Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Savage Worlds’

Blog des Schwarzen Auges: Kann DSA auch One-Shots?

16. Dezember 2014

Die Kampagne ist tot, lang lebe der One-Shot!? Es geht mir ja nicht alleine so – für das Hobby Rollenspiel findet man, je älter man wird, je mehr Verpflichtungen man hat immer weniger (vor allem) regelmäßig Zeit. Für die epische Kampagne findet man folglich immer weniger Termine und Frustration kommt auf. Als Gegenentwurf zu den […]

Greifenklaue's Blog: [WOB] Rollenspielding an SO, den 14/12/14

13. Dezember 2014

… aka morgen! Und es gibt erstaunlich Auswahl im Wolfsburger Kulturzentrum Hallenbad: Barbarians Of Lemuria, Zombieslayers, Arcane Codex, Savage Worlds Rippers und außerdem noch eine Auswahl Brettspiele. Außerdem das klassische Rollenspielwichteln. Mehr Infos im GK-Forum.

der eisenhofer blogt: 1934er Fahrzeuge für Savage Worlds – Weird War II, Teil 1

13. Dezember 2014

Im Zuge meiner Recherchen für Abenteuer um das Jahr 1934 hatte ich mir auch den Settingband Weird Wars II für Savage Worlds besorgt. Der ist soweit ganz fein, allerdings beinhaltet er hauptsächlich Fahrzeuge, die ab Kriegsbeginn eine Rolle spielten. Da ich aber im Stile der Indiana Jones-Reihe vor Kriegsbeginn spielen wollte, habe ich die Regeln […]

der eisenhofer blogt: Abenteuer-Ideen mit Wikipedia

11. Dezember 2014

Auf der Jagd nach Ideen für historische bzw. Pulp-Abenteuer finde ich mich eigentlich immer auf Wikipedia wieder, dem Quell unendlicher Aufhänger für dramatische, abenteuerliche und unerhörte Geschichten. Zwar sind die Informationen dort meist oberflächlich, aber dafür mit einander auf eine Art verknüpft, die den Rahmen einer anfänglichen Idee immer mehr ausweiten, bis ein großer Rahmen […]

Würfelheld: [4. WOPC] Die Preisübersicht

1. Dezember 2014

Der 4. Winter-OPC hat seine Pforten geöffnet. Also ist es an der Zeit Euch die Preise näher zu bringen. Auch in diesem Jahr werden wir phantastisch unterstützt. Aber seht selbst! Da sollte es mehr als einen Anreiz geben mitzumachen!       1x ABOREA das Tischrollenspiel (2te Auflage) ** 1x Traveller Pocket Grundregelwerk * * […]

Teilzeithelden » Pen&Paper: Rezension: Necropolis 2350 – Sakrales Savage Worlds gegen die Untoten

25. November 2014
Necropolis 2350 Teaser

Wir schreiben das Jahr 2350 und befinden uns auf dem Planet Salus, auch Nekropolis genannt. Okay, damit ist der Titel des Settings wohl schon mal geklärt. Necropolis 2350 ist ein…

Chaotisch Neutral: Die Priester der Krähen #02

24. November 2014

Teil 2 der Tagebuchaufzeichnungen von Clara von Bodenschwing setzt die Beschreibung der Erlebnisse in Travemünde und Umgebung fort. Die Charaktere stoßen auf das Werk sinistrer Fanatiker und müssen ein altes Unrecht an einem sehr weit entfernten Schauplatz wiedergutmachen. Lissy muss sich für das restliche Abenteuer leider verabschieden, da sie unter Kopfschmerzen leidet. Ob die Ereignisse […]

Greifenklaue's Blog: Savagepedia braucht Eure Unterstützung

5. November 2014

Da wir gestern wieder ne spaßige Runde Savage Worlds – Sundered Skies mit der Plot Point-Kampagne hatten, will ich mal an den Savagepedia-Aufruf erinnern aus dem Tanelorn: Die deutsche Savagepedia soll erwachen – Savagepedia needs YOU! Nachdem das ambitioniert gestartete Wiki-Projekt lange Zeit in einem Dornröschen-Schlaf verbracht hat, soll es nun endlich (ENDLICH!) seiner eigentlichen […]

Chaotisch Neutral: Priester der Krähen #01

3. November 2014

Die Geschehnisse rund um die steinerne Wand im Eis und ihren Weißen Spuren hat die Abenteurer weit in die unwirtlichen Gletscher von Grönland getrieben. Die nachfolgenden Aufzeichnungen entstammen dem Tagebuch von Clara von Bodenschwing und geben das Erlebte aus ihrer Sicht wider. Wir kehren nach unserem Abenteuer im Eis, einige mental leicht lädiert, zum Schiff […]

Einige Seiten des Buches Eibon: [Rezension] Hellfrost – Kreaturenhandbuch

3. November 2014

[Quellenbuch, Prometheus Games, Sprache: Deutsch, Hardcover, 214 Seiten, 34,95 €] Die Reihe von Hellfrost ist endlich vollständig, d. h. alles, was man für ein Spiel braucht, ist da: Regeln, Welt, Monster. Letzteres wird durch das Kreaturenhandbuch abgedeckt, das kurz vor der Spielemesse erschien und das ich mir dort am Stand abholte (ich hatte vorbestellt). Die […]

Chaotisch Neutral: Realms of Cthulhu Spielermatte

28. Oktober 2014

Wenn man als gebeutelter Ermittler schon dem cthuloiden Grauen entgegenblicken muss, dann sollte man das wenigstens mit einer anständigen Spielermatte tun (wenigstens wenn man Realms of Cthulhu spielt). Sie bietet neben praktischem Platz für Bennies, Markern und Karten auch ein paar Regelhinweise, sowie einen Steigerungsrechner. Die Matte findet sich im Spielmaterialbereich.

Greifenklaue's Blog: Greifenklaue Podcast #31 – Wasser mit Inhaltverzeichnis

26. Oktober 2014

Puhh, nach drei Sessions ist endlich das Inhaltsverzeichnis unserer Wasserfolge fertig! Das ganze wurde aufgenommen im Rahmen des von  Clawdeen organisiert den RSP-Blog-Karneval im Okt … September zum Thema Wasser. Glorian und Greifenklaue unterhalten sich über Entdeckerkampagnen im Stile von Columbus, Cortez oder Pizarros, also eine Mischung aus langer Überfahrt ins Unbekannte Land und die […]

Dreifaltige Rollenspiel-Lektüre: [Fingerübungen] Rex Mundi Efferi – eine Savage Conversion entsteht

25. Oktober 2014
Angestoßen durch eine sehr unproduktive Diskussion mit Savage Worlds-Gegner und hauptberuflichen Werbeblogger Ingo von obskures.de…
Behauptung: Savage Worlds kann gar nicht alles abbilden, Rex Mundi z.B. (natürlich ohne Erklärung, warum das denn jetzt so schwer sein soll, denn dann könnte man ja rational drüber diskutieren).
Nun denke ich nicht, dass man unbedingt ALLES mit Savage Worlds spielen sollte – es gibt durchaus einige Settings bei denen ich, mit Grund, auf andere Systeme zurückgreife – aber Rex Mundi? Ernsthaft? Das ist doch sogar ein vernachlässigbar kleiner Konvertierungsaufwand.
Für diejenigen, denen Rex Mundi nichts sagt: Rex Mundi ist ein Uchronie-Setting in einer alternativen Version der 30er Jahre, in einer Welt in welcher die Reformation nie stattgefunden hat, die katholische Kirche noch immer die einzige spirituelle Autorität darstellt (und anscheinend auch die einzige Polizeigewalt – in Gestalt der Inquisition – stellt) und Europa noch immer von Königshäusern regiert wird. Die Handlung spielt in Paris und handelt von einer ziemlich stereotypen Detektivgeschichte, welche in eine noch stereotypere Templer-Gral-Verschwörungskiste mündet.
Wer „Sakrileg“ und ähnliche Bücher/Filme kennt, der weiß schon ungefähr, worauf das alles hinausläuft. Der Autor betont zwar, dass er die Idee vor dem Erscheinen der englischen Ausgabe von „The DaVinci Code“ hatte, verschweigt aber die Dutzenden Verarbeitungen des Stoffes (etwa Gérard de Sèdes Roman „L’Or de Rennes“ von 1967, welcher die Vorlage für das „dokumentarische“ (Anführungszeichen beabsichtigt) „The Holy Blood and the Holy Grail“ war, welches als Hauptinspiration für Rex Mundi zitiert wird). Von einer dieser Verarbeitungen – dem Computerspiel „Gabriel Knight III“ (1999) – borgt sich der Autor sogar ziemlich dreist einen wichtigen Plotpunkt aus. Trotzdem wird der Autor nicht müde von seinen guten Freunden salbadernde Vorwörter zu seinen Comics schreiben zu lassen, in denen diese sich darüber auslassen, wie toll und neuartig Rex Mundi doch wäre (das driftet schon mal ins Lächerliche ab, wenn sein Editor Scott Allie das besagte „Holy Blood and Holy Grail“ als non-fiction bezeichnet und auf derselben Seite Umberto Ecos „Das Focaultsche Pendel“(welches sich über die Kernthese von „Holy Blood“ lustig macht) als minderwertige Literatur bezeichnet – offenkundig ohne es gelesen zu haben, denn er geht davon aus, dass es denselben Inhalt wie „Rex Mundi“ hat).
Aber unabhängig von meinen persönlichen Vorbehalten gegenüber dem Autor, seinem uninspirierten Plot und seinen Verschwörungsspinner-Freunden, könnte das Setting für das Rollenspiel durchaus reizvoll sein. Bitterböse Noir-Geschichten, politische Intrigen, gewürzt mit Herrschaftsverhältnissen (fast) wie aus dem Mittelalter… das hat durchaus Potential.
Ich hatte Rex Mundi sogar schonmal für eine Konvertierung herangezogen, allerdings dann um eine (von Planetary und The Invisibles inspirierte) „Gottläufer-Ebene“ erweitert und mit guten Ideen aus anderen Systemen abgeschmeckt. Diese Konvertierung befindet sich noch in der Rohfassung und ist auch etwas zu umfangreich, um sie in diesem Rahmen hier vorzustellen.
Aber: das Rex Mundi-Setting ist, in seiner „Reinform“, perfekt geeignet, um einmal meine Gedankengänge beim Erstellen einer Savage Conversion zu demonstrieren und im Rahmen einiger kurzer Artikel zu zeigen, wie Savage Worlds verschiedene Settings bereits mit den „Bordmitteln“ gut umsetzen kann.
Konvertierungsziele (Eckpunkte)

  • Ein Urban-Mystery-Setting
  • Technologiestand: Frühes 20. Jahrhundert (nicht zu viel nachdenken, wie das mit der alternativen Geschichte zusammengeht – SoD auf Max schalten)
  • Dreckig und düster
  • Geheimnisse und deren Aufdeckung
  • Politische Intrigen
  • Starre soziale Stände
  •  Zunftschranken
  • Kabbalistische Magie

Ferner wäre es sehr wünschenswert, wenn die Protagonisten von Rex Mundi (sowohl der Hauptgeschichte, als auch den „Brother Matthew“-Kurzcomics) in Savage Worlds-Spielwerten darstellbar wären. Aber in dieser Hinsicht habe ich wenige Bedenken und stelle es dementsprechend weiter hinten an.
In den folgenden Artikeln möchte ich en detail darauf eingehen, wie man mit Savage Worlds diese Konvertierungsziele umsetzen kann. Die Betonung liegt wie gesagt auf „kann“, denn wie so oft gibt es verschiedene Möglichkeiten, um an das Ziel einer spielbaren Conversion zu gelangen.


Ich danke für die Aufmerksamkeit

Teilzeithelden » Pen&Paper: Prometheus Games auf der SPIEL 2014

20. Oktober 2014
Teaser Prometheus Games Spiel 2014

Was haben Marcel Hill, Christian Loewenthal, Daniel Scolaris und Jörg Köster gemeinsam? Sie alle arbeiten in verschiedenen Bereichen des Duisburger Rollenspielverlages Prometheus Games. Mit Kaffee und Diktiergerät bewaffnet, haben wir versucht, ihnen alle Geheimnisse zu entreißen! Dabei ging es um deutsche Urban Fantasy, Nagetiere und die Geheimnisse der Andromeda-Galaxie.

Greifenklaue's Blog: SPIELtrieb. Messe-Loot.

19. Oktober 2014

  Danke liebe Lokführer, dass ihr gestreikt habt … So waren zwar reichlich Leute nicht auf der Messe und die Parkplätze dort ordentlich überfüllt, aber ich bin dadurch zur Messe gekommen … Der gute Glorian musste nämlich seine Zugtickets stornieren und ist aufs Auto umgestiegen, da hab ich spontan – so Freitag nachmittag – zugesagt […]

Chaotisch Neutral: Über die Rolle von Berufen in Realms of Cthulhu

18. Oktober 2014

Durch eine Diskussion im Blutschwerter-Forum habe ich mich ein wenig mit der Rolle von Berufen in Savage Worlds bzw. Realms of Cthulhu auseinandergesetzt. Ein wiederkehrendes Argument aus Spielersicht ist die Wahrnehmung, dass sich alle Charaktere prinzipiell stark ähneln. Aus Sicht langjähriger Midgard- und GURPS-Runden mag dies zunächst einmal zutreffen. Jedoch bietet auch Savage Worlds Entwicklungsmöglichkeiten […]

Arkanil: Neuheitensuche auf der Spielemesse 2014

17. Oktober 2014

Arkanil -

Aus Sicht eines Rollenspielers ist die Spielemesse vor allem als Neuheitenschau interessant. Die Suche nach neuen Rollenspielprodukten endete 2014 jedoch häufig in Enttäuschung Weiterlesen ›

Arkanil: Spielemesse-Neuheiten von Prometheus Games

15. Oktober 2014

Arkanil -

Nach dem Uhrwerk Verlag und Ulisses Spiele schaue ich mir heute die Messe-Neuheiten von Prometheus Games an. Der Duisburger Verlagt hat zwei kaufenswerte Produkte im Gepäck. Weiterlesen ›

Tagschatten: Neues von Savage Worlds: Preiskrieg?

8. Oktober 2014

Pünktlich zur Spielemesse in Essen erscheint der erratierte Nachdruck der Savage Worlds: Gentleman’s Edition Revised (ebefalls angekündigt ist das Hellfrost-Abenteuer Piraten des Kristallstroms) Nach Verlagsangaben soll das 350-seitige Regelwerk – …

Chaotisch Neutral: Von Zaubern und ihren Konsequenzen

6. Oktober 2014

Zur Ergänzung des Kapitels in der RoC Schnellstarthilfe über Magie und dem Wirken von Zaubersprüchen in Realms of Cthulhu ist im Folgenden noch einmal das Wichtigste aus der Praxis zusammengefasst. Zauber wirken Einen Spruch oder ein Ritual zu wirken dauert eine Minute. Für jede weitere 5 Minuten Zeit kann der Malus auf die Zauberprobe um […]