Archiv

Artikel Tagged ‘Das Schwarze Auge’

Neue Abenteuer » rpg: Fünf Abenteuer, die ich gerne spielen würde

31. Oktober 2014

Ihr kennt das ja bestimmt, man hört von Bekannten von einem coolen Abenteuer oder liest davon im Internet oder hat es gar selbst im Regal stehen und dann steht man da. Mit dem Gedanken das unbedingt mal spielen zu wollen, aber leider nicht der Möglichkeit dazu. Zumindest zu der gegebenen Zeit nicht. Hier also meine […]

Nandurion: Illustrationen, Rezi, HeinzCon, Waffen-PDF & Phileasson-Romane

30. Oktober 2014

Wer ab und an die virtuellen Präsenzen der DSA-Illustratoren besucht, der findet dort regelmäßig kleine Vorschauen auf deren neueste Werke (nicht nur) für DSA. Auch aktuell gibt es wieder einiges zu finden. Nadine Schäkel hat mit Peraine und Firun die nächsten zwei Götter-Minis fertig. Beide … Weiterlesen

Nandurion: Günstige Geschichte, Klassiker, Rezensionen und Ulisses auf der SPIEL

28. Oktober 2014

Das Erscheinen der gedruckten Historia Aventurica wird ja leider noch ein wenig dauern, da sich das Gold des Einbandes sehr leicht abreiben ließ (Namenlose Umtriebe!), die elektronische Variante ist davon aber natürlich nicht betroffen. Ab sofort kann deshalb die PDF-Variante erworben werden, bis … Weiterlesen

Kaiser Retros Waffenkammer: DSA 5 Beta – Sulibeth Rahjadaque – Magische Müßiggängerin

28. Oktober 2014

Mit der neuesten Version der DSA5 Betaregeln war wieder einmal ein bischen Testen angesagt. Dabei hat eine Spielerin, meine gute Freundin Ellen nicht nur ihren eigenen Charakter mitgebracht sondern auch direkt ein ihrer Freunde dazu gebracht den Charakter in einem Bild zu verewigen.
Das soll nicht unbelohnt bleiben und darum bekommt der Charakter nun einen Platz auf meinem Blog.

Im aranische Sultanat Palmyramis ist Müßigang das Ideal des feinen Lebens uns üppige Körperformen das Ideal der Schönheit. Sulibeth Rahjadaque, die sich auch mit einer langen Reihe von Ahninnen und Lehrerinnen brüsten kann, ist ein Produkt dieser Werte. Als aranische Dame der Herrscherschicht hat sie ein entsprechendes Selbstvertrauen und wenig Berührungspunkte mit den unangenehmen Aspekten des Lebens.

Im reichen Palmyrabad geboren und mit magischem Talent gesegnet wurde Sulibeth von einer Lehrmeisterin, die von der Schule des Seienden Scheins in Zorgan abgeworben wurde, in der elterlichen Villa unterrichtet. Sie erlernte zahlreiche Zauber die ihren Alltag erleichterten oder sich zur Kunstausübung eigneten, ganz im Einklang mit der palmyranischen Lebensart.

Als dritte Tochter des Hauses wäre eine politische Heirat die wichtigste Aufgabe, die Sulibeth für ihre Familie erledigen kann. Doch bis diese sich anbietet genießt die Magierin das Leben und nutzt ihre magischen Talente und den Reichtum ihres Hauses zu diesem Zwecke.

(Das Bild wurde gezeichnet von Rak, den man auf Deviant Art finden und auf Englisch oder Französisch ansprechen kann.)

Ausrüstung

  • Magierroben im tulamidischen Stil

  • Mehrere reiche Gewänder

  • Teurer Schmuck

  • Magierstab aus palmyranischer Zeder

  • Kosmetika und Parfüm

  • Schreibzeug und Papyrusrollen

  • Rollsiegel ihres Hauses

  • Schleier der nächtlichen Begegnung (Artefakt, lädt sich monatlich auf. Wirkt als Bannbaladin mit 7 FP, das Gegenüber glaubt unter Schleier eine alte Bekanntschaft oder Liebschaft zu erkennen. Lässt sich nur Nachts aktivieren. Auslöser ist ein tulamidisches Gedicht rezitiert von der Trägerin. Erschaffen von Sulibeth selbst.)

  • 80 Dukaten in aranischer Währung

.Ziel des Charakters war es zum einen natürlich die neuen Regeln zu testen. Also habe ich ein paar Vor- und Nachteile eingebaut die mit Erschwernissen und Erleichterungen arbeiten.

Zum anderen wollte ich auch eine etwas untypische Heldin haben und den Mitspielern gleichzeitig auch einen Eindruck geben was in Aventurien möglich ist. Darum habe ich die Plamyranerin mit dem Nachteil Fettleibig gewählt. Ihre Zauber aber auch angepasst diesen so bedeutungslos wie möglich für den Alltag zu machen.
Mit dem Ergebnis war ich gut zufrieden und wenn die Regeln ungefähr so hinkommen Spiele ich Sulibeth auch gerne noch weiter.

Orkenspalter TV: Late Nerd Show 73: Ringcon, Schleierfall, Knights of Badassdom

27. Oktober 2014

Für die 73. Late Nerd Show sind wir nach Bonn auf die Ringcon gefahren, wo wir die Schauspieler aus Game…

Mias Zeichenblog » Rollenspiele: Neu erschienen: Söldner, Skalden, Steppenelfen

27. Oktober 2014

Der neue DSA-Meisterpersonenband Söldner, Skalden, Steppenelfen beschäftigt sich mit Professionen und Charakteren des Nordens, kommt vollfarbig daher und beinhaltet neben vier Figuren aus meiner Feder viele weitere schöne Illus! Viel Spaß beim Lesen und Angucken! Eure Mia

The post Neu erschienen: Söldner, Skalden, Steppenelfen appeared first on Mias Zeichenblog.

Neue Abenteuer » rpg: Das Leben eines Gezeichneten – Teil 79

27. Oktober 2014

16 Peraine – 14 Ingerimm Gerade im kleinen Dorf angekommen – Leowulf und ich hatten uns nachdem Ysilia gefallen war weiter nach Süden zurückgezogen und ich einen kleinen Ausflug nach Warunk gemacht – trat ein Beilunker Reiter auf uns zu und überbrachte mir eine Einladung zum Magierkonvent im Ingerimm in Punin. Offensichtlich hatte man den […]

Nandurion: Rezension zu “Friedlos”

26. Oktober 2014

Die Nebel lichten sich – Thorwal ist wieder in Sicht. Die Flotte der Friedlosen, die von Judith und Christian Vogt ausgesandt wurde, kehrt zurück. Hetmann Sedef Feyhachson steht unerschrocken am Steuer. Was wird er zu berichten haben? Ist es wahr, … Weiterlesen

Teilzeithelden » Pen&Paper: Ulisses Spiele auf der SPIEL 2014 – Verzögerungen und der deutsche Phantastikpreis

25. Oktober 2014
Ulisses Teaser SPIEL 2014

Unser erster Termin am Donnerstag auf der SPIEL 2014 in Essen führte uns zum großen Ulisses-Stand, dem Verlag, der das größte deutsche Rollenspiel, Das Schwarze Auge, unter Vertrag hat. Wir sprachen mit DSA-Teamleiterin Eevie Demirtel und Produktmanager Michael Mingers über Neuheiten, Pläne und Spiele für Klugscheißer.

Nandurion: Mini-Götter, myranische Rezension und DSA5-Gedanken

24. Oktober 2014

Wie bei der DSA5-Challenge von Ulisses versprochen, arbeitet Nadine Schäkel inzwischen fleißig an den Götter-Minis, so dass bereits die Hälfte der Zeichnungen dazu fertig sind. Auch bei den geplanten Erzdämonen-Minis gibt es erste Ansätze zu bewundern. Die entsprechenden Bilder finden sich bei Facebook und im … Weiterlesen

Nandurion: Google+-Gewinnspiel, Videos, Fanprojekte und zwei Rezensionen

23. Oktober 2014

Wer in Googles hauseigenem sozialen Netzwerk Google+ unterwegs ist, der hat dort möglicherweise auch die deutschsprachige Rollenspielergemeinschaft entdeckt. Diese hat inzwischen 1200 Mitglieder, was Ulisses zum Anlass nimmt, dort ein Gewinnspiel zu veranstalten. Wie ihr einen der Preise gewinnen könnt, erfahrt … Weiterlesen

Neue Abenteuer » rpg: Söldner, Skalden, Steppenelfen

23. Oktober 2014

Wie schon letztes Jahr gab es auch dieses Jahr zur Spiel 2014 einen Meisterpersonenband. Der dritte inzwischen. Wie schon seine beiden Vorgänger ist auch dieser Mitglied der purpurnen Reihe, was ja die Farbe der reichen und schönen im MA gewesen ist – so jedenfalls die Erklärung vom ersten Band. Und ebenso wie die Vorgänger ist […]

Nandurion: Historia Aventurica erscheint später

22. Oktober 2014

Freunde der aventurischen Geschichtsschreibung müssen noch ein wenig Geduld haben: Wie heute im Ulisses-Blog vermeldet wurde, haben die frisch gedruckten Exemplare der Historia Aventurica einen Herstellungsfehler. Dies betrifft die normale und auch die limitierte Auflage. Die Bücher sind deswegen wieder … Weiterlesen

Nandurion: DSA 5: Zwischenstand

22. Oktober 2014

Nachdem die Spielemesse abgegEssen ist, meldet sich auch die Redax wieder auf der Ulisses-Website mit einem Zwischenstand zurück. Dort wird nochmal klargestellt, welche der Regeländerungen, die bisher als Vorschläge durch Forum und Website gegeistert sind, nun als gesetzt betrachtet werden … Weiterlesen

Rabenmaul » Rollenspiele: Weltzeugkasten: Sandkastenspiele für Pinseläffchen

22. Oktober 2014

Im Weltzeugkasten befinden sich mehr oder weniger hilfreiche Tipps, Tricks und Hilfsmittel, um Rollenspielern und Spielleitern das Leben leichter zu machen. Ok, vielleicht nicht immer leichter, aber zumindest interessanter … wenigstens einmal. Das Wichtigste zuerst: Rollenspielgejammere (Wen der Fluff nicht interessiert, schnell runter zum Crunch.) Es ist nicht immer einfach zwischen Familie und Arbeitsalltag noch Zeit fürs Rollenspiel zu finden.… Weiterlesen →

The post Weltzeugkasten: Sandkastenspiele für Pinseläffchen appeared first on Rabenmaul.

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: DSA – Friedlos: Die Thorwaler kommen!

22. Oktober 2014
Friedlos Teaser

Lange Zeit war es in offiziellen Abenteuern still um Thorwal, die Heimat der hünenhaften und trinkfesten Seefahrer, Krieger und Barden des Nordlandes. Mit Friedlos spielt nun endlich wieder eine größere Kampagne in dieser Gegend. Wie sich die Saga allerdings unter kritischen Augen schlägt, könnt ihr hier erfahren

Nandurion: Rezension zu “Schleierfall”

21. Oktober 2014

Mehr als die Hälfte ist vollbracht, denn mit Schleierfall geht die Splitterdämmerung bereits in ihre vierte Runde. Nanduriat Salaza nahm dies zum Anlass, den aktuellen Band des Zyklus aus der Feder von Alex Spohr auf den Prüfstand zu stellen. Warum … Weiterlesen

Neue Abenteuer » rpg: Das Leben eines Gezeichneten – Teil 78

20. Oktober 2014

6 Travia – 14 Travia Wir kehrten zunächst nach Ysilia zurück und verbrachten dort die nächsten Tage um uns auszuruhen und unser weiteres Vorgehen zu besprechen. Ich hätte Warunk gerne einen Besuch abgestattet fühlte mich aber noch nicht bereit dazu. Leowulf hatte Probleme mit dem kalten Wetter und Undu wollte seine Familie im Norden besuchen. Vielleicht zum letzten Mal… […]

Kaiser Retros Waffenkammer: DSA5 Beta – Der Strick des Henkers – Die Stadt

20. Oktober 2014

Es tut mir sehr leid euch so lange im Stich gelassen zu haben. Erst bin ich nicht dazu gekommen den Spielbericht fertig zu schreiben und danach war der Abstand zum Abenteuer schon so groß, dass die Notizen nicht mehr direkt gereicht haben.

Ich will trotzdem versuchen zumindest einen Abschluss zu finden in der Zusammenfassung.

In der selben Woche wie der erste Teil des Spielberichts habe ich bereits einen Anfang für den zweiten geschrieben.

Nach dem zwar schnell abgehandelten aber tödlichen Kampf, der unsere Gefangenen und die Elfe Caerleon schwer angeschlagen zurückließ erreichten unsere Helden das beschauliche Natternquell. Ein von einer relativ neuen Palisade umgebener Marktflecken von 400 Einwohnern. Sich an die Hügel und die Ufer des daraus entspringenden Natter schmiegend.

Drei Tempel waren bereits von außerhalb der Siedlung auszumachen, relativ groß und beeindruckend Thisdans Ziel, der Perainetempel. Dagegen klein aber mit einer markanten in Wildgansform gegossenen Wetterfahne ein Haus der Travia. Zuletzt und vielleicht am auffälligsten der Praiostempel, offensichtlich beschädigt durch Feuer und unbenutzt. Wie Charlotta und die anderen Einheimischen wussten und mitteilten, ein Opfer von Plünderungen im Jahr des Feuers. Thisdan erkundigte sich sogleich was es damit auf sich habe und warum die Steine nicht anderweitige dem Ort zu gute kämen. Doch erfuhr er, dass ein Abriss von der Praioskirche verboten wurde, eine Neuweihe jedoch so kurz nach dem Ende der Quanionsqueste aber sicher noch auf sich warten lassen würde. Er fand den Namen des zuständigen Geweihten in der Stadt des Lichts heraus, mit dem Vorhaben dort einmal vorzusprechen, auf dass die Ruine nicht länger das Stadtbild verschandeln möge.

Die Gefangenen wurden am Rathaus abgegeben und vom dortigen Büttel in den Keller eingekerkert. Dort trennte sich die Gruppe vorerst auf, Caerleon begab sich mit dem ihrem Verwandten, dem Straßenwächter Thorn ins Gasthaus Natternnest. Charlotta besuchte zuerst natürlich ihre im Ort lebenden Familie. Thisdans Weg führte natürlich zuerst zum Perainetempel und Kendra begleitete ihn.

Lorion hingegen blieb bei Rank zurück als der den Wagen seiner Chefin entlud und erkundigte sich nach phexgefälligen Dingen, wie einem Schwarzmarkt in Natternquell. In der Tat konnte ihm der Knecht weiterhelfen und verwies auf Füchsische Phrasen mit denen sich Lorion in Morenas Laden die Waren von unter der Theke bestellen konnte. Dabei handelte es sich um Rauschkräuter und Gifte, der Horasier schien interessierter an den Kräutern, doch merkte sich beides. Bevor auch er seinen Weg ins Natternnest antrat.

Ab hier geht es mit einigem Abstand und vielleicht knapper weiter.

Thisdan hat im Perainetempel noch mehr über die Unfälle und dem dadurch verursachten Tod von Bürgermeister und Perainegeweihtem gehört. Aber sich auch vom dortigen Bediensteten erstmal die Speisekammer zeigen lassen und eine Kleinigkeit zu sicj gennommen.Charlotta traf nur kurz ihre Familie und trat dann ihre neue Arbeitsstelle als Küchenhilfe im Natternnest an.
Auch Kendra und Thisdan machten sich auf den Weg in das Gasthaus und so war die Gruppe bald wieder vereint.

In der Kneipenszene gab es etwas Charakterspiel. Bei dem Caerleon mit dem Straßenwächter sprechen und den Auftrag ihres Bruders ausführen konnte. Denn um dessen Sohn handelte es sich hier.
Lorion unterhielt sich mit dem Schreiber der Stadt und legte seinen Neugier wert auch als “bi-neugierig” aus als der NSC mit ihm flirtete. Was zu einer kleinen Tändelei führte.
Auch die beiden Kandidaten auf das Bürgermeisteramt waren in der Schenke anwesend und nutzten diese auch als Bühne um sich zu inszinieren. Dabei stellte sich Marlena als die Hardlinerin heraus, die den Ork und den Räuber lieber heute als morgen gehenkt sehen wollte und ihr Konkurrent furh einen eher milderen Ton.

Als Charlotta, Kendra und Thisdan das Gasthaus verließen um sich zu ihren Schlafquartieren zu begeben wurden sie jeweils Zeuge wie einer der Bewohner des Ortes mit einer dunklen Gestalt in den Ruinen des Praiostempels sprach. Keiner untersuchte das Geschehnis allzulange doch es blieb im Gedächtnis.

In der Nacht hatten per Intuitionsprobe entschieden einige Charakter einen schlechten Traum über den Tempel des Praios und einen Galgen. Thisdan und Kendra entschieden sich dem nachzugehen und auch Caerleon fand keine Ruhe.

Im Tempel stießen Thisdan und Kendra auf den geschändeten Altar des Praios. Den Kendra sogleich mit ihrem Warunker Hammer zu zerschlagen gedachte. Doch das frevlerische Monument zerbrach mitnichten, stattdessen schälte sich ein Heshtoth aus der Dunkelheit und attackierte die beiden.
Thisdan gelang es mit den Kräften seiner Göttin Peraine und des Herren Praios einen Schutzkreis zu errichten. Der für nur einen Karmapunkt sehr nützlich und mächtig war.
Kendra schlug den alten Gong des Tempels und machte damit alle Charakter und die ganze Stadt aufmerksam auf die unheiligen Geschenisse. Lorion und Charlotta eilten sogleich zur Hilfe. Die noch immer verletzte Elfe jedoch begab sich wieder in ihr Bett.
Der folgende Kampf gegen den Dämon leisteten Thisdans karmale Mitteln, vor allem dem Schutzsegen aber auch einem Feuersegen gegen die magische Dunkelheit des Dämons (vom Spielleiter so erlaubt um es zu einem spannenden Kampf zu machen und nicht einer Hoffnung auf die gewürfelte 1), einen großen Beitrag.
Auch Charlotta konnte mit der leisten Bewegung ihres Flugobjekts und einigen Zaubern dem Dämon gut beikommen und es gelang ihr sogar alle Magie außerhalb der Sicht der Gruppe zu halten.
Lorion und Kendra fügten mit ihren profanen Waffen dem Feind die entscheidenden Schadenspunkte zu während dieser übernatürlich geschwächt war.

Nachdem der Heshtoth gefallen war berichteten wir der ganzen Stadt davon und sogleich wurde ein Bote zur Stadt des Lichts entsand. Die Inquisition ließ nicht lange auf sich warten und befragte die Heldengruppe. Die Elfe hatte sich entschieden vorher abzureisen, weswegen sie von den Praioten verdächtigt wurde.
Es stellte sich heraus, dass der Einfluss des Dämons in den Ruinen Natternquell schon längere Zeit geschwächt hatte. Die schlechten Eigenschaften der Anwohner erhöht und die Unfälle herbeigeführt hatte.
Doch mit dem erschlagen des niederhöllischen Geschöpfs und der Reinigung der Tempelruine konnte die Ordnung wieder einkehren und die Bürgermeisterwahl unter göttlichem Segen stattfinden.

Nandurion: Late Nerd Show im Doppelpack

20. Oktober 2014

Neues bringen uns die geschätzten Kollegen von Orkenspalter TV diesmal im maraskangefälligen Doppelformat. In Folge #71 der Late Nerd Show werfen Mháire Stritter und Miniaturmeister Steff zunächst einen Blick auf Schicksalspfade, und hierbei vor allem auf Die Krallen des Aikar. … Weiterlesen