht – […]

Timbers Diaries: Igniculus-in-Arden, 26. Mai 2015

6. Juli 2015

Der Mönch muss also weg, verursacht er den Feen mit seiner Ausstrahlung des Wahren Glaubens doch Kopfschmerzen und körperliches Unwohlsein. Außerdem wird er versuchen, Leute zu bekehren, und genau das wäre ja vermutlich nicht gerade im Sinne des Turnierzwecks. Die … Weiterlesen →

Timbers Diaries: Miami Files – Proven Guilty 4

1. Juli 2015

Geschlafen habe ich nicht mehr. Nur gewartet und gegen 10 Uhr bei Dee angerufen. Zuerst ging sie nicht ans Telefon, aber ein paar Minuten später rief sie dann zurück. Nach dem „Hallo“, noch ehe ich meine Bitte nach einem Treffen … Weiterlesen →

Fantasy Nerd Blog - Kino, Games, Rollenspiel » Rollenspiel: Nötigt mich Wil Wheatons Titans Grave dazu meine Fellatio-Forelle anzulegen?

17. Juni 2015

Ich bin mir noch nicht ganz sicher ehrlich gesagt. Was? Ihr habt keine Ahnung wovon ich überhaupt schreibe? Erinnert sich noch jemand an vergangenes Ostern als ich euch von Thundarr dem Barbaren und Wil Wheatons geplanter Pen & Paper-Show Titans Grave – The Ashes of Valkana erzählt habe? Nun, letzteres ist nun mit der ersten Episode gestartet! Unter der Leitung von Will „Brettspiel-Kanone“ Wheaton als Spielleiter erleben Hank Green, Alison Haislip, Yuri Lowenthal und Laura Bailey Abenteuer in einem von Wil selbst kreierten Pen & Paper. Leider kenne ich keinen der Akteure – was vielleicht auch an meiner mangelnden „Internet“-Belesenheit liegen mag – und finde es schade, dass er nicht berühmtere Gesichter für seine Runde begeistern konnte. Vin Diesel als Dunkelelf dabei zu haben, wäre schon episch gewesen. Ok, aber vielleicht auch nicht ganz die Gehaltsklasse von Geek and Sundry… Anyhow, das sind die abgefahrenen Charaktere, die gespielt werden (siehe auch Bild oben): Aankia: Weiblicher Echsenmensch Dieb mit Mini-Robo-Kumpel “Jeremy“ Kiliel: Halbelf-Halbzwerg Dieb-Bogenschützin Lemley: Halb mechanischer menschlicher Krieger mit seiner Armklinge „Lobotomie“ S’lethkk: Halbork-Halbechsenmensch Magier Ein ganz witziges Video zur detaillierten Charaktervorstellung findet ihr hier. Für die trashige Fantasy-Scifi-Welt, die sich Wil aus der Hose gezaubert hat, finde ich diese […]
Der Beitrag Nötigt mich Wil Wheatons Titans Grave dazu meine Fellatio-Forelle anzulegen? erschien zuerst auf Fantasy Nerd Blog – Kino, Games, Rollenspiel.

RPGnosis: Taktische Entscheidungen auf Charakter- und Spielerebene (Karneval der Rollenspielblogs)

14. Juni 2015

Es ist, wie jeden Monat, Karneval, der diesmal vom geschätzten Kollegen Sorben von Gelbe Zeichen ausgerichtet wird. Zu diesem ergiebigen Thema könnte man sehr, sehr viele Seiten füllen – auch ich habe zuerst über einen Beitrag über die Kriegsführung in der Antike nachgedacht (speziell über den in der Forschung kontrovers diskutierten Othismos als klassisches Hoplitenmanöver), […]

Timbers Diaries: Miami Files – Proven Guilty 3

5. Juni 2015

Draußen am Strand traf ich wieder auf die Jungs. Glücklicherweise gab es keine Zeit für irgendwelche peinlich berührten Momente, denn sie waren schwer beschäftigt. Und zwar redeten die Jungs gerade mit niemand anderem als mit Hans Vandermeer, dem Mann, dem … Weiterlesen →

Fantasy Nerd Blog - Kino, Games, Rollenspiel » Rollenspiel: Mein Interview mit Vampire the Masquerade-Erfinder Mark Rein*Hagen zu I am Zombie

4. Juni 2015

Als mich neulich ein Pressekotakt fragte, ob ich Lust hätte, das neue RPG I Am Zombie von Mark Rein*Hagen vorzustellen, entfuhr mir zunächst nur ein gelangweiltes Zischen, so als ob ich mich auf das dicke Kissen eines alten Ledersessels geworfen hätte. Mark Rein… wer? Weiterhin ohne nennenswerte Dopamin-Ausschüttung googelte ich den Namen. HOLY COW! DER Mark Rein*Hagen! Das Genie, dem wir die gesamte World of Darkness im RPG zu verdanken haben. Der Mitbegründer des US-Verlags White Wolf Publishing™, der uns in den 90ern mit Games wie Werewolf: The Apocalypse, Changeling: The Dreaming oder Wraith: The Oblivion beglückte. Aber für mich insbesondere der Mann, der das Bild der Vampire mit Vampire the Masquerade revolutionierte, indem er sie, zusammen mit anderen Monstern, erstmals zu spielbaren, tragischen Helden von Pen & Paper Rollenspielen machte. Ich bin großer Fan von Marks Blutsaugern, die er in einer wunderbar dystopischen Welt des „Gothic Punk“ inszenierte und mir damit wohlige Schauer und philosophische Denkanstöße gleichermaßen bescherte. Sowohl das Pen & Paper, als auch das evergreen PC Game Bloodlines, sowie das Kartenspiel Vampire – the Eternal Struggle gehören zu meinen schönsten Erinnerungen, wenn es um Vampire geht. Nun, Zwanzig Jahre später, im Zeitalter von True Blood und The […]
Der Beitrag Mein Interview mit Vampire the Masquerade-Erfinder Mark Rein*Hagen zu I am Zombie erschien zuerst auf Fantasy Nerd Blog – Kino, Games, Rollenspiel.

Timbers Diaries: Miami Files – Proven Guilty 2

3. Juni 2015

Nachdem in Pans Palast fürs Erste nichts groß weiter herauszufinden war, wollten wir – sprich Alex – mit Jeffs Geist reden. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser hier zurückgeblieben war, war laut Alex nämlich ziemlich groß. Im Krankenhaus fanden wir ihn nicht, … Weiterlesen →

Timbers Diaries: Miami Files – Proven Guilty 1

31. Mai 2015

03. Mai Padre en el cielo, ich danke dir. Ich danke dir! Es ist vorbei, die letzten Nachwirkungen abgeebbt. Es ist nicht in Worte zu fassen, wie erleichtert ich bin. Jack White Eagle und Ximena hatten mir nach meiner Rückkehr … Weiterlesen →

Timbers Diaries: Igniculus-in-Arden, 21. April 2015

26. Mai 2015

Zu Beginn des Sommers ziehen die Igniculi los in Richtung Turnier. Semper Secundus bleibt auf halber Strecke in Porta Caledonia zurück, denn dort gibt es ja noch immer dieses seltsame Muster im Boden der Bibliothek, das der Tremere gern erforschen … Weiterlesen →

RPGnosis: Werkstattbericht (8): Potentes Werkzeug Google Earth

23. Mai 2015

Derzeit komme ich durch arbeitstechnische Auslastung und akuter Schwierigkeit bei der Konzeption der nächsten Kapitel (Hintergrund) nicht so schnell bei Triakonta/Pandora voran, wie ich gerne würde, vom Bloggen hier ganz zu schweigen. Trotzdem möchte ich hier einen kurzen Werkstatteinblick (mit bunten Bildern!) geben in ein Thema, auf das ich mehr durch Zufall gestoßen bin, das […]